KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de


Samstag, 08.09.2007 - Europa > Spanien > Playa d'en Bossa (Ibiza)

Ausflug nach Formentera per Fähre

Am Donnerstag habe ich mal die Insel gewechselt und bin von Ibiza zum weiter südlich gelegenen Formentera gefahren. Diese noch etwas kleinere Insel erreicht man mehrmals täglich per Fähre von Eivissa, Playa d`en Bossa und Figueretas aus. Je nach Fähre dauert dies 30-60 Minuten und kostet hin und zurück etwa 18 EUR. Einer der Anbieter ist weiter unten verlinkt.



Was gibt es nun auf Formentera zu sehen? Prinzipiell nicht viel (zumindest keine bedeutenden Sehenswürdigkeiten), denn v.a. wird die Insel von Badegästen besucht, die an den feinsandigen Stränden im Norden halt machen (insbesondere dem Playa de ses Illetes). Diese Strände mit türkisblauem Wasser haben durchaus Südsee-Flair, allerdings sind die Strände für meinen Geschmack völlig überfüllt.

Also bin ich stattdessen von den Playa Illetes aus zu einem kleinen Rundgang über die Insel aufgebrochen, der mich auf etwa 20km an weitläufigen Anlagen zur Salzgewinnung (Ses Salines) und den zwei Binnenseen vorbeiführte, durch die Ortschaften Es Pujols, Sant Ferran de Ses Roques und Sant Francesc ("San Francisco") bis schließlich zum Hafen und der Inselhauptstadt La Savina.

Formentera besitzt ansehnliche Landschaften, allerdings gibt es eine große Plage auf der Insel: den Verkehr. Scheinbar jeder meint, doch unbedingt einen lauten Motoroller, einen Mietwagen oder gar ein Quad mieten zu müssen. Zwar sind einige Leute auch per Fahrrad oder per Bus unterwegs, dies sind jedoch nur wenige. Anderen Fussgängern bin ich gar nicht begegnet, stattdessen aber gab es die engen Straßen entlang teilweise schier endlose Wagenkolonnen.

Ein völliger Irrsinn, da so die Atmosphäre der Insel vollkommen in den Hintergrund tritt. In den 5-6h, die ich per Fuss unterwegs war, gab es am Stück vielleicht max. 5 Minuten Ruhe, so dass man überhaupt erst Zirkaden, Meeresbrandung etc. hören konnte. Vielleicht ist Formentera ja im Winter ruhiger. So ist dies jedoch leider ein weiteres Beispiel für Massentourismus bzw. die Dummheit der Masse.

Dennoch ein lohnenswerter Trip, denn das Wetter war prächtig und im Hafen konnte ich dann noch ~100 Windsurfer zwischen Es Vedra und der Südspitze Ibizas beobachten, von wo aus sie am Ende nach Formentera hinübersurften.



Bücher, Filme etc. zu Playa d'en Bossa (Ibiza) (Spanien)


Externe Links und Angebote



Kommentare zu diesem Beitrag



Ähnliche Beiträge im Weltreise Blog