KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Empfohlene Hotels weltweit

Budapest in Hungary
8.4/10 bei 9 Bewertungen
Chiang Rai in Thailand
9.1/10 bei 445 Bewertungen
Hanmer Springs in New Zealand
9.3/10 bei 2 Bewertungen
Yancheng in China
8.7/10 bei 1 Bewertungen
alle Hotelangebote bei Agoda

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Suche

Suchbegriff:
Zeitraum:



Alle Beiträge zu Suwon anzeigen

6 Ergebnisse:

Freitag, 06.04.2007 - Seoul, Südkorea

Erster Rundgang in der Riesen-Metropole Seoul

Nachdem ich am Vorabend in Südkoreas Hauptstadt Seoul eingetroffen war, musste ich mir erst einmal einen Überblick über diese Riesen-Metropole verschaffen. Dazu ging es heute u.a. auch den "N Seoul Tower", eines der Wahrzeichen der Stadt. Eine richtige Planung für meine Zeit in der Stadt bzw. in Südkorea habe ich zwar noch nicht, dies wird sich allerdings wahrscheinlich in den nächsten Tagen von alleine ergeben. Nützliche Tipps zu Sehenswürdigkeiten, zum Transport von A nach B usw. erhält man ja eh ständig von anderen Backpackern.


Dienstag, 10.04.2007 - Seoul, Südkorea

Interlude: Ab ins Gefängnis!

Nach dem entspannten Tag gestern am Ufer des Han-Flusses mit leckeren koreanischen Spezialitäten, viel Musik und Sonne ging es heute ab ins Gefängnis... Aber freiwillig. Und zwar habe ich die "Seodaemun Prison History Hall" nordwestlich des Zentrums von Seoul besucht (optimal per Metro zu erreichen)-

In dieser Anlage wurden während der japanischen Besatzung Anfang des 20. Jahrhunderts koreanische Freiheitskämpfer und sonstige poltische Gefangene festgehalten und unter Folter zur Freigabe von Informationen gezwungen. Das Museum ist aber fast durchgängig nur auf Koreanisch ausgeschildert. Ich bin daher mit einem englischsprachigen Guide durch die Anlage gelaufen und konnte so einiges über die damaligen Zustände vor Ort erfahren.


Mittwoch, 11.04.2007 - Suwon, Südkorea

Start der Korea-Tour in Suwon

Nach ein paar Tagen Eingewöhnung in Südkoreas Hauptstadt Seoul habe ich heute meine Korea-Rundreise so richtig gestartet. Einen Mietwagen werde ich mir hier nicht nehmen, da die Straßn zwar gut ausgebaut sind, es ist aber nicht alles auf Englisch ausgeschildert bzw. als ebenfalls verständliches Symbol dargestellt und der Fahrstil der Koreaner hat durchaus italienische Züge. Daher werde ich versuchen, per Bus und Bahn das Land zu bereisen. Und dies sollte auch gut möglich sein, da Südkorea recht klein ist. Mit dem Schnellzug KTX bspw. kann man vom Nordwesten (Seoul) in weniger als 3h bis in den Südosten (Busan) fahren (bei 300+ km/h).


Donnerstag, 12.04.2007 - Gongju, Südkorea

Gongju: Missionare, Polizisten und Schulkinder

Die Fahrt am Donnerstag führte mich von Suwon weiter in Richtung Süden über den Ort Cheonan bis nach Gongju. Dazu ging es zunächst mit der KCR Linie 1 (d.h. mit der Metro-Linie, die mich gestern schon von Seoul nach Suwon geführt hatte) in rund 1h für 2100 Won nach Cheonan. Dort wollte ich mir eigentlich die "Independence Hall of Korea" anschauen, eine große Anlage einige Kilometer östlich von Cheonan, die den Koreanern allgemein gewidmet ist, welche trotz all der ausländischen Besatzer in den letzten Jahrhunderten Widerstand geleistet und das Land immer wieder neu aufgebaut haben.


Montag, 23.04.2007 - Jecheon, Südkorea

You never know, what you gonna get... - Teil I

Irgendwie fühle ich mich heute an den Spruch aus "Forrest Gump" erinnert: "Life is like a box of chocolates... You never know, what you gonna get". So war es bei meiner Tour am Montag durch die Mitte Südkoreas auch. Zwar hatte ich einiges eingeplant, aber dann kam es durch die üblichen Fahrplanungenauigkeiten, das Wetter und Kommunikationsprobleme zumindest teilweise ganz anders. Aber genau dadurch war der Tag letztendlich ziemlich abwechselungsreich.


Sonntag, 29.04.2007 - Seoul, Südkorea

Abschluss meines Trips durch Südkorea

Da ist doch meine Zeit in Korea schon glatt wieder vorbei. Nach 23 Tagen in Südkorea und einem Tag in der DMZ/Nordkorea geht es für mich heute mit Thai Airways zunächst zurück nach Hong Kong, bevor ich dann am Abend mit Emirates nach Bangkok, Thailand, weiterfliege. Die Fahrt durch das Land und v.a. auch die Hauptstadt Seoul waren sehr interessant, gerade da man über Korea in Europa ja sonst kaum etwas erfährt und es war schon spannend zu sehen, wie die Menschen hier leben und arbeiten und wie jahrhundertealte Traditionen in das hypermoderne Tagesgeschehen (zumindest in Seoul) eingebunden wird.