KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Empfohlene Hotels weltweit

Nikko in Japan
8.4/10 bei 7 Bewertungen
Tokyo in Japan
8.2/10 bei 693 Bewertungen
Bangkok in Thailand
8.2/10 bei 415 Bewertungen
Chiang Mai in Thailand
9.2/10 bei 14 Bewertungen
alle Hotelangebote bei Agoda

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Suche

Suchbegriff:
Zeitraum:



Alle Beiträge zu Shanghai anzeigen

13 Ergebnisse:

Sonntag, 23.07.2006 - Berlin, Deutschland

Fremdsprachen lernen mit Audio-/Videopodcasts

Seitdem ich das letzte Mal über Podcasts an dieser Stelle berichtet habe, hat sich dies weltweit in einem enormen Tempo weiterentwickelt. Praktisch alle Organisationen, Vereinigungen, Parteien und Unternehmen mit Rang und Namen bieten mittlerweile eigene Podcasts an. Und auch die (oftmals interessanteren) privaten Podcasts sind weiter auf dem Vormarsch. Neben reinen Reise-Podcasts - wie z.B. "Wanhoffs Reisen", "New York Cubic" oder "GEOaudio" - halten sich weit oben in den Charts gerade Podcasts, die dem Hörer beim Erlernen einer Fremdsprache helfen wollen. Einige dieser Podcasts möchte ich hier vorstellen.


Mittwoch, 18.10.2006 - München, Deutschland

News der Woche - gesammelt im KAHUNABLOG: Teil II

Hier folgt die zweite Ausgabe der News der Woche im KAHUNABLOG. Diesmal geht es um Googles neues Blog für Google Earth, den diesjährigen Friedensnobelpreis, Virgin Americas Suche nach neuen Flugzeugnamen uvm.


Dienstag, 20.03.2007 - Hong Kong, Hong Kong

Mit der Star Ferry von Wan Chai nach Kowloon

Am Dienstag ging es zum ersten Mal runter von Hong Kong Island und rüber nach Kowloon. Kowloon gehört ebenfalls zu Hong Kong, liegt im Unterschied zur Innenstadt aber nicht auf einer Insel, sondern bereits auf dem chinesischen Festland. Nach Kowloon kommt man entweder per Taxi (langsam und langweilig, da Fahrt durch einen Tunnel), U-Bahn (schneller) oder aber gleich mit einem der alten "Star Ferry"-Schiffe von Wan Chai oder Central aus.


Dienstag, 01.04.2008 - Berlin, Deutschland

Kurz gemeldet: Status, Linktipps, Tipps der Woche

Im Augenblick fehlt mir leider ein wenig die Zeit, neue Beiträge im KAHUNABLOG zu veröffentlichen. Dies wird sich allerdings in den nächsten Wochen ändern, wenn es dann wieder raus aus Deutschland geht. Die nächsten 3 Reisen sind bereits gebucht (alle noch im 2. Quartal), mit aufsteigender Länge und Entfernung, auf drei vers. Kontinenten.

Vorab möchte ich nur kurz auf ein paar interessante Blog-Beiträge an anderer Stelle verweisen: So war z.B. Nils vom Weltreise Blog der Gnomads.de für einige Zeit in Indien unterwegs und berichtet in Bild und Text über seine Erlebnisse (u.a. mit den "28 Überlebenstipps für Indien). Christian von Digitalvoodoo streifte durch Thailand, Malaysia, Singapur und Bali. Und wer sich gerne Reisedokumentationen über andere Länder anschaut, der wird bei der YouTube-Filmsammlung im "Weltentdecker“s Reise Weblog" fündig.


Donnerstag, 18.12.2008 - Berlin, Deutschland

Tipps der Woche - jetzt im KAHUNABLOG: Teil XLIII

Die aktuell heraufziehende Wirtschaftskrise hat - zumindest kurzfristig betrachtet - für Reisende nicht nur negative Seiten. Bei einer derart hohen Volatilität der Wechselkurse werden einige Länder innerhalb weniger Wochen und Monate erschwinglich wie nie zuvor. Gerade der Euro erweist sich (momentan noch) als sehr starke Währung und macht Reisen nach Australien (10-Jahres hoch), Neuseeland (10-Jahres hoch), Großbritannien (Allzeithoch) und in den Dollar-Raum (und somit auch offiziell oder inoffiziell angebundene Währungen wie den Thailändischen Baht) äußerst günstig (über Island wollen wir hier gar nicht erst sprechen).


Samstag, 13.11.2010 - Hoi An, Vietnam

Im 3er-Pack: Da Nang, Hoi An und My Son in Zentralvietnam I

Nach einer Woche wird es wieder höchste Zeit für einen neuen Beitrag aus Vietnam. Diesmal gleich mit 3 Orten: Da Nang, Hoi An und My Son. In der letzten Woche habe ich mich von Hué aus weiter in Richtung Süden aufgemacht. Zwischen Hué und dem etwa 100km entfernten Da Nang muss man dabei den Gebirgszug Truong Son mit dem Hai Van Pass auf 500m Höhe passieren, der sich direkt bis ans Meer erstreckt und bis zu 1170m hoch ist. Einstmals bildete dieser Gebirgszug die natürliche Grenze zwischen dem Champa-Königreich und Vietnam. Dies soll einer der schönsten Abschnitte auf der Bahnstrecke zwischen Hanoi und HCMC sein, bei wieder einmal tief hängendem Wolken mit leichten Schauern war dies aber nur eingeschränkt ersichtlich. Größtenteils geht es an der Küste entlang und während Autos/LKW seit ein paar Jahren das Gebirge durch einen langen Tunnel unterfahren, schleicht der Zug gemütlich immer an den Berghängen entlang einmal am Gebirge vorbei. Dabei hat man Sicht auf einsame Sandstrände in kleinen Buchten ohne Straßenzugang, bewaldete Berghänge, die Meeresbrandung an der steilen Küste, Reisfelder noch und nöcher und verschiedene kleine Ortschaften samt Fischerhäfen, bevor man nach ~2-3h in Da Nang eintrifft.


Mittwoch, 21.09.2011 - Peking/Beijing, China

Ni Hao! Auf Entdeckungsreise bei unserer neuen Supermacht China II

Zunächst ein paar allgemeine Informationen zu Peking oder besser "Beijing", der Hauptstadt der Volksrepublik China, bevor ich in den nächsten Beiträgen genauer darauf eingehe, was man sich hier vor Ort im Detail anschauen kann. Vorab noch einmal der Hinweis auf die in jedem Beitrag enthaltenen Links zu den Karten bzw. Weblinks zur jeweiligen Stadt, wo man mit einem Klick z.B. zu allen bei der Reisevorbereitung relevanten Quellen gelangen kann, von den Informationen des Auswärtigen Amtes über Wikipedia/Wikitravel, bis hin zu Videos, aktuellen Nachrichten, Online-Diskussionen, Podcats uvm. Die Karten zu den einzelnen Orten gehen jeweils online, sobald ich meinen Aufenthalt in einem Ort abgeschlossen habe. Diese sind dann gesammelt in der Weltkarte abrufbar.


Sonntag, 25.09.2011 - Xian, China

Xian - Zentralchina am Ausgangspunkt der historischen Seidenstraße

Nach Peking ist mein zweites Ziel in China die Stadt Xian. Xian kennt man im Westen wahrscheinlich v.a. aufgrund der Armee der Terrakotta-Krieger und dass ist auch mein Hauptgrund für den Besuch in dieser Stadt. Doch Xian, etwa 900km südwestlich von Peking gelegen und ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt im Zentrum von China, ist keineswegs eine Kleinstadt, die sonst nichts anzubieten hat. Vielmehr hat auch diese chinesische Stadt bereits mehr als 8 Millionen Einwohner und boomt derzeit in einem Maße, dass diese Zahl wohl in Kürze zweistellig werden dürfte. Darüberhinaus war Xian für über 1000 Jahre die Hauptstadt des chinesischen Kaiserreiches und ehemals der Ausgangspunkt für die historische Seidenstraße, welche bis nach Europa führte.


Freitag, 30.09.2011 - Shanghai, China

Chinas Boomtown Shanghai - Transrapid, Wolkenkratzer, Megawachstum I

Ein neuer Tag, eine neue Stadt. Diesmal verschlägt es mich ganz an die Ostküste des Landes, in die boomende Wirtschaftsmetropole Shanghai. Mein nächstes Ziel danach ist zwar Chengdu - eine Stadt nicht weit von Xian entfernt - allerdings versuche ich Shanghai zu erkunden, bevor mit dem Nationalfeiertag am 01.10. die sogenannte "Golden Week" in China beginnt, eine Woche in der gerade in Peking und Shanghai mit massivem Besucheraufkommen gerechnet werden muss und dementsprechend ausgebuchten Hotels, Flügen etc. Daher ging es vor ein paar Tagen mit Air China in guten 2h nach Shanghai zum Shanghai Pudong International Airport (PVG, 160 EUR), wo auf jeden Reisenden eine ganz besondere Überraschung wartet. Zuerst einmal muss man sich jedoch auf dem Flughafen durch eine schier unendliche Anzahl an Gates kämpfen.


Samstag, 01.10.2011 - Shanghai, China

Chinas Boomtown Shanghai - Transrapid, Wolkenkratzer, Megawachstum II

Setzen wir die Erkundung der Metropole Shanghai mit dem People´s Square fort. Dieser große Platz unterteilt die am nördlichen Ende gelegene Einkaufsstraße Nanjing Lu in einen westlich und östlichen Teil. Früher war der Platz eine Pferderennbahn - heute dagegen ist dies eines der Zentren der Stadt mit verschiedenen Verwaltungs- und Kultureinrichtungen. Dazu zählen u.a. das moderne Opernhaus, das Shanghaier Rathaus, das Art Museum für zeitgenössische chinesische Kunst, aber auch das für Besucher wesentlich interessantere Shanghai Museum und das Stadtplanungsmuseum (Shanghai Urban Planning Exhibition Hall). Um diese und einige weitere Attraktionen in Stadtvierteln wie der Chinesischen Altstadt geht es in der folgenden Übersicht.