KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Empfohlene Hotels weltweit

Londonderry (NH) in United States
10/10 bei 4 Bewertungen
Hikkaduwa in Sri Lanka
9.3/10 bei 35 Bewertungen
Gippsland Region in Australia
8.7/10 bei 8 Bewertungen
Bali in Indonesia
9.7/10 bei 1 Bewertungen
alle Hotelangebote bei Agoda

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Suche

Suchbegriff:
Zeitraum:



Alle Beiträge zu New York City anzeigen

121 Ergebnisse:

Mittwoch, 15.04.2009 - New York City, USA

Buchempfehlung: Smile when you“re lying

Dieses nette Büchlein mit dem vollen Titel "Smile when you“re lying - Confessions of a roque Travel Writer" stammt von Chuck Thompson, dem ehemaligen Chefredakteur des nur kurz am Markt vertretenen travelocity-Magazins und Autor/Fotograf/Editor von unzähligen Reise-Beiträge in Reise-Magazinen v.a. aus den USA. Chuck Thompson hat sich in diesem Buch seinen Frust von der Seele geschrieben. Frust, der durch die oft einseitigen Darstellungen in beliebten Reise-Magazinen entstand, die mit den immer gleichen Klischees aufwarten, manch ein unschönes Thema und den eigenen Einfluss auf die besprochenen Länder und Regionen verschweigend und die Worte genau so wählend, dass der Abverkauf der Werbebereiche daneben optimal erhöht wird, wodurch sich Reisereportagen oftmals wie reine Werbebroschüren lesen.


Sonntag, 19.04.2009 - New York City, USA

Ein Abstecher nach Staten Island

Mein Abschied aus New York steht nun kurz bevor. Dennoch habe ich noch immer nicht alles in den vergangenen 2 1/2 Monaten sehen können, da ich vor Ort derzeit anderweitig beschäftigt bin. Am Samstag habe ich das frühsommerliche Wetter jedoch für einen Abstecher nach Staten Island genutzt, einer Insel im Südwesten von Manhattan. Staten Island liegt zwar unmittelbar vor der Küste von New Jersey und ist von New York aus per Auto nur beschwerlich erreichbar (über die Verrazano-Narrows-Brücke via Brooklyn), dennoch handelt es sich dabei um einen der fünf Stadtteile von New York, auf dem immerhin rund 450.000 Menschen leben. Staten Island hat zwar auch selbst ein wenig Industrie und andere Jobs, ist jedoch im Wesentlichen eine Schlafstadt für Arbeiter aus den Manhattan und Brooklyn und weist daher eher einen Vorortcharakter auf.


Freitag, 24.04.2009 - New York City, USA

Reiseveranstalter, Airlines und Co. bei Twitter

Zahlreiche Reiseanbieter, Fluglinien, Reisemagazine, Buchungsseiten für Pauschalreisen oder Lastminute, aber auch Webseiten zu bestimmten Ländern und Regionen und private Reiseblogs sind mittlerweile bei Twitter vertreten. Nicht alle Statusmeldungen sind wirklich relevant, nicht selten erfährt man bei Twitter jedoch zuerst von besonderen Angeboten oder z.B. in Krisenfällen, wie die Lage vor Ort ausschaut. In den Twitternews gibt es im KAHUNABLOG ab sofort eine Sammlung von Twitter-Accounts aus dem Reisebereich. Dies sind die mit dem Twitter-Account des KAHUNABLOG verknüpften Nutzer. Am Ende der Seite werden automatisch die jeweils neuesten 50 Tweets dieser Nutzer aufgelistet.


Sonntag, 26.04.2009 - New York City, USA

KAHUNABLOG jetzt auch bei flickr zu finden

Nach dem Twitter-Account gibt es jetzt auch bei flickr einen Account für den KAHUNABLOG. Unter http://www.flickr.com/photos/kahunablog/ sind alle Photos zu finden, die auch in der Galerie direkt hier im Blog enthalten sind (derzeit: 5359!!!). Bei flickr können die Bilder allerdings zusätzlich kommentiert, weiterempfohlen und z.B. eigenen Sammlungen hinzugefügt werden.


Sonntag, 26.04.2009 - New York City, USA

Greek Independence Day Parade auf der 5th Avenue

Während mir die alljährliche Saint Patricks Day Parade auf der 5th Avenue in Manhattan schon vor der Anreise bekannt war, habe ich erst vor kurzem von der "Greek Independence Day Parade" gehört. Auch diese wird alljährlich auf der 5th Avenue abgehalten, ist allerdings wesentlich kleiner als die Parade der irischen Emigranten. Bei dieser Parade gedenken die vielen Tausend Einwohner in New York City mit griechischen Wurzeln der erfolgreichen Rebellion der Griechen gegen das Osmanische Reich, die 1821 im östlichen Mittelmeer stattfand. Am heutigen 26.04. war es dann wieder einmal soweit.


Montag, 27.04.2009 - New York City, USA

2 1/2 Monate in Manhattan / New York City: Ein Fazit

Seit der ersten Februarhälfte halte ich mich nun schon in Manhattan auf und da die Visum-freie Aufenthaltszeit in den USA für Deutsche auf 90 Tage beschränkt ist, werde ich in den nächsten Tagen wieder in Europa anlanden. Jedoch nicht ohne einen kurzen Zwischenstopp im Süden der USA zu machen, namentlich in Miami und Umgebung. In den vergangenen 2 1/2 habe ich so gut wie jeden Winkel dieser so abwechslungsreichen Millionenmetropole erkunden können, vom Süden New Yorks mit Staten Island und der Freiheitsstatue, über Manhattan von der Downtown bis hoch nach Inwood und zu den Cloisters, das extrem multikulturelle Queens, die endlosen Weiten von Brooklyn und schließlich die ach so berüchtige Bronx, wenngleich nur zu einem kleinen Teil.


Freitag, 01.05.2009 - Miami, USA

Miami Beach: Der Letzte macht das Licht aus...

28°C, blauer Himmel, Palmen die sich im leichten Wind wiegen, Salsa-Klänge im Hintergrund, ein endloser, breiter Sandstrand... So stellt man sich gemeinhin Miami Beach vor. Und ja, auch in 2009 existiert diese Szenerie noch genau so und sofort bei der Ankunft auf der Miami vorgelagerten Landzunge setzt beste Urlaubsstimmung ein. Und doch stimmt etwas nicht. Die Finanzkrise scheint bereits deutliche Spuren in Miami Beach hinterlassen zu haben. Die Strände sind so gut wie leergefegt, überall stehen Grundstücke und Häuser zum Verkauf und selbst am berühmten Ocean Drive, mit dem Art Deco-District der 1930/40er Jahre stehen komplette Hotels leer. Ein Bericht aus Miami Beach.


Donnerstag, 14.05.2009 - Berlin, Deutschland

Buchempfehlungen: Tales of Nowhere + Don“t go there!

Nach mehr als 3 Monaten in Dublin, New York City, Washington D.C. und zuletzt Miami bin ich mittlerweile wieder nach Berlin zurückgekehrt. In der nächsten Zeit wird es durch zahlreiche anstehende Projekte wahrscheinlich ein wenig ruhiger im KAHUNABLOG werden, von den beständig aktualisierten Reisenews und den automatischen "Twitternews" aus dem Reisesektor bzw. einigen Beiträgen aus Berlin oder von kürzeren Trips einmal abgesehen. Vorab habe ich aber noch zwei Buchempfehlungen, die sich gerade für den sommerlichen Strandaufenthalt oder für lange Wartezeiten auf Flughäfen gut eignen: "Tales from Nowhere - Unexpected Stories from Unexpected Places" und "Don“t Go There!: The Travel Detective“s Essential Guide to the Must-Miss Places of the World"


Donnerstag, 02.07.2009 - Berlin, Deutschland

Travel Guide im amerikanischen iTunes-Store

Mit dem Thema "iPhone auf Reisen nutzen" habe ich mich hier im KAHUNABLOG ja schon mehrfach beschäftigt (iPhone auf Reisen: Skype-App und WunderRadio, Mit dem Apple iPhone leichter verreisen). Mit dem weiterhin boomenden AppStore (bereits über 50.000 Apps) und dem neuen iPhone 3Gs (Video!, Kompass!, Navigationsgerät! uvm.) wird das iPhone nun endgültig zum digitalen Schweizer Taschenmesser und ist auf Reisen zumindest für mich schlichtweg unverzichtbar. Mittlerweile setzen auch renommierte Verlage wie Lonely Planet auf das iPhone und bieten ihre oftmals kilo-schweren Reiseführer in digitaler Form mit Karten, Ratings uvm. an. Apple bietet nun zum Beginn der diesjährigen Hauptreisesaison im iTunes Store (US) einen "Travel Guide" mit einer Auswahl von Apps, Podcasts, Hörbüchern, Musik, Filmen, Fernsehsendungen uvm. rund um das Thema Reisen an.


Freitag, 07.08.2009 - Stockholm, Schweden

Rundgang in Stockholm: Wo bitte gehts hier zum Meldeamt?

Nachdem die Details für Anreise und Unterbringung geklärt wurden, konnte es nun mit der Besichtigung von Stockholm losgehen. Und was für eine geniale Stadt dies ist! Stockholm ist malerisch auf 14 Inseln gelegen und bietet ca. 1/3 Stadt, 1/3 Grünfläche und 1/3 Wasser. Wasser ist somit auch das zentrale Element der Stadt. Überall sieht man Boote jeder Art und Größe umherschippern, man sonnt sich entlang der Kanäle oder an kleinen Stränden und auf Felsen, andere Leute fahren inmitten der Stadt Kajak oder Angeln. Wie eine Metropole fühlt sich Stockholm wirklich nicht an. Eher wie eine kleine Stadt am Meer, die man im Sommer besucht, um Hitze und Chaos der Großstadt zu entfliehen.