KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Empfohlene Hotels weltweit

Beechworth in Australia
9.1/10 bei 3 Bewertungen
Bali in Indonesia
8.7/10 bei 15 Bewertungen
Nanchang in China
10/10 bei 1 Bewertungen
Vientiane in Laos
8.1/10 bei 39 Bewertungen
alle Hotelangebote bei Agoda

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Suche

Suchbegriff:
Zeitraum:



Alle Beiträge zu Pakse anzeigen

4 Ergebnisse:

Samstag, 28.11.2009 - Pakse, Laos

Buchempfehlung: Stephen Fry in America

Ein Glück, dass ich mir beim letzten Zwischenstopp in Bangkok noch schnell das kleine 350 Seiten-Büchlein "Stephen Fry in America" geschnappt habe, denn sobald man im Isaan unterwegs ist, gibt es exakt 0 englischsprachige Zeitungen, Magazine oder Bücher zu kaufen. Und in Pakse in Laos habe ich noch nicht mal einen Laden/Stand mit lokalen Zeitungen gesehen. Für längere Wartezeiten und die Zugfahrten braucht man schon einen Zeitvertreib und "Stephen Fry in America" war dabei eine gute Wahl. Stephen Fry ist ein britischer Allrounder (Comedian, Schriftsteller, Schauspieler, Regisseur), den einige vielleicht aus "Blackadder" (mit Rowan Atkinson) kennen könnten. In diesem Buch hat er einen Trip durch die USA dokumentiert, der ihn am Steuer eines typisch britischen, schwarzen Taxis einmal durch alle 50 Bundesstaaten der USA geführt hat, inklusive Alaska und Hawaii.


Sonntag, 29.11.2009 - Pakse, Laos

Sa-bai-Dee! Einmal Laos und zurück

Theravada Buddism ist nicht wirklich "my cup of tea". Zu kurz gefasst? Ok, ausführlicher: Vor ein paar Tagen schrieb ich noch von Ubon Ratchathani im Osten von Thailand aus, dass ich jetzt nach Laos überwechseln werde, meine Pläne für die kommenden 3-4 Wochen jedoch noch ziemlich offen seien, gerade da ich noch einige Fragen hinsichtlich Transport und Unterkünften in Laos hatte. Diese Fragen sind jetzt fürs Erste beantwortet - und ich bin wieder zurück in Thailand. Laos ist für mich als reisenden Webworker leider doch nicht das richtige Pflaster, zu schlecht ist (noch) die Infrastruktur, nicht zuletzt in Punkto Internetzugang, was ein vernünftiges Arbeiten nebenher praktisch unmöglich macht. Doch der Reihe nach.


Donnerstag, 10.12.2009 - Bangkok, Thailand

Thailand: Mission Accomplished - Teil I

Nachdem ich Laos aufgrund der momentan für Webworker noch eher suboptimalen Infrastruktur schon nach wenigen Tagen verlassen habe, bin ich mit dem laotischen National Carrier Lao Airlines im Dreieck von Pakse im Süden des Landes zunächst zur Hauptstadt Vientiane im Norden geflogen und dann weiter nach Bangkok im Süden. Lao Airlines fliegt diese Strecken praktisch ausschließlich mit dem kleinen Regionalverkehrsflieger ATR 72-500, der ~70 Sitze bietet und bei nur 6000ft Flughöhe eine gute Aussicht bietet. Beide Flüge verliefen problemlos, waren kaum gebucht, die Maschinen waren relativ neu und der Service freundlich. Trotz der kurzen Flugzeiten von jeweils <80min, gab es Verpflegung an Bord. Bei Flugpreisen von z.B. 125 USD Pakse-Vientiane ist das aber wahrscheinlich auch zu erwarten.


Montag, 14.12.2009 - Berlin, Deutschland

KAHUNABLOG Jahresrückblick 2009: 7 Länder in 6 Monaten

Kaum hat es angefangen, neigt sich das Jahr 2009 schon wieder dem Ende entgegen und Weihnachten ist keine zwei Wochen mehr entfernt. Einfach unglaublich! In diesem Jahr war ich immerhin für knapp über 6 Monate auf Reisen und zwar in 7 Ländern auf 3 Kontinenten (Thailand, Schweden, Schweiz, Irland, USA, Dänemark, Laos). Unterschiedlicher konnten diese Länder kaum sein: Von Laos mit sehr deutlicher Armut und Mangel (aber umso freundlicheren Leuten), bis zum Geldadel in Manhattan und den obszön teuren Villen und Jachten auf den künstlichen Inseln vor Miami Beach (sowie zugleich den Massen an Obdachlosen und leerstehenden Gebäuden in Miami Downtown). Neben zwei Trips nach Thailand war diesmal vor allem mein Aufenthalt in New York City prägend, da ich knapp 3 Monate in der Upper East Side von Manhattan verbringen durfte, dem Ground Zero der Bernie Madoffs, Dogwalker und Concierges. Eventmäßig war 2009 dagegen mau, so ganz ohne EM/WM/Expo. Doch dies dürfte sich im nächsten Jahr wohl ändern.