KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wer verreist hier eigentlich?

Name: Robert Fischer
Alter: 32
Wohnort: Planet Erde ;-)
Email: info@kahunablog.de

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Empfohlene Hotels weltweit

Taipei in Taiwan
8.3/10 bei 223 Bewertungen
Taichung in Taiwan
8.2/10 bei 296 Bewertungen
Kumamoto in Japan
9/10 bei 1 Bewertungen
Jeju Island in South Korea
8.1/10 bei 37 Bewertungen
alle Hotelangebote bei Agoda

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Länder & Regionen - Reiseberichte aus aller Welt (924 Beiträge)

Kategorie auswählen: Afrika, Asien, Deutschland, Europa / Europäische Union (EU), Nordamerika, Orient / Naher Osten, Ozeanien (Australien, Neuseeland usw.), Sonstige Beiträge, Südamerika

Weitere Seiten: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 » vor

Montag, 25.06.2012 - Berlin, Deutschland

Irland - Zu Besuch auf der immergrünen Insel

Irland - Zu Besuch auf der immergrünen Insel
[GASTBEITRAG] - Preiswerte Flüge nach Irland zu finden ist eigentlich kein Problem. Und trotzdem gehört das Land der Kobolde und Feen nicht zu den meistbesuchten Urlaubsorten. Das könnte daran liegen, dass es in Irland weniger um das "am Strand liegen" geht, als vielmehr um das Entdecken alter und natürlicher Schönheiten. Und davon gibt es in Irland eine Menge. Wer also mit eher feuchtem und wechselhaftem Wetter auch mal klar kommt, der sollte z.B. bei Lufthansa seine Flüge online buchen und sich auf einen intensiven Urlaub freuen. Denn Irland hat so Einiges zu bieten. Schon alleine seine Hauptstadt ist einen Besuch von mindestens drei Tagen wert.

Von gutem Bier bis zu atemberaubenden Klippen

Von den Iren wird man äußerst freundlich als Tourist empfangen und man fühlt sich sofort willkommen. Nur der irische Dialekt ist für den Anfang etwas gewöhnungsbedürftig und für jeden eine Herausforderung. Durch Dublin läuft man teilweise staunend. Die Stadt mit ihren ~525.000 Einwohnern ist eine der saubersten Hauptstädte die es gibt. Nicht nur für Biertrinker ist es dabei ein Muss, die weltweite bekannte Guinness Brauerei zu besuchen. Hier wird man sehr anschaulich durch die Entstehungsgeschichte eines Guinness-Bieres geführt und darf abschließend an einem der höchsten Punkte Dublins einmal die dunkle Biersorte selbst probieren.

Wer Irland aber nicht wegen seiner Städte, sondern vor allem wegen seiner ländlichen Gegend besuchen möchte, der kann zum Beispiel auf die andere Seite der Insel fahren, an die Südwestküste, und eine der bekanntesten Attraktionen Irlands begutachten: die Cliffs of Moher. Die sich nahezu senkrecht aus dem Ozeans erstreckenden Klippen sind ein beeindruckender Anblick. Abhängig davon wie mutig man ist, gibt es die Möglichkeit, einmal die Klippen entlangzuwandern. Schwindelfrei sollte man dabei aber auf jeden Fall sein, denn man geht teilweise nur Zentimeter vom Rand der Klippen entfernt entlang - und ist dabei auch nicht durch einen Zaun gesichert.

Natürlich ist Irland auch bekannt für seine wunderschönen Seen, sattgrüne Felder und Wiesen mit jahrhundertealten Burgen und Ruinen. Diese entdeckt man in Irland nahezu an jeder Ecke. Wer ganz Irland entdecken möchte, sollte dafür auf jeden Fall viel Zeit einplanen.




Montag, 25.06.2012 - Berlin, Deutschland

Infografiken im Tourismus 4: Weltweit einfach ins Gespräch kommen und Skurrile Sportarten

Während im Hintergrund die Galerie des KAHUNABLOG Stück für Stück mit Hunderten neuer Aufnahmen eines gerade abgeschlossenen Trips nach Valencia, Mallorca und Ibiza befüllt wird und ich einige Beiträge zu diesen Destinationen vorbereite, folgen an dieser Stelle zunächst weitere Infografiken zum Tourismus in unserer kleinen Serie.

Diesmal beschäftigt sich Marco Polo mit den Olympischen Spielen 2012, die vom 27.07. bis 12.08. in London stattfinden werden (Unterkünfte für spontane Städtereisen nach London sind übrigens noch reichlich verfügbar!) und präsentiert eine Auswahl an skurrilen Sportarten aus aller Welt. Der VoIP-Anbieter Skype, des Weltreisenden bester Freund für die kostensparende Kommunikation unterwegs, klärt unterdes darüber auf, wie man weltweit in der jeweiligen Sprache mit Einheimischen am besten ins Gespräch kommen kann.

Infografiken anklicken, um alles anzuzeigen:

Skurrile Sportarten von Marco Polo Weltweit ins Gespräch kommen mit dem VoIP-Anbieter Skype



Freitag, 22.06.2012 - Berlin, Deutschland

Aktivurlaub in Neuseeland: Outdoor ohne Grenzen

Aktivurlaub in Neuseeland: Outdoor ohne Grenzen
[GASTBEITRAG] - Neuseeland stellt seit jeher eine ganz besondere Herausforderung für Aktivurlauber dar, denn nirgendwo anders ist die Natur so vielseitig, unberührt und ursprünglich. Scheinbar unendliche Weiten und Landschaften erstrecken sich über zwei Inseln, das sprichwörtliche Ende der Welt ist hier wortwörtlich zu nehmen. Vulkanlandschaften, urzeitlich wirkende Wälder, schroffe Felsformationen und beeindruckende Schluchten, so weit das Auge reicht. Sport, Abenteuer, Naturverbundenheit und Entspannung liegen hier so nah beieinander, wie an kaum einem anderen Ort auf der Welt. Um diesem ursprünglichen Gefühl so nah wie möglich zu sein, entscheiden sich viele Urlauber dazu, ihren Aufenthalt in Neuseeland ganz im Zeichen des Outdoor zu gestalten.

Dazu gehören nicht nur diverse aktive Unternehmungen an der frischen Luft, sondern auch das Nächtigen in der freien Natur. Wer ein paar komfortable Schlafsäcke, ein stabiles Zelt und eine gute Isoliermatte sein Eigen nennt, ist für solch ein Abenteuer schon einmal gut ausgerüstet. Neuseeland bietet zahlreiche gut ausgestattete private Campingplätze sowie Plätze des "Department of Conservation", welche zwar nicht so modern ausgestattet, dafür aber sehr naturnah sind. Wildes Campen ist an den meisten Stellen nicht gestattet, damit die Natur nicht mit Müll belastet wird. Die passende Outdoor Ausrüstung ist beim Campingshop online bestellbar.

Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten an der frischen Luft gibt es in Neuseeland ohne Ende. Verantwortlich dafür ist natürlich nicht zuletzt die vielseitige Landschaft, die Outdoorfans so einiges zu bieten hat. Viele Meeresarme reichen weit ins Landesinnere und bieten Kajakfahrern aufregende Touren quer durch Nationalparks entlang steiler Felswände. Wer lieber auf festem Boden unterwegs ist, der kann einen der Wanderwege, auch Great Walks genannt, ausprobieren. Der Routburn, Kepler oder Milford Track führen an unberührten Bergseen, wilden Tälern und märchenhaften Wäldern vorbei und bieten entlang ihrer Strecken zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten. Auch das Radwegnetz kann auf insgesamt 3000 Kilometern Abwechslung und einen hautnahen Kontakt zur Natur bieten. Verschiedenste Bodenbeschaffenheiten, Hindernisse und Untergründe gestalten die Touren für Radsportler besonders abwechslungsreich und attraktiv. Richtig Mutige erwarten vielerorts Möglichkeiten zum Paraglyding, Bungee Jumping oder Zorbing, einer neuen Funsportart, bei welcher man in einer gepolsterten Kugel Berge herunter rollt, so als wäre man schwerelos.



Freitag, 22.06.2012 - Berlin, Deutschland

Urlaub in Nordholland - Museen, Clubs und beeindruckende Naturerlebnisse

Urlaub in Nordholland - Museen, Clubs und beeindruckende Naturerlebnisse
[GASTBEITRAG] - Strandurlaub auf Mallorca oder Ibiza, Skiurlaub in Österreich oder Angeln in Norwegen – wer Urlaub macht, hält sich für gewöhnlich an die altbewährten Urlaubsorte mit ihren bekanntesten Attraktionen und Freizeitbeschäftigungen. Dabei liegt der größte Spaß oft darin, einmal etwas Neues auszuprobieren. Dazu gehört zum Beispiel sich Campingplätze in Nordholland als Urlaubsziel zu nehmen und von dort aus die Provinz der Niederlande zu entdecken. Diese kann mit einigen interessanten Sehenswürdigkeiten aufwarten.

Museen und Clubs

Wer schon einmal im Königreich Niederlande war, der weiß, dass es weit mehr zu sehen gibt als Windmühlen, Tulpen und Holzschuhe. Die Niederlande bieten eine wunderschöne, idyllische Landschaft, die mit einem Netz von Wasserstraßen durchzogen ist. In der Hauptstadt Amsterdam gibt es ein vielfältiges Kulturprogramm, von Museen über Theater hin zu Konzerten. Wer sich gerne mal das Vincent Van Gogh Museum ansehen möchte, hat es von dem Campingplatz in Nordholland nicht allzu weit. Nur 45 Minuten ist die Hauptstadt entfernt. Man hat also den Luxus einer ruhigen und entspannten Nacht, ist aber nie weit weg vom Rummel der Großstadt. Denn das Nachtleben Amsterdams hat Einiges zu bieten. Über teilweise teure, aber dafür unterhaltsame Bars bis hin zum Dance Valley, einem großen Open Air Club, bei dem sich die besten DJs der Welt versammeln.

Beeindruckende Naturerlebnisse

In Nordholland kann man seine Freizeit aber auch ganz anders verbringen als in Clubs oder Museen. Wandern, Fahrradfahren, Reiten, Angeln, Schwimmen, Tauchen, Segeln – hier ist wirklich alles möglich und gerade Naturfreunde und Familien kommen hier voll auf ihre Kosten. In Schoorl aan Zee gibt es auch für die ganz Wagemutigen Kletterdünen. Schoorl selbst bietet viel für Naturfreunde. Ein sich dort befindender Nationalpark ist das abwechslungsreichste Naturgebiet der niederländischen Küste. Neben Klettermöglichkeiten gibt es hier schöne Wander- und Fahrradstrecken. Wer sich besonders für maritimee Sehenswürdigkeiten interessiert, hat es vom Campingplatz aus auch nicht weit bis zum Seeaquarium in Bergen oder dem königlichen Marinemuseum.



Sonntag, 17.06.2012 - Valencia, Spanien

Kurz angemerkt: Updates in den nächsten Tagen im Anflug

Kurz angemerkt: Updates in den nächsten Tagen im Anflug
Im KAHUNABLOG geht es derzeit noch ein wenig ruhiger zu. Dies hat zweierlei Gründe: 1) Ich bin seit ein paar Wochen wieder auf Reisen und daher mit vollem Programm gut ausgelastet und 2) wo ich bin, ist die Infrastruktur in Sachen Internet noch nicht im 21. Jh. angekommen. Und ich spreche hier nicht vom ländlichen Vietnam, China oder Malaysia, wo man schnelles, kostenfreies WLAN selbstverständlich in jedem Hotelzimmer vorfindet. Nein, ich bin in Spanien und hier laufen die Dinge noch ein wenig anders... (eher ISDN-Geschwindigkeit für 15 EUR/Tag!). Sobald ich wieder in Gebieten mit vernünftiger Internetanbindung angekommen bin, folgen dann einige neue Beiträge und ~1500 Fotos. Dies sollte noch ein paar Tage in Anspruch nehmen. Bis dahin finden sich wie gewohnt tagtäglich frische Meldungen in den Reisenews.


Weitere Seiten: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 » vor