KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Empfohlene Hotels weltweit

Blue Mountains in Australia
8.4/10 bei 11 Bewertungen
Pattaya in Thailand
8.6/10 bei 66 Bewertungen
Toronto (ON) in Canada
8.2/10 bei 2 Bewertungen
Accra in Ghana
9.2/10 bei 3 Bewertungen
alle Hotelangebote bei Agoda

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Suche

Suchbegriff:
Zeitraum:



Alle Beiträge zu Hua Hin anzeigen

34 Ergebnisse:

Dienstag, 27.03.2007 - Hong Kong, Hong Kong

Ausflug nach Mainland-China / Shenzhen - Teil I

Am Montag war mein Programm in Hong Kong aufgrund des aktuellen Wetters (regnerisch, sehr hohe Luftfeuchtigkeit) recht eingeschränkt. Im Wesentlichen habe ich nur in der "Royal Embassy of Thailand" mein Visum für Thailand beantragt, was mich 2h und 200 HKD (= 20,00 EUR) gekostet hat. Als Deutscher benötigt man bei einem Aufenthalt von bis zu 30 Tagen kein Visum. Da ich aber ca. 32 Tage bleiben werde, musste ich mir dann doch das Touristen-Visum holen.


Sonntag, 06.05.2007 - Hua Hin, Thailand

Ab in die 3. Klasse: Für 13bt nach Hua Hin

An meinem ersten Tag unterwegs ging es gleich in die Vollen. Von Bangkok aus bin ich über Phetchaburi nach Hua Hin gefahren, welches direkt am Golf von Thailand liegt. Die doch recht desolate Infrastruktur führte dabei bereits zu zahlreichen Verspätungen, auch wenn ich dennoch einen Großteil des Tagesprogrammes durchziehen konnte. Zunächst bin ich am frühen Morgen vom zentralen Bangkoker Bahnhof "Hualamphong" mit dem sogenannten "Special Express Train" in das 2 1/2h entfernte Phetchaburi gefahren.


Dienstag, 08.05.2007 - Koh Tao, Thailand

Service, anyone?

Momentan bin ich leider ziemlich angenervt von diesem thailändischen Tralala. Wo man in anderen Ländern verlässlichen Service vorfindet, bekommt man hier vor Ort entweder gar keinen Service oder bezahlt man extra viel dafür (z.B. Tuktuks mit Fantasie-Preisen für Farangs). Am Montag wollte ich z.B. von Hua Hin per Bahn weiter nach Chumphon und dann mit der Fähre zur Insel "Koh Tao" im Golf von Thailand fahren. Prinzipiell dauert dies nur rund 6h. Letztendlich hat mich dies aber weit über 20h gekostet.


Dienstag, 08.05.2007 - Koh Tao, Thailand

Koh Tao: Ankunft im (Taucher-)Paradies

Obgleich der Beitrag zum Service in Thailand von heute morgen doch eine recht negative Grundstimmung hatte, verlief der heutige Tag ohne Probleme. Ganz im Gegenteil - von Koh Tao bin ich mittlerweile sehr angetan. Diese kleine Insel ist wirklich eine Art tropisches Paradies. Grüne, bewaldete Landschaften in einem z.T. recht bergigen Gelände (max. 380m hohe Berge), umgeben von Stränden mit feinstem Sand, Buchten in denen man schnorcheln und tauchen kann, überall Händler mit tropischen Früchten uvm.


Dienstag, 29.05.2007 - Bangkok, Thailand

Thailand: Fazit einer (ersten) Reise durch das Land

Kaum bin ich in Thailand angekommen, ist der Monat auch schon wieder vorbei. Innerhalb der letzten 30 Tage habe ich Bangkok erkundet, ich bin die Ostküste heruntergefahren und habe Koh Tao, Koh Pha Ngan und Koh Samui besucht, an der Westküste ging es nach Krabi, Koh Phi Phi und Phuket, bevor ich hoch in den Norden nach Chiang Mai geflogen bin und mich dann wieder Stück für Stück der Millionenmetropole Bangkok genähert habe.


Mittwoch, 10.10.2007 - Bangkok, Thailand

Taifun-Ausläufer: Land unter in Bangkok

Ich bin weiterhin in Bangkok, kann mir derzeit jedoch aufgrund des schlechten Wetters kaum etwas anschauen. Vor rund 4-5 Tagen hat ja ein Taifun bereits im mittleren Vietnam, sowie im nördlichen Kambodscha und Thailand für weitläufige Überschwemmungen und Zerstörungen gesorgt. Nun ist es zwar "nur noch" ein tropischer Sturm, dessen Ausläufer bringen aber immer noch EXTREMEN Niederschlag. Konkret bedeutet dass, dass man kaum einen Fuss vor die Tür setzen kann, denn das Wasser kommt nicht nur in Strömen von oben, sondern die Straßen stehen immer wieder komplett unter Wasser. 10 Sekunden mit Schirm draußen und man ist trotzdem klitschnass.


Donnerstag, 11.10.2007 - Bangkok, Thailand

Zu Besuch in der Bangkoker Chinatown

Am Donnerstag war ich zwischen mehreren Regenschauern noch einmal in der Chinatown von Bangkok unterwegs. Diese erstreckt sich etwa zwischen dem alten Tempelbezirk Rattanakosin, dem Fluss Chao Praya und dem Hauptbahnhof Hualamphong rund um die "Sampeng Lane" (Soi Wanit I). In diesem Gebiet begegnet man einem ganz anderen Bangkok, mit zahlreichen engen Gassen, in denen sich Hunderte chinesischer Geschäfte, Restaurants und kleine Werkstätten dicht an dicht drängen, während man an den Straßenständen vorwiegend chinesische Leckereien erwerben kann.


Samstag, 03.11.2007 - Hua Hin, Thailand

Auf dem Weg in den Süden - Kanchanaburi bis Hua Hin

Kanchanaburi habe ich hinter mir gelassen und ich nähere mich dem Süden Thailands. Dazu bin ich zunächst per Bus nach Ratchaburi gefahren (2h für 47bt), von wo aus es dann im 3. Klasse-Zug in ~2,5h (24bt) in den Badeort Hua Hin ging. In Hua Hin war ich bereits im Mai diesen Jahres (Ab in die 3. Klasse - Für 13bt nach Hua Hin). Viel verändert hat sich seitdem nicht. Weiterhin dominieren ältere Pauschaltouristen aus Europa und eine darauf abgestimmte Tourismusindustrie mit Hotels wie dem Hilton, zahlreichen Schneidern und nervigen Tuktuk-Fahrern den Ort.


Mittwoch, 07.11.2007 - Phuket, Thailand

Phuket - Von Buddhas, Bargirls und Neckermännern

Es wird mal wieder Zeit für ein Update des KAHUNABLOG, denn ich bin schon längst nicht mehr am Isthmus von Kra unterwegs, sondern ich halte mich derzeit noch auf Phuket auf, Thailands größter Insel. Von Hua Hin bin ich dazu mit dem Expresszug in knapp 5h und für 460bt zunächst nach Surat Thani gefahren, bevor es per Bus in ganzen 7h rüber auf die Westküste Thailands und somit zur Andamanensee ging. Im Süden des Landes bin ich somit also endgültig angekommen.


Dienstag, 27.11.2007 - Koh Samui, Thailand

Zwei Monate in Thailand - Ein kurzes Fazit

Unglaublich wie die Zeit vergeht! Mittlerweile bin ich bereits seit dem 3. Oktober in Thailand und selbst zusammen mit den ~4 Wochen im Mai 2007 habe ich noch nicht alle Regionen dieses immer noch sehr faszinierenden Landes bereisen können. Das Goldene Dreieck nördlich von Chiang Mai und der gesamte Nordosten (Isaan) müssen also später noch besucht werden. Dies liegt aber nicht zu letzt auch daran, dass ich im November hauptsächlich im Süden Thailands unterwegs war und es zwischen Phuket und Koh Pha Ngan etwas ruhiger habe angehen lassen.