KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Hotels in New York

New York (NY) in United States
8.1/10 bei 97 Bewertungen
New York (NY) in United States
8.7/10 bei 35 Bewertungen
New York (NY) in United States
8.4/10 bei 59 Bewertungen
New York (NY) in United States
9.6/10 bei 2 Bewertungen
alle Hotels in New York anzeigen
alle Hotels in Usa anzeigen

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de


Samstag, 14.03.2009 - Nordamerika > USA > New York City

Weltreise an einem Tag: Tour durch Queens

Nach der Bronx am Freitag war ich heute in Queens unterwegs, dem mit Abstand größten und multikulturellsten Stadtteil von New York. Mehr noch als die anderen Stadtteile von New York ist Queens ein wahrer "Melting Pot", denn die hier lebenden Menschen kamen zu fast 50% als Einwanderer aus so gut wie allen Ländern der Erde. Auf einer Fläche von 283km2 finden sich neben gemischten und von allen Bevölkerungsgruppen gemeinsam genutzten Gegenden dabei auch Gegenden, in denen z.B. Einwanderer aus Lateinamerika und der Karibik prägend sind, oder auch Italiener, Chinesen/Koreaner, orthodoxe Juden, Afrikaner, Libanesen etcpp. Klar, dass diese Einwanderer ein Stück weit jeweils ihre eigene Kultur mitbringen (und ihre insgesamt fast 140 Sprachen!). Grund genug also für einen Trip entlang des "International Express" durch Queens.




"International Express" ist eine nicht-offizielle Bezeichnung für die Linie 7 der Subway, die in Manhattan beginnt und durch das Herz von Queens verläuft. Entlang der Roosevelt Avenue führt die Hochbahn dabei durch zahlreiche für Queens prägende Viertel. Ich bin zunächst die Linie 7 ganz bis zum Ende abgefahren, nach Flushing. Von Grand Central aus sind dies nur knapp 40 Minuten. Kleiner Tipp dazu: Am besten ganz vorn oder hinten mitfahren, so ist die Aussicht auf die Viertel am Fuße der Hochbahn am besten.

Flushing ist eines der größten Viertel von Queens und beherbergt eine Chinatown, die ungleich größer ist als die Chinatown in Manhattan. Nicht zuletzt aufgrund der wesentlich günstigeren Mieten und der größeren Freiräume haben sich viele Einwanderer hier in Queens angesiedelt. Auch zahlreiche Bewohner von Manhattan sind in den letzten Jahren nach Brooklyn und Queens übergesiedelt, als die Mietpreise noch einmal mächtig nach oben schossen.

In Flushing kann man nicht nur günstig Shoppen und chinesisch Essen gehen, sondern kann bei gutem Wetter prinzipiell auch im weitläufigen "Flushing Meadows Corona Park" spazierengehen und Sport treiben. Dieser Park hat ähnliche Ausmaße wie der Central Park in Manhattan, ist jedoch landschaftlich eher enttäuschend, da weitestgehend flach und nicht wirklich gut gepflegt.

Am Nordrand des Parks liegt das Shea Stadium der New York Mets (Baseball) und das Arthur Ashe Stadium, in dem jährlich die US Open abgehalten werden (Tennis). Der Park selbst jedoch ist vorwiegend für die Hinterlassenschaften der Weltausstellungen 1939 und 1964 bekannt, wie z.B. die riesige stählerne Weltkugel "Unisphere" im Bild links.

Ebenfalls stehen dort noch einige Bauten aus dieser Zeit, die jedoch weitestgehend sich selbst überlassen wurden und somit ein wenig den aktuell deprimierenden Zustand der US-Wirtschaft sehr gut versinnbildlichen. In der Gegend waren zudem selbst am Samstag Mittag die meisten Cafés und sonstigen Läden geschlossen.

Unmittelbar neben dem Park liegt der Queens Zoo. Dieser ist noch einmal ein ganzes Stück kleiner als der Bronx Zoo. Für 7 USD kann man aber immerhin Luchse, Pumas, Wölfe und andere Raubtiere sehen. Ein paar Bilder dazu gibt es wie immer in der New York-Galerie. Vom Queens Zoo aus empfiehlt sich ein Lauf entlang der Roosevelt Avenue zurück nach Manhattan.

Dies sind etwa 20-25km, da direkt über der Straße die Hochbahn verläuft, kann man wahlweise aber auch einige Stationen mit der Bahn fahren. Zu sehen gibt es auf dieser Strecke u.a. das Viertel Jackson Heights, welches von einem Mix aus indischer und südamerikanischer Kultur geprägt wird. Wieder zurück am East River kommt man schließlich nach Long Island City. Dort gibt es zweierlei zu sehen:

  • Kunstmuseum P.S.1, welches mit dem MoMA in Manhattan zusammenarbeitet. Das Museum ist in einer umgebauten Schule untergebracht und konzentriert sich vor allem auf "zeitgenössische" oder sagen wir besser, experimentelle, Kunst.
  • 5pointz, unmittelbar gegenüber dem P.S.1 auf der Davis Street unterhalb der Linie 7. Diese stillgelegte Fabrik ist heute ein Treffpunkt für Graffiti-Künstler aus aller Welt. Das Gebäude ist rundherum mit Graffiti und Taglines versehen, selbst auf dem Dach wurde kaum ein Winkel ausgelassen. Zahlreiche Bilder der Graffiti sind in der Galerie zusehen. 5pointz ist klar einen Stop wert, mehr noch als das P.S.1.

Von Long Island City bin ich dann zu Fuss weiter in den Norden von Queens, in den Stadtteil Astoria. Dabei sollte man aufpassen, dass man unterwegs nicht durch Queensboro läuft, denn dies ist eine der Gegenden mit den höchsten Kriminalitätsraten in New York. Astoria hingegen ist mehr als sicher und beherbergt eine der größten griechischen Gemeinden außerhalb von Griechenland sowie viele Araber. Wie in den anderen Teilen von Queens kann man daher vor Ort u.a. landestypisch Essen gehen und allgemein eine ganz andere Seite von New York erleben.

Und zum Abschluss noch mal eine kleine Warnung: Auf dem Rückweg nach Manhattan bin ich von Queens per Triborough Bridge über Randall“s und Ward“s Island gelaufen. Nicht so lustig, denn auf der Insel befindet sich eine große psychiatrische Anstalt, mit allerlei merkwürdigen Gestalten davor. Da nimmt man wohl besser den Bus zurück nach Manhattan. ;-)



Bücher, Filme etc. zu New York City (USA)


New York City New York: Der Fashion- und Lifestyle-GuideNew York: Der Fashion- und Lifestyle-Guide
Prestel Verlag
Erscheinungsdatum: 2017-08-28
Nur EUR 16,95
New York City New York Reiseführer: Erlebe New York wie ein Local. Incl. Insider-Tipps 2018 und kostenfreier AppNew York Reiseführer: Erlebe New York wie ein Local...
Lovingnewyork.De
Erscheinungsdatum: 2017-05-01
Nur EUR 24,90
New York City MARCO POLO Reiseführer Low Budget New York (MARCO POLO LowBudget)MARCO POLO Reiseführer Low Budget New York (MARCO P...
MAIRDUMONT
Erscheinungsdatum: 2015-12-28
Nur EUR 7,50

Weitere: MARCO POLO Reiseführer Low Budget New York (MARCO P..., New York Reiseführer Michael Müller Verlag: Indivi..., NEW YORK: Original Stürtz-Kalender 2018 - Großform..., Lonely Planet Reiseführer New York (Lonely Planet R...

Smartphone-Apps für New York City

New York City Guide - Lonely Planet im iTunes App Store kaufen New York City Guide - Lonely Planet im iTunes App Store kaufen New York City Guide - Lonely Planet
Lonely Planet Publications Pty Ltd
Marktplatz: iTunes App Store
Preis: 4,99 EUR
Version: 2.3.1
Größe: 50.9 MB
(Stand: 20.06.2011 - 02:30)
New York City Travel Guide im iTunes App Store kaufen New York City Travel Guide im iTunes App Store kaufen New York City Travel Guide
sebastian juarez
Marktplatz: iTunes App Store
Preis: 3,99 EUR
Version: 1.6
Größe: 38.7 MB
(Stand: 06.03.2010 - 13:54)
New York City Offline Street Map im iTunes App Store kaufen New York City Offline Street Map im iTunes App Store kaufen New York City Offline Street Map
Edward Tsang
Marktplatz: iTunes App Store
Preis: 3,99 EUR
Version: 2.2
Größe: 59.4 MB
(Stand: 09.03.2010 - 16:13)

Kommentare zu diesem Beitrag



Ähnliche Beiträge im Weltreise Blog