KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de


Samstag, 13.05.2006 - Europa > Großbritannien > Glastonbury

Auf den Spuren von Römern und Kelten

Nach dem Stopp in Bristol ging es für mich weiter und zwar wiederum in Richtung Süden. Erstes Ziel für heute war die Stadt Bath, die ca. 20 Meilen südöstlich von Bristol liegt. Bath ist UNESCO Weltkulturerbe und das nicht ohne Grund. Viele Besucher kommen vor allem aufgrund der Überreste der römischen Badeanlagen nach Bath, wobei "Überreste" vielleicht den Zustand etwas falsch beschreibt, denn bis auf Teile der Gebäude (wie z.B. ein großes Glasdach) ist eigentlich noch alles so vorhanden, wie vor vielen Hundert Jahren.



Zu sehen gibt es in diesen Bädeanlagen natürlich vor allem die römische Architektur. Man erfährt in der dazugehörigen Ausstellung u.a. wie diese Bäder genutzt wurden und vor allem wer diese genutzt hat. Einige Bereiche sind sogar noch älter, wie z.B. der "Tempel von Minerva", der - wenn ich mich nicht irre - schon aus der Zeit der Kelten stammt.

Die Bäderanlagen fand ich zwar recht interessant, allerdings gibt es zwei Kritikpunkte / Anmerkungen:
1. Mit £10 ist der Eintritt wesentlich zu teuer.
2. Der Besucheransturm am Samstag Mittag war gewaltig, daher sollte man möglichst in der Woche am Vormittag vorbeischauen.

Was hat Bath sonst noch so zu bieten? Eigentlich nicht sehr viel, wenn man sich nicht für Architektur oder Shopping interessiert. Architektonisch interessant sind z.B. die "Pulteney Bridge", die von beiden Seiten von Geschäften umgeben ist, die Abbey, sowie der "Royal Crescent", eine halbmondförmige Anordnung von Wohnhäusern, die von Bath ausgehend in England sehr populär wurde. Sonst ist es in Bath recht still. Der Altersdurchschnitt liegt in der Stadt höher als anderswo, so dass man auch nicht damit rechnen sollte, dort ein lebendiges Nachtleben vorzufinden.

Meine zweite Station und bereits das Ziel meiner Fahrt heute war der Ort Glastonbury, den man gut über kleinere Straßen von Bath aus erreicht. Glastonbury ist mit etwa 9000 Einwohnern wieder ein ganzes Stück kleiner als Bath (welches viel kleiner als Bristol ist). In dementsprechend kurzer Zeit kann man sich den Ort anschauen. Nachdem ich den Mietwagen in meiner Unterkunft abgestellt hatte ("Belle Vue", £30 für Doppelzimmer Ensuite mit Frühstück), bin ich dann auf den nicht weit entfernten "Glastonbury Tor" geklettert.

"Tor" steht hier für einen Hügel. Dies ist ein keltischer Begriff und der Begriff soll auch gleich darauf hinweisen, dass Glastonbury ähnlich wie Stonehenge eng mit Sagen und Mythen verbunden ist. In diesem Fall sollen aus Glastonbury angeblich King Arthur (der aus der "Artussage") und Guinevere stammen und auch der Heilige Gral spielt in der Geschichte des Ortes eine gewichtige Rolle.

Jedenfalls bin ich also auf diesen Hügel geklettert, von wo aus man (je nach Wetterlage) einen Überblick über die gesamte Region hat, denn der "Tor" ist die einzige größere Erhebung weit und breit. Dies war auch der Grund, warum man lange Zeit dachte, dass der immer 160 Meter hohe Hügel von Menschenhand aufgeschüttet wurde. Dass dem nicht so ist, wird auf den Infotafeln anschaulich erklärt. Oben auf der Spitze des Hügels findet sich dann noch eine Ruine einer dort vor Hunderten von Jahren betriebenen Kirche.

Zurück im Ort habe ich noch einen Abstecher zur Glastonbury Abbey gemacht. Diese Kathedral von 1184 hat im Unterschied zu anderen nicht die Jahrhunderte schadlos überstanden. Stattdessen stehen davon in der großen Parkanlage nur noch die Überreste, in Form von meterdicken Mauern, Torbögen etc. Dies ermöglicht aber ganz neue Einblicke. Ich hätte den Park aber wahrscheinlich auch ganz ohne Kathedrale besucht, denn nach dem ganzen Straßenverkehr und den überfüllten Innenstädten in den letzten Tagen ist ein bisschen Natur schon nicht verkehrt.

Von Glastonbury aus wird es für mich dann in den nächsten Tagen weiter nach Osten gehen und dann immer die Küste entlang bis zurück nach Dover etc.



Bücher, Filme etc. zu Glastonbury (Großbritannien)


Glastonbury Bildband Europa: Jenseits der Zeit. Eine Reise zu Europas geheimnisvollen Kultstätten und mystischen Orten wie Stonehenge und Carnac. Stimmungsvolle Fotografie und kenntnisreiche Texte.Bildband Europa: Jenseits der Zeit. Eine Reise zu Eu...
Frederking & Thaler Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: 2017-09-25
Nur EUR 40,00
Glastonbury GlastonburyGlastonbury
Goldmann Wilhelm GmbH
Erscheinungsdatum: 1998-01
Glastonbury CD Glastonbury – Spirituell re: Verbindung zur GöttinCD Glastonbury – Spirituell re: Verbindung zur Gö...
Schirner Verlag
Erscheinungsdatum: 2016-05-19
Nur EUR 12,40

Weitere: CD Glastonbury – Spirituell re: Verbindung zur Gö..., Foto Momente Süd-England - Magische Orte (Wandkalen..., Best of CORNWALL und SÜDENGLAND - 66 Highlights - E..., Foto Momente Süd-England - Magische Orte (Wandkalen...

Externe Links und Angebote



Kommentare zu diesem Beitrag



Ähnliche Beiträge im Weltreise Blog