KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Empfohlene Hotels weltweit

Hong Kong in Hong Kong
8.5/10 bei 218 Bewertungen
Launceston in Australia
9.4/10 bei 48 Bewertungen
Yilan in Taiwan
9/10 bei 5 Bewertungen
Port Macquarie in Australia
9/10 bei 1 Bewertungen
alle Hotelangebote bei Agoda

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Neuseeland-Informationen: Wellington

Die Stadt Wellington ist mit ca. 346.000 Einwohnern seit 1864 die Hauptstadt Neuseelands und liegt an der Südspitze der nördlichen Insel, also fast im Zentrum von Neuseeland. Wellington wird auf der Landseite von steilen Hügeln und zum Meer hin von einer Bucht begrenzt, was die bebaubare, ebene Fläche stark einschränkt. Da Wellington Regierungssitz ist, haben auch die meisten nationalen und viele internationale Konzerne in der Stadt ihren Stammsitz.

Aus diesen Gründen (viele Firmen auf begrenzter Fläche), wird besonders in der Innenstadt drastisch in die Höhe gebaut, wodurch Wellington eine der modernsten Skylines Neuseelands hat. Wellington wird von seinen Bewohnern auch "The Windy City" genannt. Diese Bezeichnung wurde zurecht gewählt, da hier ein ganzjährig starker Wind weht, der ca. 160 Tag im Jahr von Wolken begleitet wird.

Die Metropole ist das Zentrum der feinen Künste und gepflegter Unterhaltung. Sowohl das staatliche Sinfonieorchester, als auch das neuseeländische Ballett sind hier ansässig, so dass man in der Stadt ins Theater, zu Konzerten, Kunstausstellungen, Opern usw. gehen kann. In den über 400 Cafes und Restaurants lässt sich hervorragend speisen und in den Edelboutiquen der Downtown kann man die neueste europäische aber auch neuseeländische Mode kaufen.

Vor ca. 600 Jahren kamen (einer Sage nach) die ersten Maori in dieses Gebiet und gründeten kleine Siedlungen rund um den natürlichen Hafen "Te Whanganui a Tara" (Hafen von Tara). 170 Jahre später kamen europäische Forschungsreisende (u.a. Cook und Forster) in das Mündungsgebiet des Meeresarmes. Sie dachten zwar, dass dies eine fantastische Stelle für einen geschützten Hafen wäre, doch fanden sie den Ort keine weiteren Expedition würdig.

1839-1840 ließen sich trotzdem die ersten Europäer in diesem Gebiet nieder und gründeten die heutige Hauptstadt Wellington. Sie kamen im Rahmen eines geplanten, privaten Kolonisationsunternehmens nach Neuseeland, dass von der New Zealand Company durchgeführt wurde. Die Besiedlung verlief zuerst recht schleppend. Vor allem der Landerwerb von den Maori brachte Probelme mit sich, die aber durch den Vertrag von Whanganui weitgehend beseitigt werden konnten. Danach entwickelte sich Wellington rasch zu einer großen Stadt, die sich durch immer neue Siedler noch schneller vergrößerte.

Interessante Gebäude in der Stadt sind Old St. Paul's Church, "The Beehive & The Parliament" und die National Library. Weiterhin ist einem der Besuch des National Museums, des Botanischen Gartens und eine Fahrt mit dem Cable Car unbedingt anzuraten.

Die Old St. Paul's Church wurde 1866 errichtet und ist die wahrscheinlich schönste von Selwyn und Frederick Thatcher entworfene Kirche, die bis 1972 sogar Kathedrale von Wellington war. Das Gebäude des Parlaments hat eine merkwürdige, bienenkorbförmige Gestalt. In diesem Gebäude sind die Ministerialbüros, die Räume der Regierung und der Kabinettsaal untergebracht. Hier tagt das Parlament Neuseelands, das über Gesetzesentwürfe und Rechtsfragen zu entscheiden hat.

In der Umgebung der Stadt gibt es viele verschiedene Ausflugsziele, die zur Erholung einladen, beispielsweise der City Marine Drive, Eastburne oder Otaki. Die 45 Minuten von der Stadt entfernt gelegene Kapiti Coast ist eines der beliebtesten Ziele. In dieser aus langen Stränden und leicht zugänglichen Berggebieten bestehenden Region verbingen viele Bewohner Wellingtons ihr Wochenende mit Schwimmen, Bootfahren, Wandertouren oder mit der Jagd.

<< zurück zur Übersichtsseite des Artikels

Druckversion anzeigen Druckversion