KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wer verreist hier eigentlich?

Name: Robert Fischer
Alter: 32
Wohnort: Planet Erde ;-)
Email: info@kahunablog.de

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Hotels in Surin

Phuket in Thailand
8.6/10 bei 389 Bewertungen
Phuket in Thailand
10/10 bei 1 Bewertungen
Phuket in Thailand
8.4/10 bei 40 Bewertungen
alle Hotels in Surin anzeigen
alle Hotels in Thailand anzeigen

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de


Samstag, 21.11.2009 - Asien > Thailand > Surin

Zum Elefant Round-Up nach Surin

Auf Surin hatte ich mich seit der Grobplanung dieses Asien-Trips ganz besonders gefreut und dies nicht etwa, weil die kleine Stadt ganz im Nordosten von Thailand eine bemerkenswerte Geschichte oder Architektur aufweist oder generell für auswärtige Besucher besonders interessant wäre. Nein, Surin ist eine durchschnittliche thailändische Stadt mit einigen Wats, Bahn- und Busstation, kleinen Parks und Shops für den täglichen Bedarf. Doch Surin ist vor allem durch seine Elefanten bekannt, die alljährlich im November aus der ganzen Region in die Stadt ziehen, für ein langes Wochenende mit Veranstaltungen und Shows, bei denen sich alles um die gutmütigen Dickhäuter dreht. Denn Surin ist DIE Hauptstadt der (domestizierten, ehemaligen Arbeits-)Elefanten. Und ich habe mir in den letzten Tagen u.a. das weithin bekannte "Elefant Buffet" sowie die "Elephant Shows" angeschaut.



Infos zu Surin und zum "Elephant Round-Up"

Die Stadt Surin liegt am südlichen Ende der Khorat-Hochebene. Diese Gegend ist vorwiegend landwirtschaftlich geprägt und man sieht bei der Fahrt nach Surin daher überall Menschen auf den Feldern, die im Augenblick z.B. die Reisernte einfahren - und dies weitestgehend per Hand oder maximal mit tierischer Hilfe. Moderne Maschinen scheinen eher Mangelware zu sein. Einige Dörfer in der Umgebung von Surin haben sich auf die Herstellung von Produkten aus Seide (auch für das Königshaus) bzw. geflochtete Körbe spezialisiert. Außer der Landwirtschaft und Handwerk gibt es jedoch kaum bedeutende Einnahmequellen, z.B. wenig Industrie, Dienstleistungen oder Tourismus.

Bis vor einigen Jahrzehnten war auch die Holzwirtschaft eine relevante Einnahmequelle. Dafür wurden jahrhundertelang wilde Elefanten von den Angehörigen der Kui-/Suay-Minderheit eingefangen, domestiziert und als Arbeitselefanten ausgebildet, ebenso für den Einsatz auf den Feldern und noch sehr viel früher als Kriegselefanten. Die Kui/Suay haben ihre Wurzeln wahrscheinlich in Kambodscha und verfügen über eine Sprache und Kultur, die sich stark von den restlichen Menschen hier in der Region unterscheidet. Sie stellen die besten Elefantenführer (Mahuts) und sind heute vor allem im Dorf Ban Ta Klang 60km nördlich von Surin ansässig.

Einen Großteil des Jahres über sind die Elefanten in der Umgebung dieses Dorfes anzutreffen bzw. auch in Bangkok, Pattaya, auf Phuket und in anderen touristischen Orten. Warum? Nun, nachdem der Holzeinschlag und der Arbeitseinsatz von Elefanten verboten wurde, mussten andere Einnahmequellen geschaffen werden, denn Elefanten werden sehr alt, benötigen pro Tag 6-8% ihres Körpergewichts als Futter und eine Auswilderung war natürlich mangels entsprechender Freiflächen nicht möglich. Daher bleiben prinzipiell nur die Schaffung z.B. eines Nationalparks oder der Tourismus. Und daher findet man einzelne Elefanten heutzutage auch im Nachtleben von Bangkok, auf den Straßen von Pattaya oder in Shows auf Phuket, wo sich die Elefanten mit Ausritten und Fotos ihr Futter verdienen und zugleich den Mahout unterstützen müssen, der meist sein gesamtes Leben mit diesem Tier verbringt. Insgesamt soll es noch ca. 3000 domestizierte Elefanten in Thailand geben und nur einige Hunderte wilde Elefanten in den verbliebenen Wäldern.

Der alljährlich "Elephant Round-Up" in Surin ist letztendlich auch eine touristische Veranstaltung, wenngleich das kleine Surin für die Elefanten wohl weitaus weniger stressig sein dürfte, als das smog-verseuchte Bangkok mit 8-spurigen Straßen und Lärm an allen Ecken. Bereits seit 1955 findet der "Elephant Round-Up" statt und zu diesem Anlass kommen etwa 250 Elefanten nach Surin. In diesem Jahr sind gar 280 Elefanten mit von der Partie und los geht es dann mit dem "Elefant Buffet" am Freitag morgen (nächster Beitrag).


Organisatorisches: Anfahrt und Hotel in Surin

Surin liegt an der Bahnstrecke von Bangkok nach Ubon Ratchathani und ist daher am Einfachsten per Bahn zu erreichen. Ebenfalls möglich und mitunter schneller sind jedoch die Busse. Ich bin von Nakhon Ratchasima (Khorat) per Zug nach Surin gefahren. Diesmal nicht mit dem 3. Klasse Zug (~3h, ca. 40bt), sondern mit dem Rapid/Express-Zug 2. Klasse. Dieser ist zwar etwa 1h schneller, kostet jedoch fast 10x soviel und ist genauso alt und dreckig, mit kaputten Sitzen und verschlierten Scheiben (anstelle von keinen Scheiben und Holzbänken bei der 3. Klasse). Der Zeitgewinn lohnt sich also nicht wirklich, allerdings kann man die Zeiten für die Züge der 3. Klasse nur direkt an den Stationen erhalten, da diese in den offiziellen Fahrplänen leider fehlen.

Eigentlich sind für das Wochenende vom 19.-22.11. ~100.000 Besucher in Surin angekündigt und es hieß, dass man nicht nur die Hotels, sondern auch Züge/Busse vorher reservieren sollte, da man sonst nicht gut in die Stadt kommt. Bei diesem Zug war dies aber alles andere als ein Problem. Bei lediglich 3 Waggons war der Zug fast leer und auch bei der Ankunft in Surin stieg nur eine Handvoll an Passagieren aus. War also ein starker Rückgang bei den Besucherzahlen zu erwarten? Oder kommen die meisten Besucher per Auto aus der Region?

Zumindest das Hotel hatte ich vorab reserviert, da es nur für 1/10 der angekündigten Besucher Unterkünfte in der Stadt gibt. Eine Buchung über sawasdee.com/agoda.de ist dabei kaum möglich, da die Hotels hier vor Ort noch nicht wirklich auf der Höhe der Zeit sind. Gebucht habe ich stattdessen über Martin von der "Farang Connection", einer Farang-Bar im Stadtzentrum von Surin. Die Hotels und Tickets für die Veranstaltungen gab es natürlich mit Aufpreis, die Buchung per Email verlief dafür sehr unkompliziert und es gab ein "Welcome Package" mit Surin-Karte. Letztere ist wichtig, da weder online noch in den Guidebooks Karten der Stadt zu finden sind.

Da Surin nur an diesem einen Wochenende einen Besucheransturm erlebt, explodieren hier die Preise der Hotels vor Ort. Mein Wunschhotel war bei der Buchung vor einigen Wochen bereits ausgebucht und so bin ich letztendlich im "Maneroote Hotel" untergekommen, etwas westlich des Zentrums von Surin. Mit 2100bt pro Nacht (> 40 EUR), war dies das mit Abstand teuerste Hotel bei allen bisherigen Thailand-Trips und die Ausstattung der Zimmer wäre normalerweise auch nur etwa die Hälfte wert. WiFi ist verfügbar, schnell, jedoch kostenpflichtig. Für 20h z.B. 120bt (Zeit zählt nur während des Logins).

Achja: Die Angaben auf der Webseite des Hotels sollte man nicht zu ernst nehmen. Viele der Texte wurden von einem Hotel aus Bangkok 1:1 "übernommen" und haben mit dem Hotel schlichtweg nichts zu tun (z.B. die Beschreibungen der Zimmer). Und auch sonst spricht in diesem Hotel fast niemand Englisch, abgesehen von den vielen ausländischen Gästen. Die Verständigung mit dem Personal ist daher mitunter etwas komplizierter.



Bücher, Filme etc. zu Surin (Thailand)


Surin NATIONAL GEOGRAPHIC Traveler ThailandNATIONAL GEOGRAPHIC Traveler Thailand
NG Buchverlag GmbH
Erscheinungsdatum: 2014-09-08
Nur EUR 19,99
Surin Phuket/Ko Samui/ Krabi: Polyglott on tour mit FlipmapPhuket/Ko Samui/ Krabi: Polyglott on tour mit Flipmap
Polyglott ein Imprint von GVG TRAVEL MEDIA GmbH
Erscheinungsdatum: 2012-06-01
Nur EUR 3,90
Surin EIN FENSTER ZUM ISAAN: Der alltag in Thailands Unbekantem NordostenEIN FENSTER ZUM ISAAN: Der alltag in Thailands Unbek...
MATT PRODUCTIONS CO.,LTD.
Erscheinungsdatum: 2010

Weitere: EIN FENSTER ZUM ISAAN: Der alltag in Thailands Unbek..., Phuket Thailand Reiseführer ACTION + RELAX inkl. Co..., Issan Northeastern Thailand Strassenkarte, THAILAND EASY ATLAS ~ Billingual Englisch - THAI

Kommentare zu diesem Beitrag



Ähnliche Beiträge im Weltreise Blog