KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Empfohlene Hotels weltweit

Calgary (AB) in Canada
8.3/10 bei 1 Bewertungen
Ningbo in China
8.4/10 bei 3 Bewertungen
Kuala Lumpur in Malaysia
8.4/10 bei 972 Bewertungen
Alleppey in India
8.1/10 bei 62 Bewertungen
alle Hotelangebote bei Agoda

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Suche

Suchbegriff:
Zeitraum:



127 Ergebnisse:

Mittwoch, 15.04.2009 - New York City, USA

Buchempfehlung: Smile when you“re lying

Dieses nette Büchlein mit dem vollen Titel "Smile when you“re lying - Confessions of a roque Travel Writer" stammt von Chuck Thompson, dem ehemaligen Chefredakteur des nur kurz am Markt vertretenen travelocity-Magazins und Autor/Fotograf/Editor von unzähligen Reise-Beiträge in Reise-Magazinen v.a. aus den USA. Chuck Thompson hat sich in diesem Buch seinen Frust von der Seele geschrieben. Frust, der durch die oft einseitigen Darstellungen in beliebten Reise-Magazinen entstand, die mit den immer gleichen Klischees aufwarten, manch ein unschönes Thema und den eigenen Einfluss auf die besprochenen Länder und Regionen verschweigend und die Worte genau so wählend, dass der Abverkauf der Werbebereiche daneben optimal erhöht wird, wodurch sich Reisereportagen oftmals wie reine Werbebroschüren lesen.


Dienstag, 01.09.2009 - Berlin, Deutschland

Ultimate Thailand Explorer: Thailand kostenlos bereisen

Es musste ja was gemacht, nachdem das Image Thailands im letzten Jahr durch die lautstarken und z.T. auch gewaltsamen Auseinandersetzungen verschiedener politischer Gruppen (die "Roten" und "Gelben"), die Besetzung und Schließung des Flughafens, Scams in den Duty-Free-Shops im Flughafen, nur noch 15 Tage Visa bei Einreise übers Land, Zwangsgebühren beim Geldabheben uvm. stark gelitten hatte. Zusammen mit der Wirtschaftskrise verzeichnet der thailändische Tourismus daher derzeit starke Einbußen, es kommen weit weniger Touristen und diese bleiben kürzer bzw. geben weniger Geld aus. Nun versucht man, mit einer neuen Kampagne unter dem Slogan "Ultimate Thailand Explorer" wieder mehr Touristen ins Land zu locken.

{youtubebig:YGl0LLxeLD0}


Mittwoch, 16.09.2009 - Berlin, Deutschland

Umzug des RSS-Feeds zu Feedburner

Der RSS-Feed des KAHUNABLOG mit den jeweils neuesten Beiträgen ist ab sofort per Feedburner unter der URL http://feeds.feedburner.com/kahunablog erreichbar. Bitte benutzt nicht mehr die alte URL, sondern wechselt auf die neue Feedburner-URL. Diese bietet zahlreiche Vorteile, u.a. kann beim Aufruf dieser URL per Browser direkt der gewünschte Feedreader ausgewählt werden (z.B. Newsgator oder Google Reader), um den Blog zu abonnieren und es wird angezeigt, ob bereits Kommentare zu einem Beitrag vorliegen. Wer anstelle von RSS-Feeds lieber Emails empfängt, der kann unter der URL zudem den KAHUNABLOG als klassischen Newsletter abonnieren.

Eine Newsletter-Anmeldung ist auch direkt hier möglich:

Email-Adresse eintragen:


Dienstag, 03.11.2009 - Bangkok, Thailand

Loi Krathong, das thailändische Lichterfest

Vor ein paar Tagen bin ich von Phuket wieder zurück nach Bangkok geflogen, wo ich u.a. das diesjährige Halloween am 31.10. mitgenommen habe. Dies wird zwar praktisch nur in Farang-Bars gefeiert (obwohl viele Thais abergläubisch sind und an Geister glauben), dafür um so heftiger und in voller Montur. Gestern gab es dann jedoch mit "Loi Krathong", dem "Lichterfest", wieder eine traditionelle thailändische Veranstaltung. Loi Krathong findet alljährlich ca. Anfang November zum Vollmond statt (abhängig vom buddhistischen Mondkalender) und hat vermutlich seine Wurzeln im indischen Hinduismus. Das Fest wird meist am Wasser (in Bangkok am Ufer des Chao Phraya) abgehalten und besteht u.a. darin, dass kleine blumengeschmückte "krathongs" (Flöße) auf dem Wasser schwimmen gelassen werden ("loi").


Freitag, 13.11.2009 - Khon Kaen, Thailand

Städtehopping im Isaan: Udon Thani und Khon Kaen

Mittlerweile bin ich in Khon Kaen angekommen, einige Fahrtstunden südlich von Nong Khai und somit wieder weit entfernt von der laotischen Grenze. Erste Station war dabei Udon Thani (1h per Bus von Nong Khai, 35bt). Dies ist eine Stadt mit (je nach Quelle) etwa 150.000-230.000 Einwohnern. Udon Thani entwickelte sich vor allem während des Vietnamkrieges sehr rasant, als die Stadt als einer der Stützpunkte für die Bomberflotte der US Army missbraucht wurde. Heute ist Udon Thani national und international nicht sonderlich bedeutsam, gleichwohl ist sie jedoch ein wichtiges regionales Zentrum und bietet unzählige Händler, eine Mall (Central Shopping Plaza) und wichtige Verkehrsverbindungen in die Region.


Donnerstag, 10.12.2009 - Bangkok, Thailand

Thailand: Mission Accomplished - Teil II

Ende 2009 war ich nun schon 4x in Thailand, vom ersten Trip im Mai 2007 (bzw. Mai 2550 nach thailändischem Kalender), über Oktober/November 2007, Januar/Februar 2009 und nun Oktober-Dezember 2009. In diesen Monaten habe ich das Land praktisch komplett bereisen können, von der quirligen und nie schlafenden Metropole Bangkok am Chao Phraya bis zum umso schläfrigeren Nong Khai an den Ufern des zäh dahinfließenden Mekong. Von den bekannten Urlaubsinseln Koh Samui, Koh Phi Phi und Phuket, über kleinere Inseln wie Koh Samet und Koh Tao, von durch Ausländern kaum besuchten Orten wie Chanthaburi und Ratchaburi und vom tiefen Süden mit Nakhon Ratchasima bis hoch in den Norden mit Chiang Mai. Von Kanchanaburi im Westen bis nach Trat an der kambodschanischen Grenze bzw. Ubon Ratchathani an der Grenze zu Laos.


Montag, 14.12.2009 - Berlin, Deutschland

KAHUNABLOG Jahresrückblick 2009: 7 Länder in 6 Monaten

Kaum hat es angefangen, neigt sich das Jahr 2009 schon wieder dem Ende entgegen und Weihnachten ist keine zwei Wochen mehr entfernt. Einfach unglaublich! In diesem Jahr war ich immerhin für knapp über 6 Monate auf Reisen und zwar in 7 Ländern auf 3 Kontinenten (Thailand, Schweden, Schweiz, Irland, USA, Dänemark, Laos). Unterschiedlicher konnten diese Länder kaum sein: Von Laos mit sehr deutlicher Armut und Mangel (aber umso freundlicheren Leuten), bis zum Geldadel in Manhattan und den obszön teuren Villen und Jachten auf den künstlichen Inseln vor Miami Beach (sowie zugleich den Massen an Obdachlosen und leerstehenden Gebäuden in Miami Downtown). Neben zwei Trips nach Thailand war diesmal vor allem mein Aufenthalt in New York City prägend, da ich knapp 3 Monate in der Upper East Side von Manhattan verbringen durfte, dem Ground Zero der Bernie Madoffs, Dogwalker und Concierges. Eventmäßig war 2009 dagegen mau, so ganz ohne EM/WM/Expo. Doch dies dürfte sich im nächsten Jahr wohl ändern.


Montag, 12.04.2010 - Berlin, Deutschland

Buchempfehlung: Helge Timmerberg: Der Jesus vom Sexshop

Mitte 2008 hatte ich an gleicher Stelle schon einmal das Buch "In 80 Tagen um die Welt" von Helge Timmerberg vorgestellt, einem Autor und Journalisten der seit über 40 Jahren weltweit auf Achse ist. Jahrelang lebte er in Marokko und schrieb von dort aus einem klassischen Riad in Marrakesch für den deutschen Boulevard, verbrachte viel Zeit in Kuba bei Salsa, Rum und Mädchen oder pendelte unstetig durch fast alle europäischen Staaten. Nun ist sein neues Buch "Der Jesus vom Sexshop - Stories von unterwegs" bei rowohlt erschienen. Auf knapp 300 Seiten findet der Leser dort eine abwechslungsreiche Zusammenstellung zahlreicher Erzählungen von seinen Reisen, mal kurze Anekdoten auf wenigen Seiten, mal längere Episoden, die fast ein eigenes Buch verdient hätten. Sehr kurzweilig und amüsant, ein Buch welches man gerne an einem Stück durchliest.


Freitag, 07.05.2010 - Berlin, Deutschland

Warum sich eine Reise nach Ägypten lohnt?!

Die Buchungsplattform Weg.de hat gefragt und hier ist die Antwort: Während ich bislang vor allem in Asien/Ozeanien, Europa und den USA unterwegs war, sind Afrika und der Nahe Osten (bis auf Dubai) noch ein ziemlich unbeschriebenes Blatt für mich. Eines, dass dringend mit Inhalten gefüllt werden will - gibt es in dieser zunehmend boomenden Weltregion mit bis zum Jahr 2050 voraussichtlich bereits 2 Milliarden Einwohnern doch vieles für den kulturell und geschichtlich interessierten Weltreisenden zu entdecken. Schier grenzenlose Nationalparks, abwechslungsreiche Landschaften und quirlige Städte mit oftmals trotz der noch sehr dominanten Armut lebensfrohen Bewohnern. Das alte Ägypten, das Land der Pharaonen mit über 5000-jähriger Geschichte an der Nahtstelle zwischen Afrika und Nahem Osten, kann mich dabei sicherlich mit am meisten begeistern.


Samstag, 26.06.2010 - Berlin, Deutschland

Eines von 3 Millionen: Mein iPad ist da!

Heute mal ein Beitrag ein wenig aus der Reihe: Ich habe länger überlegen müssen, ob ich mir ein iPad von Apple anschaffen soll. Die Argumente dafür und dagegen halten sich ziemlich die Waage und andere Geräte (Laptop, Smartphone) werden durch ein Tablet wie das iPad ja nicht ersetzt. D.h. man hat ein zusätzliches Gadget, welches gepflegt und mit neuen Apps gefüttert werden möchte. Angesichts der Tatsache, dass Berlin vollgepflastert ist mit iPad-Werbung, habe ich dann jedoch meinen Widerstand aufgegeben und ebenfalls zugeschlagen - wie ganze 3 Millionen Leute in den letzten 80 Tagen(!)