KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Empfohlene Hotels weltweit

San Francisco (CA) in United States
9.2/10 bei 10 Bewertungen
Kagoshima in Japan
8.3/10 bei 6 Bewertungen
Charlottesville (VA) in United States
8.3/10 bei 1 Bewertungen
Phuket in Thailand
10/10 bei 1 Bewertungen
alle Hotelangebote bei Agoda

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Suche

Suchbegriff:
Zeitraum:



Alle Beiträge zu Da Lat anzeigen

386 Ergebnisse:

Montag, 23.04.2007 - Jecheon, Südkorea

You never know, what you gonna get... - Teil I

Irgendwie fühle ich mich heute an den Spruch aus "Forrest Gump" erinnert: "Life is like a box of chocolates... You never know, what you gonna get". So war es bei meiner Tour am Montag durch die Mitte Südkoreas auch. Zwar hatte ich einiges eingeplant, aber dann kam es durch die üblichen Fahrplanungenauigkeiten, das Wetter und Kommunikationsprobleme zumindest teilweise ganz anders. Aber genau dadurch war der Tag letztendlich ziemlich abwechselungsreich.


Sonntag, 29.04.2007 - Seoul, Südkorea

Abschluss meines Trips durch Südkorea

Da ist doch meine Zeit in Korea schon glatt wieder vorbei. Nach 23 Tagen in Südkorea und einem Tag in der DMZ/Nordkorea geht es für mich heute mit Thai Airways zunächst zurück nach Hong Kong, bevor ich dann am Abend mit Emirates nach Bangkok, Thailand, weiterfliege. Die Fahrt durch das Land und v.a. auch die Hauptstadt Seoul waren sehr interessant, gerade da man über Korea in Europa ja sonst kaum etwas erfährt und es war schon spannend zu sehen, wie die Menschen hier leben und arbeiten und wie jahrhundertealte Traditionen in das hypermoderne Tagesgeschehen (zumindest in Seoul) eingebunden wird.


Montag, 30.04.2007 - Bangkok, Thailand

Ankunft im Jahr 2550 - Willkommen in Thailand!

Mittlerweile bin ich in "Krung Thep" (auf Deutsch: "Stadt der Engel") - der Hauptstadt Thailands - angekommen. Besser bekannt ist diese Stadt sicherlich unter dem Namen "Bangkok". Dazu bin ich zunächst mit Thai Airways von Südkorea zurück nach Hong Kong geflogen, was etwa 4h dauert. Der Flieger hatte dort eigentlich direkt ein Transit/Surface nach Bangkok, allerdings hatte ich meinen Flug von Hong Kong nach Bangkok nicht bei Thai Airways gebucht, sondern bei Emirates. Und dieser Flug sollte erst nach Mitternacht abgehen (~ 2 3/4h).


Mittwoch, 02.05.2007 - Bangkok, Thailand

Always be one step ahead...

Wenn ich in den ersten drei Tagen in Bangkok etwas gelernt habe, dann vielleicht dies: Wenn einen hier jemand anspricht, dann sollte man immer auf der Lauer sein, denn man kann fast schon davon ausgehen, dass es sich um einen Betrüger handelt. "Scam", also Trickbetrug und andere unfeine Dinge sind in Bangkok anscheinend ganz normal.


Samstag, 05.05.2007 - Bangkok, Thailand

Hoch lebe König Bhumibol Adulyadej (Rama IX.)!

An meinem vorerst letzten Tag in Bangkok habe ich noch einmal alles an Transportmitteln genutzt, was diese Stadt zu bieten hat. Erste Station per SkyTrain war der "Lumphini Park", der größte, öffentlich zugängliche Park Bangkoks und zugleich die "grüne Lunge" der Stadt. Das Wetter war heute zumindest bis zum Abend fantastisch, da der sonst über der Stadt stehende Smog durch die Sonne gesprengt wurde und Bangkok somit in einem viel freundlicheren Licht erstrahlte. Zugleich musste man jedoch erstmals die UV-Werte beachten, welche zwar in den letzten Tagen z.T. schon auf 9/10 (d.h. auf "extrem") standen, unter der Smogdecke interessiert dies jedoch weniger.


Sonntag, 06.05.2007 - Hua Hin, Thailand

Ab in die 3. Klasse: Für 13bt nach Hua Hin

An meinem ersten Tag unterwegs ging es gleich in die Vollen. Von Bangkok aus bin ich über Phetchaburi nach Hua Hin gefahren, welches direkt am Golf von Thailand liegt. Die doch recht desolate Infrastruktur führte dabei bereits zu zahlreichen Verspätungen, auch wenn ich dennoch einen Großteil des Tagesprogrammes durchziehen konnte. Zunächst bin ich am frühen Morgen vom zentralen Bangkoker Bahnhof "Hualamphong" mit dem sogenannten "Special Express Train" in das 2 1/2h entfernte Phetchaburi gefahren.


Dienstag, 08.05.2007 - Koh Tao, Thailand

Service, anyone?

Momentan bin ich leider ziemlich angenervt von diesem thailändischen Tralala. Wo man in anderen Ländern verlässlichen Service vorfindet, bekommt man hier vor Ort entweder gar keinen Service oder bezahlt man extra viel dafür (z.B. Tuktuks mit Fantasie-Preisen für Farangs). Am Montag wollte ich z.B. von Hua Hin per Bahn weiter nach Chumphon und dann mit der Fähre zur Insel "Koh Tao" im Golf von Thailand fahren. Prinzipiell dauert dies nur rund 6h. Letztendlich hat mich dies aber weit über 20h gekostet.


Montag, 21.05.2007 - Chiang Mai, Thailand

Ausflüge in die Umgebung von Chiang Mai

An meinem zweiten kompletten Tag im Nordosten von Thailand war ich im Umfeld von Chiang Mai unterwegs. Am Morgen bin ich zunächst per lokalem Bus in das knapp 30km südlich von Chiang Mai gelegene Städtchen "Lamphun" gefahren. Busse, Minibusse und Pickups fahren östlich des Flusses los, meist alle 30min. Außerdem kommt man per Zug nach Lamphun. Die 40min-Fahrt hat mich ganze 12bt gekostet (~0,25 EUR) und in Lamphun hatte ich dann einige Zeit zur Verfügung, um die verschiedenen Wats vor Ort anzuschauen.


Mittwoch, 23.05.2007 - Sukhothai, Thailand

Unterwegs mit Mana in Si Satchanalai

Ein langer Tag liegt hinter mir, aber einer, der sich wirklich gelohnt hat - gerade da wieder nicht alles so gelaufen ist, wie geplant. Gestartet bin ich früh am Morgen in Lampang und zwar ging es zunächst in knapp 2h in die südöstlich gelegene Stadt "Uttaradit". Mein Ziel war eigentlich die Stadt "Si Satchanalai", welche von Lampang aus auch direkt erreichbar ist. Die Busse und Züge fahren jedoch nur über Uttaradit.


Samstag, 26.05.2007 - Ayutthaya, Thailand

Lopburi - Die Stadt der Affen

Mein Trip durch Thailand geht langsam zu Ende, denn mittlerweile bin ich in Ayuttaya angekommen, welches nur noch rund 70km nördlich von Bangkok liegt. Doch zunächst habe ich am frühen Morgen noch eine Runde durch Lopburi gedreht, welches ich am Vortag durch die späte Ankunft nicht mehr besichtigen konnte. In Lopburi kann man sich zwar auch die üblichen Wats sowie die Überreste eines ehem. Königspalastes samt Museum anschauen, die Attraktion schlechthin sind aber eindeutig die Affen, welche inmitten der Stadt leben und ihr Unwesen treiben.