KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Empfohlene Hotels weltweit

Tokyo in Japan
8.3/10 bei 3139 Bewertungen
Orlando (FL) in United States
10/10 bei 1 Bewertungen
Prague in Czech Republic
8.6/10 bei 14 Bewertungen
Santiago De Compostela in Spain
9.2/10 bei 10 Bewertungen
alle Hotelangebote bei Agoda

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Neuseeland-Informationen: Sportarten in Neuseeland

Neuseeland ist einzigartig. Es gibt eine wunderbare Landschaft, eine große Anzahl endemischer Tiere und Pflanzen und auch das Leben der Neuseeländer unterscheidet sich mitunter stark von dem eines Euroäers. Dieses Lebensgefühl, welches sich bei den ersten weißen Neuseeländern in einer überschäumenden Abenteuerlust ausdrückte, spiegelt sich heutzutage in den teilweise sehr extremen und gefährlichen Sportarten der Kiwis wieder.

Das Zentrum der Fun-Sportarten ist Queenstown. Dort kann man sich sowohl in so bekannten Sportarten wie dem Bungee-Jumping oder dem Fallschirmspringen, als auch dem noch relativ unbekanntem Zorbing bzw. in dem sehr riskannten Heli-Skiing üben.

Das ursprünglich aus der Südsee (wahrscheinlich aus Vanuatu) stammende Bungee-Jumping, wurde zwar nicht in Queenstwon erfunden, aber dafür hier umso bekannter. Im Jahr 1975 sprang erstmals ein Neuseeländer von der 43m hohen Kawaru River Bridge und begründete damit praktisch Bungee-Springen als Sportart. Auch heute noch ist Queenstown so etwas wie das Mekka der Bungee-Springer.

Im Folgenden habe ich einige weitere Trendsportarten aufgelistet, die zum Großteil aus dem neuseeländischen Raum stammen:

Abseiling/Caving

Beim Abseiling/Caving kann man Neuseeland ganz anders betrachten - in Hundert Meter Höhe, frei hängend. Dabei kann man sich wahlweise von den Hängen der Southern Alps abseilen lassen oder in die gewaltigen Kalksteinhöhlen der Waitomo Caves abtauen.

Ballooning

Wer hatte nicht schon immer den Traum, in einem Ballon sitzen, in über 3000m Höhe schneebedeckte Gebirge, dichte Wälder und langgestreckte Strände zu überfliegen? Auch in Neuseeland ist dies möglich (z.B. in Methven [in der Nähe von Christchurch]).

Canoeing

Die mehrtägigen Touren entlang des Whanganui Rivers mit Kanus und reichlich Proviant sollten nicht nur Abenteuerreisende begeistern, sondern auch Naturliebhaber ansprechen, da man nur bei diesen Touren die dichten, einem Regenwald ähnlichen Wälder Neuseelands erkunden kann.

Cave Rafting

Cave Rafting ist eine absolute Funsportart. Nur mit einem Neoprenanazug und einem Reifenschlauch ausgestattet, schießen Sie durch die dunklen, unterirdischen Fluten der Ruakuri-Höhle (Waitomo Caves).

Fly By Wire

Fly By Wire ist eine weitere, in Queenstown ersonnene Sportart, bei der man auf dem Bauch liegend, in einer Art Rakete durch die Gegend geschossen wird. Diese Rakete ist an Stahlseilen befestigt und die Stahlseile wiederum wurden zwischen zwei Bergen gespannt. Auf ein Kommando stürzt dann das Gerät in die Tiefe und beschleunigt schlagartig auf bis zu 170 km/h.

Heli-Skiing

Diese Sportart ist wirklich nur etwas für Wagemutige (wenn nicht sogar für Tollkühne). Sie werden von einem Helikopter abgeworfen und schweben mit einem Fallschirm auf dem Rücken und einem Snowboard an den Füßen der Erde entgegen. Unten angekommen, erwartet Sie dann z.B. ein Slalomparcours, den Sie weiterhin schwebend durchfliegen müssen.

Jet Boating

Der Shotover River in der Nähe von Queenstown ist vor allem bekannt für diese Trendsportart. Auf einem Jet Boat sitzend bzw. stehend, rasen Sie mit bis zu 70 km/h über Stromschnellen und an Felsvorsprüngen vorbei den Fluss hinab.

Parachuting

Parachuting, so nennt man das traditionelle Fallschirmspringen, was z.B. in der Nähe von Auckland möglich ist. Personen,  die noch nie Fallschirm gesprungen sind, können auch zusammen mit einem professionellen Fallschirmspringer abspringen und sich so in luftiger Höhe einen Überblick über Neuseeland verschaffen.

Sailing

Ein Traumsport, vor allem im Inselparadies des indo-pazifischen Raumes. Jeder Neuseelandreisende sollte - wenn möglich - an einem solchen Trip teilnehmen, der sich auch hervorragend zum anschließenden Schnorcheln bzw. Tauchen zwischen Korallenriffen eignet.

Skysurfen

Aus dem Skysurfen entstand in heutiger Zeit das Heli-Skiing. Im Unterschied zur neueren Version beinhaltet das Skysurfen allerdings nicht den abschließenden Parcours, sondern nur den Absprung, das "Gleiten" auf den Luftpolstern und die Landung.

Zorbing

In einer Plastikkugel fest eingeschlossen, rollen Sie mit 50 km/h talwärts und bekommen dabei ein unglaubliches Geschwindigkeitsgefühl, das noch intensiver wird, wenn durch Wasser innerhalb der Kugel ein starker Sog entsteht.

<< zurück zur Übersichtsseite des Artikels

Druckversion anzeigen Druckversion