KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de


Erlebnisse im Anangu-Land / Outback - Teil II

Die frühe Schlafenszeit am Vorabend war genau richtig, denn schon kurz vor 5:00 Uhr am Morgen begann für uns der neue Tag. Nachdem in einer knappen Stunde alles für die Abfahrt fertig vorbereitet wurde, sind wir kurz nach 6:00 Uhr bereits am Uluru angekommen - also noch vor dem Sonnenaufgang. Dort gab es verschiedene mögliche Aktivitäten. Ich habe mich (wie fast alle anderen) für den knapp 8km langen "Base Walk" rund um den Uluru entschieden.



In etwa 3 1/2h sind wir gemeinsam ohne die Guides um den gesamten Uluru gelaufen. Aus weniger als 50 Metern Entfernung waren dort ganz andere Strukturen sichtbar, als aus der Ferne am Abend zuvor. Der Uluru ist keineswegs nur ein glatter Monolith, der senkrecht aus der Wüste aufragt, sondern durch die Erosion sind dort im Laufe von vielen Millionen Jahren Höhlen und andere charakteristische Formen entstanden, die für die Anangu (so wollen die Aboriginee eigentlich genannt werden) einer der Gründe gewesen sein dürften, warum viele Bereiche rund um den Uluru für sie heilig sind.

Diese "Sacret Sites" dürfen nicht betreten und fotografiert bzw. gefilmt werden. Damit man dies auch ja einhält, erhält jeder Besucher des Uluru-Kata Tjuta National Park eine umfangreiche Liste mit Do's und Don'ts sowie den jeweiligen Strafsummen, die bei Missachtung zu zahlen sind. Dies ist aber kein Problem, da viele dieser Verbote letztendlich nur dafür sorgen sollen, dass der Nationalpark auch weiterhin so gut erhalten bleibt.

Neben dem Base Walk haben wir auch einen weiteren Walk mitgemacht, der direkt an den Uluru heranführt und auf dem u.a. einige Felszeichnungen sichtbar sind. Gemeinsam mit unserem Guide Kristie ging es dann anschließend noch auf den "Mala Walk", auf dem wir mehr über die Dreamtime und die Anangu vor Ort erfahren konnten.

Im Anschluss an diese Wanderungen sind wir (immer noch am Vormittag) zum Culture Centre im Nationalpark weitergefahren. Diesen Museum bzw. diese Ausstellung hält weitere wissenswerte Informationen zu den Anangu, sowie der Flora & Fauna des Nationalparks bereit.

Nach dem Lunch in unserer Campsite haben wir alles zusammengepackt, bevor es im Anschluss daran den Lassetter Highway wieder nach Osten und dann nach Norden in Richtung Kings Creek Station ging. Zwischenzeitlich haben wird noch Feuerholz gesammelt, welches dann bei einem Lagerfeuer am Abend in der zweiten Campsite zum Einsatz kam. Nach zwei Tagen "on the road" waren wir alle mittlerweile schon so vertraut, dass dies eine sehr relaxte Stimmung am Lagerfeuer war.



Bücher, Filme etc. zu Alice Springs (Australien)


Alice Springs Stefan Loose Reiseführer Australien, Der OstenStefan Loose Reiseführer Australien, Der Osten
LOOSE
Erscheinungsdatum: 2015-10-02
Nur EUR 23,99
Alice Springs Ostaustralien selbst entdecken: Great Barrier Reef, Cairns / Cooktown, Alice Springs / Uluru, Adelaide / Townsville, Sydney / Melbourne, Canberra / Brisbane, Tasmanien / HobartOstaustralien selbst entdecken: Great Barrier Reef,...
Regenbogen Verlag
Erscheinungsdatum: 2000-08
Nur EUR 16,95
Alice Springs Das Northern Territory und weiterführende Routen (australienweit)Das Northern Territory und weiterführende Routen (a...
Verlag 360 Grad
Erscheinungsdatum: 2015-07-01
Nur EUR 27,00

Weitere: Das Northern Territory und weiterführende Routen (a..., Australien mit Outback - Reiseführer von Iwanowski:..., Reise durch AUSTRALIEN - Ein Bildband mit 170 Bilder..., National Geographic Traveler Australien

Kommentare zu diesem Beitrag



Ähnliche Beiträge im Weltreise Blog