KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wer verreist hier eigentlich?

Name: Robert Fischer
Alter: 32
Wohnort: Planet Erde ;-)
Email: info@kahunablog.de

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Empfohlene Hotels weltweit

Frankfurt am Main in Germany
8.3/10 bei 94 Bewertungen
New York (NY) in United States
8.1/10 bei 97 Bewertungen
Las Vegas (NV) in United States
8.1/10 bei 6 Bewertungen
Melbourne in Australia
9.3/10 bei 21 Bewertungen
alle Hotelangebote bei Agoda

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Suche

Suchbegriff:
Zeitraum:



Alle Beiträge zu Rach Gia anzeigen

10 Ergebnisse:

Freitag, 28.11.2008 - Berlin, Deutschland

Tipps der Woche - jetzt im KAHUNABLOG: Teil XLII

Es wird mal wieder Zeit für die Reise-News der Woche. Allerdings ist die Zusammenstellung diesmal sehr subjektiv geprägt, da all die schlechten Nachrichten dieser Tage (Thailand-Proteste, Anschläge in Mumbai etcpp.) schon genügend Aufmerksamkeit in den Medien bekommen und nicht auch noch den KAHUNABLOG überfluten müssen. Diese enthalten daher v.a. eine ganze Reihe an spannenden Reisereportagen, Bilderserien des "The Big Picture"-Blogs und News zum Zoll auf Reisen, Billigfliegern, dem Google Maps Redesign uvm. Frischen Content wird es voraussichtlich wieder ab der nächsten Woche geben, aus Europas (noch) Finanzmetropole Nr. 1: London.


Montag, 09.02.2009 - Dublin, Irland

Dublin: Von Rugby, Guinness und Gàidhlig

Im zweiten Anlauf habe ich es nun doch nach Dublin geschafft, meiner 2. Station auf dem 3-Länder-Trip. Während der Flug in Berlin am Donnerstag 10 Minuten vor dem geplanten Start wegen starkem Schneefall in Dublin abgesagt wurde, fand der Flug am Freitag trotz einigen Stunden Verspätung dennoch sein Ziel. Und das Ziel für dieses Wochenende war Dublin, die Hauptstadt des mit nur knapp 4,2 Mio. Einwohnern recht dünn besiedelten Irland. Dublin selbst hat kaum mehr als 500.000 Einwohner und spielt daher nicht in der gleichen Liga wie London, Paris o.ä. Sehenswert ist Dublin aber allemal.


Sonntag, 08.03.2009 - New York City, USA

Tipps der Woche - jetzt im KAHUNABLOG: Teil XLIV

Es wird mal wieder Zeit für eine Ausgabe der "Tipps der (letzten) Woche(n)". Diesmal u.a. mit einem Bericht über Pläne des New Yorker Bürgermeisters Michael Bloomberg, den Broadway rund um den Times Square in eine Fussgängerzone umzuwandeln. Dazu gibt es Meldungen aus der Reisebranche (wie z.B. Ryanairs absurde Vorstellung, Toiletten im Flugzeug kostenpflichtig machen zu können), Neuerungen rund um Google Maps und Google Earth, wie immer sehenswerte Fotos vom The Big Picture-Blog und Reiseberichte u.a. zu Indien, El Hierro und Singapur. Ebenso noch ein paar Hinweise zur ITB, die in wenigen Tagen wieder in Berlin beginnt.


Dienstag, 12.10.2010 - Hanoi, Vietnam

Unterwegs in Hanoi zum 1000-jährigen Geburtstag von Vietnams Hauptstadt

In Vietnams Hauptstadt Hanoi bin ich pünktlich während der 10-tägigen Feierlichkeiten zum 1000. Geburtstag der Stadt angekommen. Das Jubiläum hatte man dabei auf den 10.10.10 festgesetzt und die ganze Stadt hat sich dafür herausgeputzt. Denn vor ziemlich genau 1000 Jahren wurde Hanoi von König Ly Thai To an den heutigen Ort verlegt. Umfangreiche Projekte in der Stadt und Umgebung gab es zur Erneuerung und Verschönerung, z.B. mit einem Ausbau der Infrastruktur, neuen Gärten und Parks sowie Denkmälern zu vietnamesischen Größen der Vergangenheit. Während dieser Tage wurden dann einige Veranstaltungen abgehalten, es gab Sonderausstellungen in den Museen (historsiche Fotos, Juwelen/Schmuck), ein Food-Festival, das neue Hanoi Museum wurde eröffnet und quasi die gesamte Stadt wurde mit Tausenden roten Wimpeln, Fahnen, Girlanden, Laternen etc. geschmückt, die allesamt Schriftzüge wie "1000 Nam Thang Long - 1000 Years Hanoi" trugen.


Montag, 01.11.2010 - Ninh Binh, Vietnam

Von Frachtzügen, der trockenen Ha Long Bay und den Überflutungen

Da ich derzeit aufgrund der Nachwirkungen der Überflutungen der letzten Wochen im mittleren Teil von Vietnam im Örtchen Ninh Binh südlich von Hanoi festhänge (bzw. der Unfähigkeit der vietnamesischen Bahn dies klar zu kommunizieren und nicht anderweitig Tickets zu verkaufen...), habe ich gerade die eine oder andere Stunde, um wieder einen Beitrag für den Blog zu verfassen. In den letzten Tagen habe ich einen Bogen geschlagen von Cat Ba Island in der Ha Long Bay, über Hanoi bis nach Ninh Binh. Los ging es dabei zunächst am Dienstag mit der Überfahrt von Cat Ba Island in die nördlich gelegen Stadt Ha Long City.


Dienstag, 04.01.2011 - Ho Chi Minh City / Saigon, Vietnam

Am Rande einer Weihrauch-Vergiftung: Tempeltour in Cholon

Am Dienstag Morgen ging es nach kaum zwei Tagen in den Bergen in Da Lat schon wieder weiter und zwar zurück per Flieger nach Ho Chi Minh City / Saigon. Während auf dem Hinflug eine kleine ATR 72 mit ebensovielen Sitzplätzen zum Einsatz kam, welche die Strecke in 40min bewältigte, so ging es heute mit einem normalen Airbus von Vietnam Airlines zurück. Kaum war dieser auf der Reiseflughöhe angekommen, wurde bereits wieder mit dem Anflug begonnen und nach gerade einmal 25min erfolgte der Touchdown auf dem Tan Son Nhat International Airport in HCMC. Weiterhin war der Vormittag kaum angebrochen, so dass ich den restlichen Tag für die Erkundung von Cholon nutzen konnte, der Chinatown von Ho Chi Minh City.


Samstag, 08.01.2011 - Rach Gia, Vietnam

KAHUNACAST: Da Lat in Vietnam: mit der Seilbahn zum Kloster Truc Lam

Entspannung pur über der "Stadt des ewigen Frühlings". Beitrag zu diesem Thema mit weiteren Informationen: Abstecher in der Berge: Da Lat, die Stadt des ewigen Frühlings:

{youtubebig:G4nThaGzKtk}


Montag, 10.01.2011 - Rach Gia, Vietnam

Von Saigon nach Rach Gia: Einmal durch das Mekong Delta

Von HCMC/Saigon bin ich in den vergangenen Tagen Schritt für Schritt weiter nach Süden gezogen, einmal quer durch das Mekong-Delta, einer Region ganz im Süden von Vietnam, in der sich der gewaltige, meist träge und schwer mit Sedimenten beladene Mekong-Fluss in zahlreiche Teilarme aufsplittet und dann in das Südchinesische Meer fließt. Von diesen Armen gehen zahlreiche weitere kleine Seitenarme oder künstliche Kanäle ab und viele Bereiche des Mekong-Deltas waren lange Zeit nur per Boot zu erreichen. Das Mekong-Delta ist bei all dem Wasser und jährlichen Überschwemmungen sehr fruchtbar und (laut Wikitravel) wird in der Region mehr Reis produziert als in Korea und Japan zusammen.


Mittwoch, 12.01.2011 - Duong Dong (Phu Quoc), Vietnam

Zieleinlauf auf Phu Quoc und Abschied von Vietnam

Das letzte Ziel auf meiner kleinen Reise durch Vietnam war nun in den vergangenen Tagen die Insel Phu Quoc, die ganz im Südwesten von Vietnam gelegen ist. Phu Quoc (heißt übersetzt soviel wie "99 Berge") ist mit einer Ausdehnung von ca. 50x10km (in NS-Richtung) die größte Insel des Landes. Bislang ist Phu Quoc nur sehr spärlich entwickelt, was auch an dem Nationalpark liegen mag, dessen Fläche etwa 70% der Landfläche in Anspruch nimmt. Denn Phu Quoc verfügt - eine Besonderheit in Südvietnam - noch über einen sehr ordentlichen Baumbestand. Man findet hier neben der "Hauptstadt" Duong Dong nur eine Handvoll kleinerer Siedlungen, kilometerlange, menschleere Sandstrände mit Kokospalmen, Fischerhäfen, bewaldete Berghänge im Norden, Pfefferplantagen in den flachen Bereichen und hauptsächlich unbefestigte Kies- und Sandstraßen dazwischen. Zukünftig wird Phu Quoc wohl aber zu einer Cash Cow Vietnams umgebaut werden, zum "Phuket Vietnams".


Dienstag, 04.10.2011 - Chengdu, China

Pandas gucken in Chengdu - Frühstück bei den Riesenpandas

Kommen wir zu meiner vierten und (vorerst) letzten Destination in China, bevor es noch einmal für einen kurzen Zwischenstopp zurück nach Peking geht. Diesmal ist das Ziel die Stadt Chengdu, im Südwesten des Landes und im Ausland vor allem für eines bekannt: Pandas! Chengdu ist die Panda-Hauptstadt in China und auch weltweit mit der Panda-Forschungs- und Aufzuchtstation "Chengdu Research Base of Giant Panda Breeding", in welcher über 60 Riesenpandas und einige kleinere Rote Pandas untergebracht sind. In die Provinzhauptstadt von Sichuan ging es wieder per Flug von Shanghai Pudong International (PVG) nach Chengdu (CTU), was rund 3h dauert (Air China, 200 EUR). Wer wesentlich mehr Zeit hat, kann diese Strecke z.B. mit einem kürzeren Flug nach Wuhan, dann einer Kreuzfahrt auf dem Jangtsekiang und einem Zwischenstopp in der im Westen ziemlich unbekannten, aber überaus gigantischen Industriemetropole Chongqing wesentlich abwechslungsreicher gestalten. Eine zusätzliche Woche sollte dafür dann aber schon eingeplant werden...