KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Empfohlene Hotels weltweit

San Francisco (CA) in United States
8.3/10 bei 23 Bewertungen
Hiroshima in Japan
8.8/10 bei 77 Bewertungen
Shenyang in China
8.2/10 bei 3 Bewertungen
Inle Lake in Myanmar
9.2/10 bei 1 Bewertungen
alle Hotelangebote bei Agoda

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Länder & Regionen - Reiseberichte aus aller Welt (924 Beiträge)

Kategorie auswählen: Afrika, Asien, Deutschland, Europa / Europäische Union (EU), Nordamerika, Orient / Naher Osten, Ozeanien (Australien, Neuseeland usw.), Sonstige Beiträge, Südamerika

Montag, 09.11.2009 - Nong Khai, Thailand

Nong Khai: Die Füße im Mekong, den Blick gen Laos

Nong Khai: Die Füße im Mekong, den Blick gen Laos
Im Norden angekommen, habe ich mein Lager für zwei Tage in Nong Khai aufgeschlagen. Nong Khai ist eine kleine Stadt mit etwa 60.000 Einwohnern (manche Quellen sprechen gar nur von 30.000 Einwohnern) und liegt unmittelbar am Ufer des Mekong. Nong Khai ist ziemlich verschlafen, auch wenn in der Grenzstadt z.B. auf dem langgestreckten und überdachten "Indochina Market" ein lebhafter Handel mit allerlei Waren aus Thailand, Laos, China und Vietnam stattfindet (vieles davon aus der Kategorie Plastikkitsch). Entlang des Mekongufers findet man zahlreiche kleine Restaurants und Gästehäuser, von denen man sprichwörtlich die Füße in den Mekong hängen kann. Auf dem Fluss sind Bootsfahrten möglich, sonst gibt es vor Ort noch einige kleine Wats. Eine Besonderheit in Nong Khai ist jedoch der "Sala Kaew Ku Sculpture Park" 5km östlich der Stadt.



Montag, 09.11.2009 - Nong Khai, Thailand

Abschied vom Farang-Thailand: Ab in den Isaan!

Abschied vom Farang-Thailand: Ab in den Isaan!
Nach knapp 3 Wochen in Thailand in Bangkok, auf Koh Phi Phi, Phuket und andernorts habe ich gestern vertrautes Territorium verlassen und bin in den Isaan im Nordosten Thailands aufgebrochen. Diese riesige, überwiegend flache und unbewaldete Ebene nimmt fast 1/3 der Landesfläche ein, wird im Norden und Osten vom gewaltigen Mekong dominiert und durch diesen zugleich von Laos abgegrenzt. Der Isaan ist die ärmste Region Thailands. Viele Bewohner leben hier noch von der Landwirtschaft (vorwiegend Reisanbau), wobei die Arbeit teils sogar noch mittels Wasserbüffeln durchgeführt wird. Farangs sind in dieser Region kaum anzutreffen, einige Farang älteren Semesters haben sich hier jedoch dauerhaft als Expats mit ihren Thai-Familien niedergelassen. Englisch-Kenntnisse sind weniger verbreitet als im Süden, aber man kann sich dennoch auch ohne ausgeprägte Thai-Kenntnisse gut durchschlagen.


Dienstag, 03.11.2009 - Bangkok, Thailand

Loi Krathong, das thailändische Lichterfest

Loi Krathong, das thailändische Lichterfest
Vor ein paar Tagen bin ich von Phuket wieder zurück nach Bangkok geflogen, wo ich u.a. das diesjährige Halloween am 31.10. mitgenommen habe. Dies wird zwar praktisch nur in Farang-Bars gefeiert (obwohl viele Thais abergläubisch sind und an Geister glauben), dafür um so heftiger und in voller Montur. Gestern gab es dann jedoch mit "Loi Krathong", dem "Lichterfest", wieder eine traditionelle thailändische Veranstaltung. Loi Krathong findet alljährlich ca. Anfang November zum Vollmond statt (abhängig vom buddhistischen Mondkalender) und hat vermutlich seine Wurzeln im indischen Hinduismus. Das Fest wird meist am Wasser (in Bangkok am Ufer des Chao Phraya) abgehalten und besteht u.a. darin, dass kleine blumengeschmückte "krathongs" (Flöße) auf dem Wasser schwimmen gelassen werden ("loi").


Freitag, 30.10.2009 - Bangkok, Thailand

Thailand Shining Through

Neuestes Werbefilmchen für Thailand im Rahmen der (nach den Ereignissen im letzten Jahr wahrscheinlich notwendigen) Image-Kampagne "Thailand Shining Through". Come and enjoy!



Nachtrag: Mein subjektiver Eindruck aus Bangkok, Koh Phi Phi und Phuket scheint sich zu bestätigen. Obwohl die High Season noch gar nicht angebrochen ist, steigt das Besucheraufkommen derzeit stark an und gerade in Bangkok sind schon sehr viele ausländische Besucher unterwegs. Im September 2009 waren es auch schon 200.000 Besucher mehr als 2008.


Donnerstag, 29.10.2009 - Koh Phi Phi, Thailand

Buchempfehlung: Enduring Cuba von Zoe Bran

Buchempfehlung: Enduring Cuba von Zoe Bran
Während längerer Reisen ergeben sich an Flughäfen, bei Fährüberfahrten usw. häufig längere Wartezeiten. Sofern diese nicht mit Gesprächen mit Mönchen, koreanischen Missionaren oder thailändischen Bauern gefüllt werden können, empfiehlt es sich daher, sich vorher mit ausreichendem Lesestoff einzudecken. Daher folgen in den nächsten Wochen hin und wieder einige Buchvorstellungen hier im KAHUNABLOG. Den Anfang macht das knapp 250-seitige Büchlein "Enduring Cuba" von Zoe Bran, welches 2002 als Lonely Planet Edition veröffentlicht wurde. In diesem Buch berichtet die Autorin von einer mehrmonatigen Reise durch Kuba. Ziel der Reise war es, die im Westen teilweise vorhandene quasi-romantische Vorstellung des Lebens in Kuba (Sonne, Zigarren, Gesang, intensiver Zusammenhalt der Bevölkerung durch "Klassenfreiheit" etcpp.) mit der Realität in Einklang zu bringen. Wie lebt es sich wirklich in Kuba und wie stehen die Kubaner zu Fidel Castro und ihrer politischen Führung, mehr als 40 Jahre nach der "Revoluc?on"?