KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de


Freitag, 13.06.2008 - Europa > Spanien > Los Cristianos (Teneriffa)

Ankunft auf Teneriffa & die Höllenschlucht

Nach den Trips nach Tallinn im April und Istanbul im Mai bin ich derzeit für 10 Tage auf Teneriffa unterwegs und schwer damit beschäftigt, diese Kanaren-Insel zu erkunden. Teneriffa ist mit 2034km2 die größte und landschaftlich sicherlich abwechslungsreichste Insel der Kanaren. Dominiert wird Teneriffa dabei vom Vulkanmassiv im Inselinneren, mit dem über 3700m hohen Vulkankegel des Teide.



Doch genug der Eckdaten, alle weiteren Details zu Geschichte, Landschaft, Einwohnern etc. gibt es ja schließlich bereits auf den zahlreichen unten verlinkten Teneriffa-Webseiten.

Hotels / Unterkünfte auf Teneriffa

Mit Abstand am touristischsten überprägt ist der Südwesten der Insel, der bis vor einigen Jahrzehnten noch kaum entwickelt war und heute von Hotels, Restaurants, Golfplätzen und Shops übersät ist. Die touristische Infrastruktur konzentriert sich v.a. auf den Ort Playa de Las Americas, etwas weniger auf das danebenliegende Los Cristianos. Eine weitere beliebte touristische Destination ist der Ort Puerto de la Cruz im Norden der Insel. Ebenfalls machbar: Ein Finca Urlaub auf den Kanaren, wobei man dann nicht auf die klassischen Touristenorte beschränkt ist, sondern z.B. auch im Inselinneren unterkommen kann.

Ich habe mich für meinen Aufenthalt auf der Insel für das Hotel "Arona Gran ****" in Los Cristianos entschieden, da Los Cristianos recht gut als Ausgangsstation für Inselerkundungen geeignet ist und dennoch nicht mitten im Trubel liegt. Zudem bietet das Arona Gran als eines von immer noch sehr wenigen Hotels auf Teneriffa einen WiFi-Hotspot an. Die restlichen Standards werden wohl überall erfüllt, nur solche mittlerweile fast grundlegenden Bedürfnisse vernachlässigen viele Hotels weiterhin (obgleich dies doch bei minimalen Kosten ein klares Alleinstellungsmerkmal wäre?).


Das Hotel kann ich nach den ersten drei Tagen durchaus weiterempfehlen. Ausstattung und Service sind für knapp 100 EUR/Nacht hervorragend, die Lage könnte dennoch besser sein, da es vor dem Hotel zwar einen Strand gibt, durch zahlreiche Felsbrocken aber keine Bademöglichkeit. Ebenfalls sollte darauf hingewiesen werden, dass der Altersdurchschnitt im Arona Gran eher bei 60 Jahren liegt, ein Fakt, der leider der Hotelbeschreibung so nicht zu entnehmen war.

Mietwagen auf Teneriffa

Bei einer Größe von ca. 80x50km kann man die Insel natürlich nicht zu Fuss erkunden (oder zumindest nicht innerhalb weniger Tage). Alternativen sind hier das weitläufige Busnetz von TITSA (jedoch fahren die Busse auf Nebenrouten und am Wochenende nur selten), Taxis (auf Dauer zu teuer) und die Touren der Reiseanbieter (wenig Freiheiten). Ich habe mich stattdessen für einen Mietwagen des lokalen Anbieters CICAR entschieden.

Gebucht werden kann z.B. beim Mietwagen-Preisvergleich www.billiger-mietwagen.de über DriveFTI, die dann alles mit CICAR organisieren. Gegenüber Anbietern wie Hertz und AVIS ist bei DriveFTI/CICAR die Buchung unter 25 Jahren möglich (ohne Aufpreis). Es gibt keine Kosten für Zusatzfahrer, keine Selbstbeteiligung, SUPERCDW-Versicherung, Stornierungen bis 24h vorab kostenfrei uvm. zu hervorragenden Konditionen (z.B. 4 Tage Chevrolet Kalos AUT für 180,00 EUR).

Und während in Deutschland bereits Benzinpreise von 1,60 EUR in Aussicht sind, kostet der Liter Normalbenzin auf Teneriffa noch ca. 0,90-1,00 EUR.

Lokale Erkundungen und die Höllenschlucht

Am ersten Tag war ich zunächst im oben angesprochenen touristisch geprägten Gebiet unterwegs. Dieses kann man z.B. über die Promenade erkunden, die von Los Cristianos ohne Unterbrechung fast 10km an der Küste entlang läuft und an mehreren Stränden (pechschwarz bzw. mit aufgeschütteten Wüstensand) und Häfen vorbeiführt. Nach ein paar Stunden hat man von dieser künstlich-sterilen Umgebung aber wohl genug gesehen.

Am Freitag bin ich daher schon frühmorgens in den Ort Adeje aufgebrochen. Das in den Bergen gelegenene Adeje ist selbst eher unspektakulär, oberhalb des Ortes jedoch beginnt das "Barranco del Infierno", die "Höllenschlucht". Diese knapp 6km lange Schlucht liegt im gleichnamigen Naturschutzgebiet. Jeden Tag können ab 8:30 Uhr maximal 200 Leute die seit ca. 7 Millionen und auch weiterhin heranwachsende Schlucht bewandern, wobei alle 15min nur 5-10 Leute los dürfen, so dass die Schlucht möglichst im aktuellen Zustand erhalten bleibt (Eintritt 2 EUR). Tickets können bei Bedarf telefonisch vorab reserviert werden, so dass man nicht vor verschlossenen Toren steht.

Zunächst geht es auf dieser Wanderung am oberen Schluchtrand entlang, wo man den Ausblick auf die Schlucht und auf Adeje genießen kann, während es im hinteren Schluchtabschnitt hinab geht und man so in einen dichten Waldabschnitt und kleinen Bächen eintauchen kann. Am Ende stößt man dann auf einen kleinen Wasserfall, dennoch lohnt sich die Wanderung allemal. Die Wanderzeit ist mit ca. 3-4h angegeben, möglich ist es jedoch auch in <2h. Da diese Wanderung nicht gerade anstregend war, bin ich gleich anschließend in ein paar Stunden wieder zurück nach Los Cristianos gelaufen. ;-)

Reiseführer für Teneriffa

Neben den unten verlinkten Webseiten kann ich als klassische Reiseführer "Marco Polo Teneriffa" und "Michael Müller Teneriffa" empfehlen. Während der Marco Polo kurz und knackig die Insel vorstellt und eine detaillierte Inselkarte mitbringt, ist der Reiseführer aus dem Hause Michael Müller eher für Individualtouristen geeignet, verfügt dieser doch über Tourenvorschläge, Wanderrouten und detaillierte Ortskarten. Eine Übersichtskarte fehlt diesem Teneriffa-Reiseführer jedoch.



Bücher, Filme etc. zu Los Cristianos (Teneriffa) (Spanien)


Externe Links und Angebote



Kommentare zu diesem Beitrag



Ähnliche Beiträge im Weltreise Blog