KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Empfohlene Hotels weltweit

London in United Kingdom
8.3/10 bei 18 Bewertungen
Bodrum in Turkey
9.2/10 bei 6 Bewertungen
San Carlos de Bariloche in Argentina
8.2/10 bei 3 Bewertungen
Lincoln City (OR) in United States
9/10 bei 1 Bewertungen
alle Hotelangebote bei Agoda

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Neuseeland-Informationen: Auckland

Auckland liegt auf einer engen Landzunge im Norden der Nordinsel und wird von zwei Häfen begrenzt - dem Waitemata und dem Manukau am Südende der Halbinsel. Die Stadt ist mit einer Bevölkerung von über einer Million Menschen die größte Neuseelands.

Weiterhin liegt hier das Zentrum von Handel und Industrie auf der Nordinsel. Obwohl die Stadt die lebendigste ist, ist Auckland seit Mitte des 19. Jahrhunderts keine Hauptstadt mehr. Zu dieser Zeit wurde Wellington wegen seiner zentraleren Lage zur Hauptstadt ernannt.

Die ersten Siedler in der Region um Auckland waren wahrscheinlich Maori, die sich vor über 650 Jahren aufgrund der fruchtbaren Böden und der großen Rohstoffvorkommen niederließen. Um 1840 begannen dann die Europäer mit der systematischen Besiedlung. Sie sollten auf wenig Widerstand von seitens der Maori stoßen, die durch heftige Stammeskämpfe stark geschwächt waren und sich gegen die übermächtigen Weißen kaum wehren konnten.

Neuseelands erster Gouverneur, Captain William Hobson, machte Auckland Jahre später zur Hauptstadt, wobei er den Namen Auckland zu Ehren seines früheren Kommandeurs und Förderers Lord Auckland (der zu dieser Zeit Vize-König von Indien war) wählte. Viele Plätze in Auckland erinnern noch heute an Lord Auckland, dessen Familienname "Eden" an diversen Stellen der Stadt auftaucht.

In der Stadt selber und in der näheren Umgebung liegen zahlreiche Strände, die nicht nur zum Sonnenbaden einladen, sondern auch zum Wellenreiten, zum Segeln und zu einer Reihe anderer sportlicher Aktivitäten. Überhaupt leben in Auckland viele Segler, nirgendwo sonst auf der Welt gibt es pro Kopf mehr Boote als hier. Darum wird Auckland auch die "Stadt der Segler" genannt.

Nicht weit von Auckland entfernt befinden sich ausgedehnte Wälder mit riesenhafen Kauri-Bäumen und Hunderten von Wasserfällen. Hier kann man ausgedehnte Wanderungen unternehmen oder an organisierten Wildwasserfahrten teilnehmen. Nur drei Stunden südlich von Auckland liegt der Tongariro Nationalpark mit zahlreichen Vulkanen, von denen unlängst der Ruapehu durch seine Aktivitäten in die Schlagzeilen geraten ist. Für Naturfreunde und Sportbegeisterte sollte Auckland also ideal sein.

Aber auch sonst hat die Stadt einiges zu bieten. Obwohl Auckland erst relativ spät besiedelt wurde, entwickelte sich hier eine reizvolle Vermischung polynesischer und britischer Lebensart, die sich v.a. im Baustil und im täglichen Leben widerspiegelt. Die Stadt hat eine Anzahl bemerkenswerter Wahrzeichen zu bieten. Die Harbour Bridge beispielsweise ist mehr als 1020m lang und liegt 43m über dem Wasser. Sie wurde am 30. Mai 1959 eröffnet, doch inzwischen um zwei Fahrbahnen auf acht weitert.

Weitere interessante Gebäude sind das Auckland Museum und die Auckland University, die die größte ihrer Art in Neuseeland ist. Das Stadtbild Aucklands wird von dem riesigen "Sky Tower" beherrscht, der von überall aus zu sehen ist und unbedingt besucht werden sollte. In der "Auckland Domain", dem größten Park der Stadt, kann man sich von der Hektik der Metropole erholen oder sich im Auckland Museum in aller Ruhe die Exponate aus den Zeiten der polynesischen Wanderbewegungen anschauen.

Auckland ist also eine Stadt der Superlative, die sowohl Viertel mit dem Flair einer Weltmetropole, als auch ruhigere Ecken zu bieten hat und besonders gut als Ausgangspunkt für Reisen durch Neuseeland geeignet ist.

<< zurück zur Übersichtsseite des Artikels

Druckversion anzeigen Druckversion