KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wer verreist hier eigentlich?

Name: Robert Fischer
Alter: 32
Wohnort: Planet Erde ;-)
Email: info@kahunablog.de

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Empfohlene Hotels weltweit

Colorado Springs (CO) in United States
10/10 bei 1 Bewertungen
Karlovy Vary in Czech Republic
8.8/10 bei 16 Bewertungen
Phuket in Thailand
8.2/10 bei 142 Bewertungen
Pai in Thailand
9.8/10 bei 5 Bewertungen
alle Hotelangebote bei Agoda

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Suche

Suchbegriff:
Zeitraum:



Alle Beiträge zu Sukhothai anzeigen

12 Ergebnisse:

Mittwoch, 23.05.2007 - Sukhothai, Thailand

Unterwegs mit Mana in Si Satchanalai

Ein langer Tag liegt hinter mir, aber einer, der sich wirklich gelohnt hat - gerade da wieder nicht alles so gelaufen ist, wie geplant. Gestartet bin ich früh am Morgen in Lampang und zwar ging es zunächst in knapp 2h in die südöstlich gelegene Stadt "Uttaradit". Mein Ziel war eigentlich die Stadt "Si Satchanalai", welche von Lampang aus auch direkt erreichbar ist. Die Busse und Züge fahren jedoch nur über Uttaradit.


Donnerstag, 24.05.2007 - Sukhothai, Thailand

Mit dem Radl durch den Sukhothai Historical Park

Nachdem ich bereits am Vortag in Sukthothai eingetroffen war, konnte ich direkt am Morgen mit der Besichtigung des "Sukhothai Historical Parks" beginnen. Ähnlich wie in Si Satchanalai liegt dieser ein paar Kilometer von der heutigen Stadt entfernt. Die rund 12km kann man aber ganz unkompliziert mit einem der Pickups überwinden, die für 20bt alle 30min direkt aus dem Stadtzentrum abfahren (30min Fahrt).


Freitag, 25.05.2007 - Lopburi, Thailand

Auf dem Weg nach Lopburi

In den vergangenen zwei Tagen bin ich ein erhebliches Stück weiter an Bangkok herangerückt. Mittlerweile befinde ich mich in Lopburi, nur noch vielleicht 150km nördlich der Millionenmetropole. Am Mittwoch musste ich dazu zunächst einmal von Sukhothai wieder in die Nähe der Nord-Süd-Bahnlinie kommen. Zum Glück verkehren aber ständig Busse zwischen Sukhothai und der östlich gelegenen Stadt "Phitsanulok", so dass ich noch am Vormittag in dieser Stadt ankam (1 1/2h Fahrt für 30bt).


Samstag, 26.05.2007 - Ayutthaya, Thailand

Lopburi - Die Stadt der Affen

Mein Trip durch Thailand geht langsam zu Ende, denn mittlerweile bin ich in Ayuttaya angekommen, welches nur noch rund 70km nördlich von Bangkok liegt. Doch zunächst habe ich am frühen Morgen noch eine Runde durch Lopburi gedreht, welches ich am Vortag durch die späte Ankunft nicht mehr besichtigen konnte. In Lopburi kann man sich zwar auch die üblichen Wats sowie die Überreste eines ehem. Königspalastes samt Museum anschauen, die Attraktion schlechthin sind aber eindeutig die Affen, welche inmitten der Stadt leben und ihr Unwesen treiben.


Dienstag, 29.05.2007 - Bangkok, Thailand

Thailand: Fazit einer (ersten) Reise durch das Land

Kaum bin ich in Thailand angekommen, ist der Monat auch schon wieder vorbei. Innerhalb der letzten 30 Tage habe ich Bangkok erkundet, ich bin die Ostküste heruntergefahren und habe Koh Tao, Koh Pha Ngan und Koh Samui besucht, an der Westküste ging es nach Krabi, Koh Phi Phi und Phuket, bevor ich hoch in den Norden nach Chiang Mai geflogen bin und mich dann wieder Stück für Stück der Millionenmetropole Bangkok genähert habe.


Dienstag, 27.11.2007 - Koh Samui, Thailand

Zwei Monate in Thailand - Ein kurzes Fazit

Unglaublich wie die Zeit vergeht! Mittlerweile bin ich bereits seit dem 3. Oktober in Thailand und selbst zusammen mit den ~4 Wochen im Mai 2007 habe ich noch nicht alle Regionen dieses immer noch sehr faszinierenden Landes bereisen können. Das Goldene Dreieck nördlich von Chiang Mai und der gesamte Nordosten (Isaan) müssen also später noch besucht werden. Dies liegt aber nicht zu letzt auch daran, dass ich im November hauptsächlich im Süden Thailands unterwegs war und es zwischen Phuket und Koh Pha Ngan etwas ruhiger habe angehen lassen.


Mittwoch, 23.01.2008 - Berlin, Deutschland

Rückblick auf 2007: What a great year - again!

Das Jahr 2008 läuft bereits seit über 3 Wochen, es ist also höchste Zeit, dass der Jahresrückblick für 2007 online geht. Und was war das wieder für ein abgefahrenes Jahr für mich! Die 5 Monate auf Reisen im Jahr 2006 habe ich in 2007 locker übertroffen. Insgesamt ging es für über 7 Monate in 8 Länder auf 3 Kontinenten (bzw. sogar 10 Länder, wenn man die chinesischen Sonderverwaltungszonen Hong Kong und Macau einzeln zählt). Und vom verschneiten Grand Canyon bis zur glühend heißen Wüste in Dubai war alles dabei.


Dienstag, 03.11.2009 - Bangkok, Thailand

Loi Krathong, das thailändische Lichterfest

Vor ein paar Tagen bin ich von Phuket wieder zurück nach Bangkok geflogen, wo ich u.a. das diesjährige Halloween am 31.10. mitgenommen habe. Dies wird zwar praktisch nur in Farang-Bars gefeiert (obwohl viele Thais abergläubisch sind und an Geister glauben), dafür um so heftiger und in voller Montur. Gestern gab es dann jedoch mit "Loi Krathong", dem "Lichterfest", wieder eine traditionelle thailändische Veranstaltung. Loi Krathong findet alljährlich ca. Anfang November zum Vollmond statt (abhängig vom buddhistischen Mondkalender) und hat vermutlich seine Wurzeln im indischen Hinduismus. Das Fest wird meist am Wasser (in Bangkok am Ufer des Chao Phraya) abgehalten und besteht u.a. darin, dass kleine blumengeschmückte "krathongs" (Flöße) auf dem Wasser schwimmen gelassen werden ("loi").


Montag, 09.11.2009 - Nong Khai, Thailand

Nong Khai: Die Füße im Mekong, den Blick gen Laos

Im Norden angekommen, habe ich mein Lager für zwei Tage in Nong Khai aufgeschlagen. Nong Khai ist eine kleine Stadt mit etwa 60.000 Einwohnern (manche Quellen sprechen gar nur von 30.000 Einwohnern) und liegt unmittelbar am Ufer des Mekong. Nong Khai ist ziemlich verschlafen, auch wenn in der Grenzstadt z.B. auf dem langgestreckten und überdachten "Indochina Market" ein lebhafter Handel mit allerlei Waren aus Thailand, Laos, China und Vietnam stattfindet (vieles davon aus der Kategorie Plastikkitsch). Entlang des Mekongufers findet man zahlreiche kleine Restaurants und Gästehäuser, von denen man sprichwörtlich die Füße in den Mekong hängen kann. Auf dem Fluss sind Bootsfahrten möglich, sonst gibt es vor Ort noch einige kleine Wats. Eine Besonderheit in Nong Khai ist jedoch der "Sala Kaew Ku Sculpture Park" 5km östlich der Stadt.


Dienstag, 27.11.2012 - Lopburi, Thailand

Rückkehr in die Stadt der Affen: Das Monkey Buffet/Festival in Lopburi

Auf meiner ersten Thailand-Reise im Jahr 2007(!) war eine der Stationen das Städtchen Lopburi, etwa 150km oder 2-3h Fahrt per Zug nördlich von Bangkok gelegen. Mit kaum 30.000 Einwohnern ist Lopburi eigentlich eher unbedeutend, wenngleich es vor Ort einige historische Hinterlassenschaften aus diversen Episoden der thailändischen Geschichte gibt, denn Lopburi war dereinst u.a. Hauptstadt des Ayutthaya-Königreiches unter König Narai dem Großen. Davon zeugen heutzutage einige Ruinen von Wats und Schreinen und auch der Palast des Königs. Doch der Grund für einen Besuch von Lopburi ist ein anderer: Affen! Und davon jede Menge. Die Angaben variieren, aber es soll wohl um die 3.000 Affen geben, die mitten in Lopburis Altstadt frei ihr Unwesen treiben. Einmal im Jahr, am letzten Sonntag im November, wird ihnen zu Ehren das Monkey Buffet/Festival gefeiert und der KAHUNABLOG war diesmal vor Ort.