KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wer verreist hier eigentlich?

Name: Robert Fischer
Alter: 32
Wohnort: Planet Erde ;-)
Email: info@kahunablog.de

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Empfohlene Hotels weltweit

Dali in China
8.1/10 bei 16 Bewertungen
Puerto Galera in Philippines
8.1/10 bei 93 Bewertungen
Hanoi in Vietnam
8.4/10 bei 177 Bewertungen
Kanazawa in Japan
8.8/10 bei 365 Bewertungen
alle Hotelangebote bei Agoda

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Länder & Regionen - Reiseberichte aus aller Welt (924 Beiträge)

Kategorie auswählen: Afrika, Asien, Deutschland, Europa / Europäische Union (EU), Nordamerika, Orient / Naher Osten, Ozeanien (Australien, Neuseeland usw.), Sonstige Beiträge, Südamerika

Weitere Seiten: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 » vor

Dienstag, 13.12.2011 - Bangkok, Thailand

Thailand International Motor Expo 2011: Cars + Pretties aus Bangkok

Thailand International Motor Expo 2011: Cars + Pretties aus Bangkok
In Bangkok fand in diesem Jahr vom 01.-12.12. wieder die alljährliche Automesse "Thailand International Motor Expo" statt. Unter dem Motto "Automobile Blossoms in Full Bloom" wurden im Impact Exhibition and Convention Center in Muang Thong Thani (ca. 20km nördlich des Stadtzentrums) die neuesten Modelle diverser Hersteller vorgestellt, mit dem klaren Fokus auf in Thailand hergestellten Wagen, insbesondere den so beliebten Pickup-Trucks (sehr viele japanische Autohersteller lassen in Wirklichkeit in Thailand fertigen). Vertreten waren aber genauso europäische und japanische Hersteller mit den aktuellen Modellreihen und den zukünftigen Hybrid-/Elektromodellen (mitunter sehr futuristisch, wie 1-2-sitzige Stadtflitzer in Ei-Form), Luxus-Tuner wie RUF oder Spezialanbieter wie Mitsuoka, deren glitzernde Sportwagen schon ab einem mittleren 2-stelligen Millionen Baht Betrag zu bekommen sind...



Sonntag, 27.11.2011 - Bangkok, Thailand

Kurz angemerkt: Informationen zu Bangkok, Koh Chang, Thailand

Nanu, wo ist er denn? Keine Angst, mich gibt es noch und derzeit bin ich bereits seit etwa einem Monat wieder in Asien unterwegs, habe bislang jedoch noch keine ausreichende Gelegenheit zur Sammlung neuen Materials gehabt. Dies wird sich in den kommenden Wochen sicherlich wieder ändern. Einiges Bildmaterial (auch Luftaufnahmen der Überschwemmungen nördlich von Bangkok) gibt es derzeit in der aktuellen Thailand-Galerie. Im Folgenden kurz ein paar aktuelle Informationen v.a. aus Thailand und der Hauptstadt Bangkok.


Dienstag, 11.10.2011 - Berlin, Deutschland

Geschützter, ungefilterter Internetverkehr weltweit: So kommt man durch die Firewall

Geschützter, ungefilterter Internetverkehr weltweit: So kommt man durch die Firewall
Via Overplay.net: In China und einigen anderen Ländern des Planeten ist es ja mittlerweile leider Usus, dass man den Bürgern keinen komplett freien Zugang zum Internet gewährt, sondern nur einen gefilterten Zugang, bei dem alle missliebigen Inhalte soweit möglich geblockt werden. Dafür wurde quasi eine digitale Version der Chinesischen Mauer errichtet, indem jeder Traffic der ins Ausland geht an einigen zentralen Stellen analysiert wird. Werden in den übertragenen Inhalten bestimmte Keywords gefunden, dann wird der Aufruf mit einem Warnhinweis unterbunden. Für bestimmte URLs ausländischer Dienste gibt es gar eine komplette Blockade oder aber zumindest eine künstliche Drosselung der Geschwindigkeit, so dass diese Dienste nicht mehr praktikal nutzbar sind. Gerade für Individualreisende ist dies ein Problem, wenn man sich selbst informieren möchte und mangels eines ausreichenden Informationsangebotes vor Ort nur online alle Informationen bekommen kann.

Zu den geblockten oder gedrosselten Diensten zählen derzeit u.a. Google Suche/Mail/Reader (gedrosselt), YouTube, Xing, Twitter, Facebook und Google+ (alle geblockt). Eine stets aktuelle Übersicht gibt es in der Wikipedia bzw. speziell für die Google-Dienste im Google Transparency Report. Dies bezieht sich auf den Internetzugang in meinen 5 Hotels in China, die hauptsächlich auf chinesische Gäste und v.a. Geschäftsreisende ausgelegt sind. In explizit auf Ausländer (Tourgruppen/Backpacker) ausgerichteten Hotels kann dies natürlich ein wenig anders ausschauen. In meinen Hotels jedoch war ein Internetzugang jeweils nur per LAN im Zimmer möglich. WLAN war dort nicht vorhanden bzw. nur per Passwort zugänglich und auch sonst konnte ich im Unterschied zu anderen asiatischen Ländern in China nirgendwo ein einziges nicht verschlüsseltes WLAN entdecken. Selbst in modernen Cafés oder Shopping-Centern sind WLANs wenn überhaupt verfügbar, dann nur per Passwort zu nutzen, welches man individuell erfragen muss. Wer gar ein Internetcafé nutzen möchte, der muss sich direkt ausweisen bzw. wird als Ausländer z.T. abgelehnt...



Donnerstag, 06.10.2011 - Peking/Beijing, China

Endspurt in Peking nach 3 Wochen in China

Endspurt in Peking nach 3 Wochen in China
Nach Peking, Xian, Shanghai und zuletzt Chengdu bin ich jetzt wieder nach Peking zurückgeflogen, steht doch morgen bereits der 2. Teil meines mit nur 280 EUR recht angenehm bepreisten Error-Fare-Returnfluges Deutschland-China mit der Aeroflot an. Nach dem 2 1/2h-Hüpfer zum Beijing International Airport (PEK) mit der Air China ging es daher direkt wieder auf die Piste, denn nach dem ersten Aufenthalt in Chinas Hauptstadt Peking waren noch so einige Stationen offen geblieben. Los ging es diesmal im westlichen Teil der Innenstadt beim gewaltigen Militärmuseum, über das etwas merkwürdig anmutende Millennium Monument und den CCTV Fernsehturm neben dem Yuyuantan Park, zu eher abseits der normalen Besucherströme liegenden Tempeln wie dem Baiyunguan- und dem Guangji-Tempel und schließlich zum ziemlich sehenswerten Capital Museum, für welches man eindeutig das wesentlich zentraler gelegene Nationalmuseum direkt am Tiananmen-Platz wegfallen lassen kann.


Dienstag, 04.10.2011 - Chengdu, China

Pandas gucken in Chengdu - Frühstück bei den Riesenpandas

Pandas gucken in Chengdu - Frühstück bei den Riesenpandas
Kommen wir zu meiner vierten und (vorerst) letzten Destination in China, bevor es noch einmal für einen kurzen Zwischenstopp zurück nach Peking geht. Diesmal ist das Ziel die Stadt Chengdu, im Südwesten des Landes und im Ausland vor allem für eines bekannt: Pandas! Chengdu ist die Panda-Hauptstadt in China und auch weltweit mit der Panda-Forschungs- und Aufzuchtstation "Chengdu Research Base of Giant Panda Breeding", in welcher über 60 Riesenpandas und einige kleinere Rote Pandas untergebracht sind. In die Provinzhauptstadt von Sichuan ging es wieder per Flug von Shanghai Pudong International (PVG) nach Chengdu (CTU), was rund 3h dauert (Air China, 200 EUR). Wer wesentlich mehr Zeit hat, kann diese Strecke z.B. mit einem kürzeren Flug nach Wuhan, dann einer Kreuzfahrt auf dem Jangtsekiang und einem Zwischenstopp in der im Westen ziemlich unbekannten, aber überaus gigantischen Industriemetropole Chongqing wesentlich abwechslungsreicher gestalten. Eine zusätzliche Woche sollte dafür dann aber schon eingeplant werden...


Weitere Seiten: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 » vor