KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Empfohlene Hotels weltweit

Evora in Portugal
8.3/10 bei 2 Bewertungen
Townsville in Australia
9.2/10 bei 1 Bewertungen
Torquay in United Kingdom
8.6/10 bei 3 Bewertungen
Dalby in Australia
9/10 bei 1 Bewertungen
alle Hotelangebote bei Agoda

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Suche

Suchbegriff:
Zeitraum:



Alle Beiträge zu Mui Ne anzeigen

28 Ergebnisse:

Mittwoch, 11.01.2006 - San Francisco, USA

3. Tag: Trip zur Golden Gate Bridge

Den dritten Tag habe ich im Wesentlichen mit einem Lauf vom Pier 39 und Fishermen's Wharf aus nach Osten bis hin zur Golden Gate Bridge verbracht. Dies sind pro Strecke ca. 6 Kilometer, entlang eines alten Militärhafens (Fort Mason), eines Yachthafes, sowie direkt oberhalb eines kleinen Naturschutzgebietes am Strand entlang. Diese Strecke halte ich für sehr empfehlenswert, da man währenddessen einen hervorragenden Blick auf die Skyline von San Francisco hat, sowie auf Alcatraz und natürlich auf die Golden Gate Bridge.


Freitag, 13.01.2006 - San Francisco, USA

5. Tag: Besuch auf der MacWorld Expo

Den vierten und fünften Tag meines Aufenthaltes in San Francisco habe ich überwiegend mit der Aufarbeitung der in der Zwischenzeit angefallenen Emails verbracht. Dank WiFi ist dies ja mittlerweile kein Problem mehr. Allgemein muss ich nach den ersten zwei Wochen schon sagen, das WiFi in Kombination mit dem Subnotebook (Acer Travelmate) mir so manches erleichtert. Z.B. ist es kein Problem, unterwegs oder auch noch am Flughafen kurz vorm Boarding neueste Informationen über den Zielort einzuholen oder weitere Buchungen für Mietwagen, Hostels etc. vorzunehmen.


Samstag, 24.02.2007 - Berlin, Deutschland

Tipps der Woche - jetzt im KAHUNABLOG: Teil XI

Ich bin mittlerweile wieder zurück in Berlin und daher folgt an dieser Stelle nun die neueste Ausgabe der "Tipps der Woche" - respektive der letzten 2-3 Wochen. Darin u.a. Informationen zu Thailand, Südkorea und Neuseeland, sowie wieder einmal viele Neuerungen in Google Earth und Google Maps.


Samstag, 17.03.2007 - Hong Kong, Hong Kong

Von Berlin nach Hong Kong

So, mittlerweile ist mein nächster Trip gestartet. Die kommenden ca. 2 1/2 Monate werde ich mich in Asien aufhalten. Erste Station ist Hong Kong, von wo aus ich jetzt bereits diesen Beitrag schreibe, nachdem ich 36h nach dem Start in Berlin hier eingetroffen bin. 36h für den Flug nach Hong Kong? Ja, denn es ging nicht direkt nach Hong Kong, sondern per dba nach Frankfurt und dann mit Emirates über Dubai und Bangkok nach Hong Kong.


Dienstag, 08.05.2007 - Koh Tao, Thailand

Koh Tao: Ankunft im (Taucher-)Paradies

Obgleich der Beitrag zum Service in Thailand von heute morgen doch eine recht negative Grundstimmung hatte, verlief der heutige Tag ohne Probleme. Ganz im Gegenteil - von Koh Tao bin ich mittlerweile sehr angetan. Diese kleine Insel ist wirklich eine Art tropisches Paradies. Grüne, bewaldete Landschaften in einem z.T. recht bergigen Gelände (max. 380m hohe Berge), umgeben von Stränden mit feinstem Sand, Buchten in denen man schnorcheln und tauchen kann, überall Händler mit tropischen Früchten uvm.


Donnerstag, 10.05.2007 - Koh Pha Ngan, Thailand

Koh Pha Ngan: Die Backpacker-olution

In den letzten zwei Tagen habe ich mich auf der Insel "Pha Ngan" aufgehalten, die südlich von Koh Tao und nördlich von Koh Samui im Golf von Thailand liegt. Koh Pha Ngan ist wesentlich größer als Koh Tao und hat bis über 620m hohe Berge, relative wenige, meist unbefestigte und nicht selten unbefahrbare Straßen, Strände auf allen Seiten der Insel verteilt (oft sehr abgelegen oder gar nur per Boot zu erreichen) und nur ~10.000 Einwohner.


Sonntag, 13.05.2007 - Koh Samui, Thailand

Koh Samui und der Beginn der Regen-Saison

Nach zwei Tagen auf Koh Pha Ngan bin ich per Fähre rüber nach Koh Samui gefahren. Dies geht entweder von der "Hauptstadt" Thong Sala aus oder aber direkt von Haad Rin im Südosten. Koh Samui sieht man von dort bereits deutlich am Horizont und so dauert die Fahrt dann auch nicht einmal eine Stunde. Ich habe 150bt (~3,50 EUR) bezahlt, wie immer in Thailand kann man dafür aber auch ein Vielfaches auf den Tisch legen.


Montag, 14.05.2007 - Nakhon Si Thammarat, Thailand

Raus aus dem Farangland: Unterwegs per Minivan

Wie bereits geschrieben habe ich die Inseln im Golf von Thailand mittlerweile wieder verlassen. Fähren in Richtung "Surat Thani" fahren in Koh Samui dabei aus der Hauptstadt Nathon ab. Da diese ganz im Westen, meine Unterkunft aber im Osten der Insel liegt, bin ich per Pickup für extrem überteuerte 400bt einmal quer über die Insel gefahren (jedoch nicht durch das sehr bergige Innere von Koh Samui, sondern die Küste im Norden entlang).


Freitag, 18.05.2007 - Phuket, Thailand

Zwei Tage in Phuket-Stadt bzw. auf der Insel Phuket

Die letzten zwei Tage habe ich auf Phuket verbracht, einer "Insel" in der Andamanensee. Da diese jedoch praktisch direkt am Festland gelegen und über eine Brücke erreichbar ist, ist Phuket eigentlich nicht mehr wirklich eine Insel. Phuket ist wohl die ab stärksten touristisch geprägte Region des Landes - weit mehr noch als z.B. Bangkok oder Koh Samui. Da ich am Samstag jedoch vom Phuket International Airport aus zunächst nach Bangkok und dann weiter nach Chiang Mai (ganz im Norden von Thailand) fliegen werde, musste ich notgedrungen auch auf Phuket vorbeischauen.


Freitag, 25.05.2007 - Lopburi, Thailand

Auf dem Weg nach Lopburi

In den vergangenen zwei Tagen bin ich ein erhebliches Stück weiter an Bangkok herangerückt. Mittlerweile befinde ich mich in Lopburi, nur noch vielleicht 150km nördlich der Millionenmetropole. Am Mittwoch musste ich dazu zunächst einmal von Sukhothai wieder in die Nähe der Nord-Süd-Bahnlinie kommen. Zum Glück verkehren aber ständig Busse zwischen Sukhothai und der östlich gelegenen Stadt "Phitsanulok", so dass ich noch am Vormittag in dieser Stadt ankam (1 1/2h Fahrt für 30bt).