KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Hotels in Berlin

Berlin in Germany
9.3/10 bei 6 Bewertungen
Berlin in Germany
8.8/10 bei 5 Bewertungen
Berlin in Germany
8.1/10 bei 20 Bewertungen
Berlin in Germany
8.5/10 bei 28 Bewertungen
alle Hotels in Berlin anzeigen
alle Hotels in Deutschland anzeigen

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de


Freitag, 24.02.2012 - Sonstiges

Buchempfehlung: Arrival City: The Final Migration and Our Next World

Nachdem es hier im Blog arbeitsbedingt seit einiger Zeit etwas ruhiger zuging, folgt in den kommenden Wochen nun wieder hin und wieder ein neuer Beitrag. Zunächst möchte ich kurz auf die anstehende diesjährige Ausgabe der Internationalen Tourismus-Börse - ITB Berlin 2012 hinweisen. Diese findet heuer vom 07. bis 11. März 2012 statt und auf der Sonderseite zur Messe habe ich einige wichtige Informationen dazu zusammengefasst. - Doch nun zum eigentlichen Anliegen dieses Beitrages, der Buchvorstellung von "Arrival City: The Final Migration and Our Next World". Autor dieses 573 Seiten starken Buches zum Thema Migration im nationalen und internationalen Massstab ist der kanadisch-britische Journalist Doug Saunders, erschienen ist das Buch im englischen Original bei Vintage Canada und in der deutschen Übersetzung im Karl Blessing Verlag. In "Arrival City" beschäftigt sich Saunders eingehend mit einer der für die Menschheit derzeit wohl prägendsten Entwicklungen: Der gleichzeitigten (Binnen-)Migration von Hunderten Millionen Menschen vom Land in die Stadt und all den daraus resultierenden sozialen, ökonomischen und ökologischen Verwerfungen. Erstmals leben mehr Menschen in Städten, als auf dem Land und noch in diesem Jahrhundert wird eine fast vollständige Verstädterung der Menschheit erreicht werden. Wer sich dafür interessiert, was genau dies im Einzelnen bedeutet, sollte sich dieses Buch unbedingt einmal genauer anschauen.

Der Autor hat sich zur Untersuchung dieses Themenkomplexes in über 20 Städten weltweit umgesehen, in denen Migration derzeit eine besondere Rolle spielt. U.a. war er unterwegs in boomenden asiatischen Megametropolen wie Shenzhen und Chongqing (einer der weltweit größten, doch im Westen praktisch unbekannten Städte) und beschäftigt sich dort mit der Situation der Wanderarbeiter, er war ebenso in den Slums von Mumbai und Teheran (Iran). In Europa besuchte er die Banlieues von Paris, Slotervaart in Amsterdam, das Londoner Eastend, ehemals illegal weit vor der Stadt errichtete und heutzutage sehr zentrale Viertel in Istanbul und hierzulande Berlin-Kreuzberg. Schauplätze des Buches sind ebenfalls schnell wachsende afrikanische Städte wie Kairo und Nairobi, in Südamerika die unlängst noch von Gangs und Drogenkriminalität geprägten Favelas in Rio de Janerio und Sao Paulo sowie schließlich in Nordamerika Städte wie Toronto und Los Angeles.

In den nächsten Jahrzehnten stehen gewaltige Wanderungen vom Land in die Stadt im nationalen und internationalen Massstab bevor. Allein bis zum Jahr 2050 wird es rund 2 Mrd. neue Stadtbewohner geben, die sich in der Stadt Hoffnung auf ein besseres Leben machen. 2 Mrd. neue Stadtbewohner, die ausreichenden Wohnraum und Arbeit benötigen, die sich dem teils gänzlich anderen Leben in der Stadt anpassen müssen und die in der Masse zugleich Städte mit ihren eigenen Kulturen, Religionen, Sprachen und Bräuchen massgeblich neu prägen werden. Doug Saunders versucht bei seinen Untersuchungen dabei unabhängig von den lokalen Eigenheiten Strukturen aufzuzeigen, die all diesen sogenannten "Ankunftsorten" (Orten nicht in, aber unmittelbar im Umfeld der "Kernstädte") gemein sind.

So beschreibt er die Ankunftsstadt als Ort des Wandels, des Übergangs, der Entbehrung ("unsere Kinder sollen es einmal besser haben") und zeigt die Hoffnung der neuen Bewohner auf eine bessere Zukunft. Er betrachtet diese unumkehrbare Entwicklung in die Stadt hinein dabei aus einer ganzheitlichen, realistischen Perspektive. Im Unterschied zum vielerorts vorherrschenden Pessimismus der Alteingesessenen und den dazugehörigen, häufig sehr flachen Vorurteilen (Slumbildung, mehr Kriminalität, Wegnahme von Arbeitsplätzen) werden von Saunders Chancen und Risiken der Entwicklung von Ankunftsstädten gleichermaßen beschrieben. Saunders zeigt anhand von zahlreichen Einzelschicksalen, welche Formen der Migration es in die Stadt hinein gibt, mit welcher Motivation sich die Menschen weltweit in die Städte aufmachen und in welchen Prozessen - z.T. über mehrere Generationen hinweg - eine solche Migration stattfinden kann. Er beschäftigt sich u.a. mit der Frage, was eine Ankunftsstadt von einem Slum unterscheidet, in welchem die Abgehängten einer Gesellschaft leben. Es wird dabei an zahlreichen Beispielen erläutert, unter welchen Voraussetzungen sich eine erfolgreiche Ankunftsstadt entwickeln kann und welche Hindernisse dem entgegenstehen (z.B. mangelnde Unterstützung durch die Kernstadt, indem die entstehende Ankunftsstadt keine hinreichende Infrastruktur erhält, den Bewohnern keine Eigentumsrechte zugesprochen werden oder wie in China Hunderte Millionen Wanderarbeiter ohne Meldepapiere dauerhaft ausgegrenzt bleiben).

Weitere Themen in "Arrival City: The Final Migration and Our Next World":

  • Die Geschichte der Migration in europäischen Städten wie London und Paris ab dem 18. Jahrhundert.
  • Die massiv voranschreitende Verstädterung in China, oftmals nicht nur durch Migration ausgelöst, sondern auch durch extrem schnelles Wachstum neuer Städte im Umfeld von Metropolen aus kleinen Dörfern heraus (siehe Xian!).
  • Die anhaltende Verbindung zwischen den Ankunftsstädten und den Herkunftsdörfern der Migranten. Oftmals sorgt die Migration in die Städte durch Rückfluss von Geld und Wissen zugleich für eine beschleunigte Entwicklung dieser Dörfer.
  • Transatlantische Migration sowie intergenerationelle und intragenerationelle Mobilität von Migranten.
  • In der deutschen Ausgabe gibt es ein zusätzliches Kapitel speziell zum "Arabischen Frühling" und den Ankunftsstädten nordafrikanischer Städte, die bei diesen Entwicklungen häufig im Zentrum stehen.

Durch zahlreiche konkrete Beispiele gelingt es dem Autor, den Prozess der Migration in die Stadt hinein nicht nur in einem positiveren Licht erscheinen zu lassen, sondern diesen gewissermaßen auch als notwendig erachten zu müssen, um zunehmend statischen Städten in jeder Hinsicht neues Leben einzuhauchen. Migration lässt sich nicht aufhalten (durch intensivere Förderung ländlicher Strukturen o.ä.), vielmehr gilt es, sich dieser Realität anzunehmen und Migration in die Stadt zu gestalten, um eine optimale Entwicklung von Ankunftsstädten und eine Eingliederung der Migranten in die städtische Gesellschaft gewährleisten zu können.

"Arrival City: The Final Migration and Our Next World" ist dabei keineswegs trocken geschrieben oder bis an den Rand mit Statistiken gefüllt. Vielmehr gelingt es Doug Saunders durch konkrete Schilderung des Lebens einzelner Migranten dem Leser trotz der komplexen Thematik umfassendes Wissen auf eine sehr erfrischende Art und Weise näherzubringen. Prädikat: Sehr zu empfehlen!

Weitere Informationen zu Arrival City finden sich auf der Webseite zum Buch und bei YouTube gibt es einige Videos dazu, u.a. komplette Vorträge des Autors.

Als weitere Bücher, die sich ebenfalls mit gesellschaftlicher Entwicklung beschäftigen (wenngleich in einem etwas weiteren Massstab), kann ich derzeit folgende empfehlen: "Der Westen und der Rest der Welt: Die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen" von Niall Ferguson und "Die unbarmherzige Revolution: Eine Geschichte des Kapitalismus" von Joyce Appleby.



Bücher, Filme und Co. zum Thema


Berlin MARCO POLO Reiseführer Berlin: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App und Events&NewsMARCO POLO Reiseführer Berlin: Reisen mit Insider-T...
MAIRDUMONT
Erscheinungsdatum: 2017-01-17
Nur EUR 12,99
Berlin BERLIN GEHT: Einfach gehen: Spaziergänge in und um Berlin. Kiezig und kitschig, kultig und kulturell, klassisch und konservativ, kämpferisch und kapriziös, keck und keusch: DITT IS BERLIN.BERLIN GEHT: Einfach gehen: Spaziergänge in und um...
Rittberger & Knapp
Erscheinungsdatum: 2015-06-10
Nur EUR 14,80
Berlin 111 Orte in Berlin, die man gesehen haben muss111 Orte in Berlin, die man gesehen haben muss
Emons Verlag
Erscheinungsdatum: 2015-05-01
Nur EUR 16,95

Weitere: 111 Orte in Berlin, die man gesehen haben muss, DuMont direkt Reiseführer Berlin: Mit großem Cityplan, Berlin in 3 Tagen: Die besten Touren zum Entdecken d..., Berlin für junge Leute

Kommentare zu diesem Beitrag



Ähnliche Beiträge im Weltreise Blog