KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Empfohlene Hotels weltweit

Las Vegas (NV) in United States
9.1/10 bei 405 Bewertungen
Milan in Italy
8.3/10 bei 119 Bewertungen
Campbellton (NB) in Canada
9.7/10 bei 1 Bewertungen
Jeju Island in South Korea
8.4/10 bei 1 Bewertungen
alle Hotelangebote bei Agoda

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Suche

Suchbegriff:
Zeitraum:



Alle Beiträge zu Sydney anzeigen

39 Ergebnisse:

Montag, 29.08.2005 - Vecindario (Gran Canaria), Spanien

Kurztipps: Mountainbike-Vermietung, info canarias etc.

Schon wieder ist eine Woche auf Gran Canaria vorbei und damit musste ich mich dann heute auch schweren Herzens von meinen Mountainbike verabschieden, welches ich mir für eine Woche bei "Free Motion" in Playa del Inglés bsorgt hatte. ;-| Zu diesem Thema, zum Magazin "info canarias" und zu meinen weiteren Reisezielen gibt es in diesem Beitrag neue Informationen.


Montag, 03.10.2005 - Barcelona, Spanien

Querbeet: Sonnenfinsternis, Barcelona-Fazit etc.

Groß wurde es im Vorfeld angekündigt, auch in den spanischen Medien war davon die Rede: Heute sollte es eine ringförmige Sonnenfinsternis geben, bei der sich der Mond für einige Zeit vor die Sonne schiebt, so dass nur noch der äußere Strahlenkranz der Sonne sichtbar ist. Auf der iberischen Halbinsel ist dies sogar die erste Sonnenfinsternis dieser Art seit 1777. Der Höhepunkt war mit einer Abdeckung von 88% für 11:04 Uhr angekündigt...


Freitag, 14.10.2005 - Berlin, Deutschland

Buchempfehlung: Lonely Planet Newzealand & Australia

Im Vorfeld meiner Weltreise Anfang des nächsten Jahres arbeite ich mich natürlich durch einige Reiseführer, damit ich mir zum einen einen Überblick über die einzelnen Länder verschaffen kann und zum anderen, damit ich mit diesen Informationen dann auch eine Tour zusammenstellen kann, denn die Aufenthaltszeit in jedem dieser Länder ist ja leider begrenzt.

In den letzten Jahren habe ich bei Reisen innerhalb Europas vor allem die deutschsprachigen Baedecker-Reiseführer verwendet. Diese sind zwar auch für Down Under verfügbar, hier jedoch sind die englischsprachigen Reiseführer von Lonely Planet wesentlich besser geeignet.


Sonntag, 16.10.2005 - Berlin, Deutschland

Weltreise-Vorbereitungen: Günstig von A nach B etc.

Generell gibt es auf Reisen immer ein Problem: Je weniger Zeit man hat und je mehr man in dieser Zeit sehen will, desto schneller muss man innerhalb eines Landes und zwischen den einzelnen Ländern vorankommen, wodurch die Kosten für die Fortbewegung entsprechend stark ansteigen können. Doch meist gibt es Alternativen, über die sich die Kosten drücken lassen, ohne dass der persönliche Komfort zu stark eingeschränkt werden müsste. Im Zuge der Weltreise-Vorbereitungen suche ich derzeit gerade nach derartigen Alternativen.


Montag, 20.02.2006 - Hamilton, Neuseeland

Fahrsicherheitstraining - extrem!

Nach den 3 Tagen in New Plymouth musste ich mich langsam aber sicher weiter in Richtung Auckland bewegen, denn der Abflug nach Sydney rückt nun ja unaufhaltsam näher. Vorgesehen war eine Fahrt von New Plymouth in das südlich gelegene Stratford und von dort aus entlang des "Forgotten World Highway" bis nach Taumaranui. Letztendlich bin ich dann jedoch noch ein ganzes Stück weiter gefahren, bis nach Hamilton, der viertgrößten Stadt Neuseelands (mit ca. 140.000 Einwohnern). Doch der Reihe nach.


Samstag, 25.02.2006 - Sydney, Australien

Flug nach Sydney und erster Tag

Nach rund 6 Wochen Neuseeland bin ich mittlerweile nach Australien gewechselt. Der Flug mit Air New Zealand von Auckland nach Sydney war mit 3,5h angesetzt, irgendwo über der Tasmansee hat der Captain dann allerdings 45 Minuten abgekürzt. Zusammen mit dem Zeitunterschied von 2h bin ich also um 13:00 Uhr losgeflogen und um 13:45 Uhr gelandet. Nachdem bis 16:00 Uhr alles mit dem Hostel (Sydney Central Backpackers) geklärt war, konnte es auch schon mit der ersten Tour durch Sydney losgehen.


Sonntag, 26.02.2006 - Sydney, Australien

Volles Programm am zweiten Tag in Sydney

Da mein Australien-Aufenthalt trotz der Größe des Landes erst einmal nur bis zum 1. April andauert, beschränkt sich natürlich zwangsläufig auf die Aufenthaltsdauer in den einzelnen Orten. Für Sydney war dies dann heute der zweite Tag, mit einem entsprechend vollen Programm. Früh am Morgen ging es wieder von Kings Cross aus zu Fuss los, zunächst einmal rund um die St. Merys Cathedral und dann in das imposante "Australian Museum".


Montag, 27.02.2006 - Newcastle, Australien

Nix zu sehen in den Blue Moutains!

Nach zwei Tagen in Sydney (bzw. anderthalb, da ich ja erst am Abend gelandet war), habe ich heute meinen Mietwagen erhalten (brandneuer Mitsubishi Lancer). Mit diesem bin ich dann auch gleich losgebraust und zwar von Sydney aus zuerst in die Blue Mountains, die ca. 60km westlich von der Stadtgrenze beginnen. Dazu hieß es zuerst einmal, rauf auf den Motorway. Im Gegensatz zu den Free- oder Highways sind die Motorways nicht kostenlos, man kann aber wie z.B. in Frankreich an einfachen Mautstationen bezahlen.


Samstag, 04.03.2006 - Rockhampton, Australien

KAHUNACAST: Cityrundgang in Sydney

Dieses Video des KAHUNCAST habe ich während meines Aufenthaltes in Sydney in der letzten Woche aufgenommen. Zu sehen sind dort einige Szenen vom Opera House und der Harbour Bridge, dem Hafen und dem Sydney Aquarium. Wie immer im KAHUNACAST ist dies frei aus der Hand gefilmt, d.h. ohne Tripod o.ä., ungeschnitten und unkommentiert (also ganz nach dem "KISS-Prinzip").


Freitag, 10.03.2006 - Cairns, Australien

Buchempfehlung: "Once While Travelling"

Oftmals entstehen beim Reisen längere Wartezeiten, sei es bei Fährüberfahrten oder auf dem Flughafen. Ein gutes Buch kann diese Wartezeiten entschieden verkürzen. Während der letzten Wochen habe ich daher (je nach verfügbarer Zeit) das Buch "Once While Travelling - The Lonely Planet Story" gelesen. Dieses ca. 400 Seiten starke Buch wurde von Tony & Maureen Wheeler geschrieben, den Gründern des heute weltweit größten Verlages für Reiseführer, sogenannte Guidebooks.