KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Empfohlene Hotels weltweit

New Delhi and NCR in India
8.2/10 bei 43 Bewertungen
Sanya in China
8.1/10 bei 205 Bewertungen
Bangkok in Thailand
8.8/10 bei 1569 Bewertungen
Paris in France
8.3/10 bei 1 Bewertungen
alle Hotelangebote bei Agoda

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Suche

Suchbegriff:
Zeitraum:



Alle Beiträge zu Te Anau anzeigen

10 Ergebnisse:

Donnerstag, 26.05.2005 - Hamburg, Deutschland

Go, spin the Globe!

Ok, hier geht es nicht um die "Spin the Globe"-Werbekampagne von Siemens, sondern es sollen an dieser Stelle noch einmal die in den letzten Beiträgen mit Keyhole und der Auflistung meiner persönlichen Podcast-Favoriten behandelten Themen ein wenig ergänzt werden.

Und zwar gibt es zum einen alternativ zu Googles Keyhole mit "World Wind" von der NASA noch eine zweite, ganz hervorragenden Software für hochaufgelöste Satellitenbilder und zum anderen ist mit "Around the Globe" von Sushiradio.com gerade ein speziell auf "Soundseeing-Touren" zugeschnittener Podcast gestartet.


Sonntag, 22.01.2006 - Rotorua, Neuseeland

Im Land der verfaulten Eier

Ok, der Titel dieses Beitrages mag etwas merkwürdig erscheinen, doch genau dort war ich heute unterwegs. Als "Land der verfaulten Eier" bezeichne ich ab sofort die Region rund um Rotorua, denn aufgrund der Vielzahl der schwefeligen Quellen vor Ort riecht es überall mehr oder weniger stark nach verfaulten Eiern. Erstmal ist dies unangenehm, aber schon nach ein paar Stunden hat man das vollkommen vergessen und kann sich somit auf die Attraktionen vor Ort konzentrieren. Und davon gibt es einige.


Sonntag, 05.02.2006 - Te Anau, Neuseeland

Von Invercargill bis nach Te Anau

Nachdem Invercargill schon am Samstag am Nachmittag wie ausgestorben schien, habe ich nicht mehr damit gerechnet, dass sich dies am heutigen Sonntag großartig ändert. Daher ging es gleich am Morgen nach einem kurzen Abstecher im lokalen i-Site-Office und dem Southland Museum in das rund 200km entfernte Te Anau. Statt der kürzeren und schnelleren Inlandsstrecke bin ich jedoch weiterhin die "Southern Scenic Route" entlang gefahren, welche sich immer die Küste entlang windet, bevor es dann etwa 50km vor Te Anau weiter ins Inland geht.


Montag, 06.02.2006 - Te Anau, Neuseeland

The Big Pay Day

Der 6. Februar ist in Neuseeland immer ein Feiertag, denn 1840, also vor nunmehr genau 166 Jahren wurde in Waitangi nördlich von Auckland der "Treaty of Waitangi" zwischen den englischen Siedlern und einem Großteil der Maori-Stämme unterzeichnet. Die Unterzeichnung dieses Friedensvertrages war praktisch dann auch die Geburtsstunde des heutigen Neuseelands. In Waitangi war ich aber bereits vor ein paar Wochen. Im Archiv des KAHUNABLOG kann dies in den Paihia/Wellsford-Einträge nachgelesen werden.


Dienstag, 07.02.2006 - Te Anau, Neuseeland

Eine Reise ins Herz des Fjordlandes

Wieder gab es einen Wechsel des Fortbewegungsmittels. Diesmal habe ich sogar eine ganze Tagestour gebucht, was sonst eigentlich nicht so mein Ding ist. Der Grund dafür war die Straße von Te Anau zum Milford Sound, die mir zuvor als "äusserst schwierig und schwer befahrbar" beschrieben wurde. Aber da habe ich mittlerweile schon ganz andere Straßen gesehen. Dennoch, die Tour war gebucht und daher habe ich diese dann am Vormittag auch zusammen mit einer Fuhre Rentner und wieder einmal vielen Japanern angetreten ($140 NZD für Bus + Rundfahrt per Boot + Bus).


Mittwoch, 08.02.2006 - Queenstown, Neuseeland

Queenstown: Das "etwas" andere Neuseeland

Queenstown ist Neuseelands Action-Hauptstadt. Normalerweise bringt man Neuseeland ja eher mit grandiosen Landschaften und viel Natur in Verbindung. Queenstown hat zwar auch landschaftlich einiges zu bieten, mit dem Lake Wakatipu und den imposanten, bis zu 2600 Meter hohen Bergen, die diesen See umgeben, doch wer hierher kommt, hat anderes im Sinn. Überall findet man Angebote für Tandem-Paragliding, Zorbing, Bungee-Jumping etc. Nirgendwo sonst lassen sich so viele Menschen aus Flugzeugen und von Brücken werfen oder durch die Gegend katapultieren. Da musste ich natürlich auch mal vorbeischauen... ;-)


Mittwoch, 22.02.2006 - Auckland, Neuseeland

Neuseeland-Aufenthalt: Fazit und viele weitere Tipps

Leider leider geht mein Neuseeland-Aufenthalt langsam aber sicher zuende. Auch wenn die rund 1 1/2 Monate sicherlich nicht ausreichend sind, um alles zu sehen, so habe ich dennoch vieles erlebt, vom Whale-Watching in Kaikoura über einen Rundflug durch den Fjordland National Park bis hin zum Jetboat-Fahren in Queenstown. Zuviel Schönes, um dort ein besonderes Highlight herauspicken zu können.

Ich habe mich dabei die ganze Zeit in Neuseeland mit all den grandiosen Landschaften, den freundlichen Menschen und vielen verschlafenen kleinen Ortschaften sehr wohl gefühlt, beinahe schon heimisch, und werde sicherlich in absehbarer Zeit wieder hierher zurückkehren.


Sonntag, 15.10.2006 - München, Deutschland

Wetterprognose für Sonntag: sonnig, gering bewölkt...

Bei Classic Wings Bavaria hatte ich für den heutigen Sonntag einen Rundflug gebucht, der von Mittelbayern aus über Füssen/Schwangau bis zum berühmten Schloss Neuschwanstein führen sollte, dem Märchenschloß König Ludwigs II. Wie gesagt: Sollte! Obwohl es in den letzten 5-6 Wochen hier in München am Wochenende fast immer einen strahlend blauen Himmel gab, wurde ich heute morgen gleich von dichten, grauen Wolken überrascht. Wahrlich nicht das beste Wetter für einen solchen Flug...


Sonntag, 31.12.2006 - Berlin, Deutschland

Rückblick auf ein phänomenales Jahr 2006!

Schon wieder geht ein Jahr zu Ende. Diesmal kann ich rückblickend sicherlich guten Gewissens behaupten, dass ich aus diesem Jahr alles herausgeholt habe, was zeitlich (und natürlich auch finanziell) möglich war. Ich war insgesamt ~5 Monate in Ländern wie den USA, Neuseeland und Australien unterwegs, sowie noch einmal ~4 Monate innerhalb von Deutschland, ich war bei der WM dabei, habe den Papst gesehen, das Oktoberfest mitgenommen, zahlreiche Events besucht etcpp. Besser kann ein Jahr eigentlich gar nicht laufen.


Sonntag, 16.08.2009 - Berlin, Deutschland

mobeedo für das iPhone: Karten + Ortsbezogene Infos

An ortsbezogenen Informationen für das iPhone gibt es dank der Ortung über WiFi, Mobilfunknetz und GPS und der Unmenge an Applikationen in Apples App Store mittlerweile ja keinen Mangel mehr. Da gibt es Apps für Veranstaltungen in der Nähe, das aktuelle Wetter, Google Earth, Restaurant-, Hotel- und sonstige Empfehlungen mittels AroundMe, Qype, Yelp! uvm., Fahrpläne, Navigationssoftware mit aktiver Routenführung und Sprachausgabe, Reiseführer mit Stadtplänen und vieles mehr. Es mangelt nicht an Informationen oder an Apps dafür, sondern manchmal ist die Fülle an Infos kaum mehr überschaubar. Einen anderen Weg geht dabei die vor kurzem erschienene kostenlose App "mobeedo".