KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Empfohlene Hotels weltweit

New Delhi and NCR in India
8.5/10 bei 18 Bewertungen
Eau Claire (WI) in United States
8.9/10 bei 3 Bewertungen
Nara in Japan
9.5/10 bei 17 Bewertungen
Malaga in Spain
9.3/10 bei 1 Bewertungen
alle Hotelangebote bei Agoda

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Suche

Suchbegriff:
Zeitraum:



Alle Beiträge zu Über den Wolken anzeigen

51 Ergebnisse:

Mittwoch, 07.09.2005 - Barcelona, Spanien

Ankunft in Barcelona und erste Erkundungen

Am Dienstag ging es nun nach Barcelona. Diesmal jedoch nicht mit Condor, Air Berlin oder einer anderen deutschen Airline, sondern mit Iberia. Iberia hat als spanische Fluggesellschaft nicht nur auf dieser Strecke, sondern auf sehr vielen innerspanischen Strecken quasi eine Monopolstellung. Daher scheint man es auch mit dem Service nicht allzu genau zu nehmen.

Denn trotz des relativ hohen Preises (~ 110,00 EUR) war das Motto bei dem etwa 3-stündigen Flug anscheinend "all exclusive", d.h. keine Mahlzeiten, keine Getränke etc. Das lässt sich zwar aushalten, kundenfreundlich ist dies jedoch dennoch nicht.


Montag, 03.10.2005 - Barcelona, Spanien

Querbeet: Sonnenfinsternis, Barcelona-Fazit etc.

Groß wurde es im Vorfeld angekündigt, auch in den spanischen Medien war davon die Rede: Heute sollte es eine ringförmige Sonnenfinsternis geben, bei der sich der Mond für einige Zeit vor die Sonne schiebt, so dass nur noch der äußere Strahlenkranz der Sonne sichtbar ist. Auf der iberischen Halbinsel ist dies sogar die erste Sonnenfinsternis dieser Art seit 1777. Der Höhepunkt war mit einer Abdeckung von 88% für 11:04 Uhr angekündigt...


Freitag, 07.10.2005 - Berlin, Deutschland

Wieder in Berlin: Weitere Weltreise-Planungen

Nach zwei Monaten wieder in Deutschland - das bedeutet erst einmal viel Arbeit. Zahlreiche Zeitschriften, Magazine und Bücher, die sich in der Zwischenzeit angesammelt haben, wollen gelesen werden. Viele dieser Zeitschriften etc. dienen dabei natürlich auch der Vorbereitung meiner Weltreise, die ich Anfang Januar 2006 antreten werde.

In diesem Beitrag stelle ich daher schon einmal vorab einige meiner Informationsquellen vor, die ich zur Vorbereitung nutze. Darunter sind u.a. die Spezial-Ausgabe "New York" des "abenteuer und reisen"-Magazins, die Zeitschrift "Australien" und offizielles Infomaterial.


Donnerstag, 05.01.2006 - New York City, USA

NYC: Tipps für New York City

In diesem Beitrag folgen einige Tipps und nützliche Informationen zu New York City. U.a. habe ich Links zu nützlichen Webseiten gelistet, dazu gibt es Tipps zu Infoquellen vor Ort etc. Wer weitere derartige Tipps zur Stadt hat, kann mir diese jederzeit gerne per Email zusenden.


Dienstag, 03.01.2006 - New York City, USA

Am 1. Tag im Regen über die 5th Avenue

Am ersten Tag meines Zwischenstopps in New York ging es erst einmal mit ziemlich schlechtem Wetter los. Den ganzen Tag hat es mehr oder weniger durchgehend stark geregnet, was mich jedoch nicht davon abhalten konnte, dennoch mein Programm durchzuziehen. Und zwar wollte ich die 5th Avenue vom Washington Square Park im Süden bis möglichst weit im Norden ablaufen. Warum? Nun, dazu müsst ihr schon den Beitrag lesen... ;-)


Mittwoch, 04.01.2006 - New York City, USA

2. Tag: Trip quer durch die Down- und Midtown

Für den zweiten Tag meines New York-Aufenthaltes hatte ich eigentlich die Fahrt per Fähre zu Liberty Island (mit der weltberühmten Liberty Statue) und Ellis Island (mit dem Immigration-Museum) vorgesehen, zusammen mit der Downtown. Da bei dem heute sehr guten Wetter (ca. 5°C und meist wolkenloser Himmel) aber sehr viele Leute auf die gleiche Idee kamen, habe ich mich dann kurzerhand umentschieden, so dass dies letztendlich eine Tour von der Brooklyn Bridge im Osten, über die Downtown und Ground Zero bis nach TriBecCa wurde. Und am Nachmittag war ich schließlich noch auf der Aussichtsplattform im 86. Stock des Empire State Building.


Donnerstag, 05.01.2006 - New York City, USA

3. Tag: Brooklyn Bridge und Uptown

Tag Nummer 3 ist mittlerweile zuende gegangen, somit ist die Halbzeit meines New York-Aufenthaltes auch schon wieder vorbei. Diesmal ging es darum, ordnentlich Strecke zu machen, so dass ich sicherlich fast 20km heute gelaufen bin. Von der Subway-Station Brooklyn Bridge aus ging es dabei zunächst über selbige, von wo aus man natürlich einen hervorragenden Blick auf die Downtown hat.


Freitag, 06.01.2006 - New York City, USA

4. Tag: Central Park und Museen

Am vierten Tag bin ich erneut in Richtung Uptown unterwegs gewesen. Und zwar ging es diesmal zu verschiedenen Museen, die rund um den Central Park verteilt gelegen sind. U.a. waren dies das Metropolitan Museum of Art, das Guggenheim Museum und das American Museum of Natural History. Am Abend stand dann das Musical "Lion King" auf dem Programm, sowie ein zweiter Besuch am Times Square.


Samstag, 07.01.2006 - New York City, USA

Buchvorstellung: NFT - Not for Tourist Guide NYC

Zum Abschluss meines knapp einwöchigen Aufenthaltes in New York City möchte ich an dieser Stelle noch ein kleines Büchlein vorstellen, dass ich vor wenigen Tagen in Midtown erstanden habe. Dies Buch nennt sich "NFT - Not for Tourist Guide" und ist kein gewöhnlicher Reiseführer für Touristen, sondern vielmehr eine stark verdichtete Ansammlung allerlei Informationen zu den einzelnen Vierteln von Manhatten (sowie den angrenzenden Viertel in Queens, Brooklyn und New Jersey.


Montag, 09.01.2006 - San Francisco, USA

1. Tag: Chinatown, Alcatraz und Co.

Einmal quer über den amerikanischen Kontinent ging es diesmal mit United Airlines. Da ich dort nur einen Platz in der Mitte erhalten konnte, hatte ich zwar nur beschränkte Beinfreiheit, dafür konnte ich jedoch u.a. die Aussicht auf die Rocky Mountains genießen, die auch aus 12.000 Metern Höhe von sehr eindrucksvoll sind.