KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Hotels in Sukhothai

Bangkok in Thailand
8.9/10 bei 1087 Bewertungen
Sukhothai in Thailand
8.8/10 bei 3 Bewertungen
Sukhothai in Thailand
8.6/10 bei 39 Bewertungen
alle Hotels in Sukhothai anzeigen
alle Hotels in Thailand anzeigen

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de


Mittwoch, 23.05.2007 - Asien > Thailand > Sukhothai

Unterwegs mit Mana in Si Satchanalai

Ein langer Tag liegt hinter mir, aber einer, der sich wirklich gelohnt hat - gerade da wieder nicht alles so gelaufen ist, wie geplant. Gestartet bin ich früh am Morgen in Lampang und zwar ging es zunächst in knapp 2h in die südöstlich gelegene Stadt "Uttaradit". Mein Ziel war eigentlich die Stadt "Si Satchanalai", welche von Lampang aus auch direkt erreichbar ist. Die Busse und Züge fahren jedoch nur über Uttaradit.



Auf dem Weg zum Si Satchanalai Historical Park

Für 124bt ging es also zunächst mit einem komfortablen VIP-Bus in diese Stadt. Ob es in Uttaradit etwas interessantes zu besichtigen gibt? Ich kann es nicht definitiv ausschließen oder bestätigen, denn mehr als den Busbahnhof habe ich nicht gesehen. Kurz nach der Ankunft bin ich gleich in einen (ziemlich heruntergekommenen) lokalen Bus gestiegen, der von Uttaradit über Si Satchanalai stets nach Sukhothai fährt. Die etwa 1h dauernde Fahrt nach Si Satchanalai hat mich 35bt gekostet.

Die Landschaft auf beiden Fahrten war wieder recht sehenswert, wenn auch nicht herausragend. Die Straße führt teilweise durch sehr bergige Gegenden, wo man einen freien Blick auf die dicht bewaldeten Hügelkämme und Täler hat, es geht durch weitläufige Ebenen und an kleinen Dörfern vorbei, in denen hauptsächlich noch von der Landwirtschaft gelebt wird (eher wohl auf Subsistenz-Basis, da man mit Ochsen und Co. ja nicht besonders große Flächen bewirtschaften kann).

Den Stop in Si Satchanalai muss ich dann wohl verpasst haben. Jedenfalls hielt der Bus eine Weile später in der Nähe des "Si Satchanalai Historical Park". Diesen Park wollte ich heute auch besichtigen, nur wollte ich eigentlich erst den Backpack irgendwo in einem Hotel abladen. Stattdessen stand ich dann allein an einem verlassenen Busstop an der Nationalstraße, kein Busterminal und kein Hotel sichtbar, nur ein paar Häuser auf der rechten, dem Fluss "Yom" (Mae Nam Yom) zugewandten Seite.

Besuch des Parks / Infos zu Si Satchanalai

Wie sich dann herausgestellt hat, war dies nicht wirklich der Zugang zum Historical Park, sondern der Weg in die Ortschaft "Chaliang". Der Park lag vielmehr 3km in der Richtung, aus der ich gerade kam, aber ebenfalls auf der anderen Seite des Flusses. Und so bin ich zunächst über eine in der Nähe liegende, schwankende, hölzerne Hängebrücke über den Fluss gelaufen, habe dort meinen Backpack bei einem Händler abgestellt und bin zu Fuss in Richtung des Parks losgelaufen.

Vielleicht erst mal kurz etwas zu Si Satchanalai: Dies war zusammen mit Sukhothai eine der wichtigsten Städte des ehemaligen Sukhothai-Reiches. Von hier aus regierten Thaifürsten die umliegenden Gebiete im Norden des heutigen Thailands (v.a. im 13. Jh.). Heute kann man im Historical Park und drumherum die Überreste dieser Stadt besichtigen. Dies sind vor allem Wats aus dem 6. bis 13. Jh. und diese liegen eingebettet in einen wirklich hervorragend gepflegten Park, innerhalb eines rechteckigen, teilweise noch von der ursprünglichen Stadtmauer eingegrenzten Areals. Die Gebäude selbst haben ungefähr den Look und Zustand wie "Angkor Wat" in Kambodscha, auch wenn ich dies bislang leider nur aus Dokumentationen kenne. In der Thailand-Galerie habe ich gerade ein paar Bilder dieses Parks hochgeladen.

Doch ich bin nicht etwa zu Fuss im Park unterwegs gewesen. Auf meinem Weg in Richtung des Parks bin ich durch etwas ungenaue Karten ein wenig vom Weg abgeraten, so dass ich letztendlich einen auf der Veranda seines Hauses herumsitzenden Thai nach dem Weg fragte. Und weil vor dem Haus noch ein Motorrad herumstand, hab ich ihn dann ganz dreist gefragt, ob er mich nicht vielleicht dort hin fahren könne (für 50bt). Und dies tat dieser ältere Mann dann auch.

Doch "Mana" (so sein Name) beließ es nicht dabei. Statt mich nur zum Park zu fahren, hat er mir 1 1/2h lang die Anlage gezeigt. Wir sind überall mal angehalten, um ein paar Fotos zu machen. Er hat mir Plätze gezeigt, die noch nicht mal auf der offiziellen Karte verzeichnet sind und obwohl wir uns eher nur mit Händen und Füßen verständigen konnten, war das doch eine äusserst unterhaltsame Tour.

In dem Park waren sonst nur zwei Besuchergruppen in Golfkarts unterwegs (ausschließlich Thais) und die fanden das recht amüsant, dass ich quasi mit privatem Chauffeur unterwegs war (macht anscheinend doch nicht jeder ;-)). Ja und so habe ich dann in recht kurzer Zeit viel gesehen, "Mana" und seinem Motorrad sei Dank. Er hat mich dann noch zum Backpack zurückgefahren (welcher ebenfalls noch unangetastet herumstand) und so war dieser Teil des Tagesprogrammes bereits am Nachmittag abgeschlossen.

Der Eintrittspreis für den Si Satchanalai Historical Park liegt übrigens bei 40bt und auf Wunsch kann man den Park auch auf einem Elefanten reitend durchqueren. Die Mahouts stehen nicht weit vom Eingang entfernt.

Und der Rest des Tages: Auf nach Sukhothai!

Wieder zurück am verlassenen Busstop stand ich vor der Frage, ob ich in die heutige, etwa 12km vom Historical Park entfernte Ortschaft Si Satchanalai fahre, ob ich mir eine Unterkunft direkt in Chaliang suchen soll (das wäre dann wahrscheinlich nur ein sehr simples Guest House und problematisch gelegen für den Start am nächsten Tag) bzw. ob ich direkt nach Sukhothai weiterfahren sollte. Diese Frage wurde kurz darauf durch die Ankunft des Busses nach Sukhothai von alleine beantwortet. So habe ich also direkt meinen Weg nach "Neu"-Sukhothai angetreten (gleiche Story wie bei Si Satchanalai) und diese Fahrt für 45bt hat noch einmal knapp 1 1/2h gedauert.

Als Unterkunft habe ich in Neu-Sukothai das "Lotus Village" gewählt, welches nur einen Steinwurf vom Ufer des Mae Nam Yom entfernt liegt. Für 800bt bekommt man einen Bungalow im Thai-Stil, d.h. komplett aus Teak-Holz und auf Pfosten errichtet. Einige Bungalows stehen sogar in einem mit Seerosen bedeckten Teich und auch drumherum gibt es eine einfallsreich gestaltete Gartenanlage. Insgesamt recht vornehm und ich bin wohl eher etwas jünger als die normale Zielgruppe. In den Bungalows gibt es alle üblichen Annehmlichkeiten inkl. A/C, jedoch ohne TV oder Minibar. Wirklich klasse ist zudem, dass es im Lotus Village WiFi gibt (kostenlos, auch in den Bungalows). Bei allen Unterkünften im Norden Thailands war dies bislang der Fall, egal wie klein und abgelegen die jeweilige Stadt ist.

Neu-Sukhothai konnte ich kurz vor dem Sonnenuntergang ebenfalls noch kurz besichtigen. Diese kleine Stadt ist für Besucher aber praktisch nur als Zwischenstopp interessant, v.a. wenn man sich den "Sukhothai Historical Park" anschauen möchte (was ich morgen machen werde). Leckeres thailändisches Essen findet man auf dem zentralen Nachtmarkt.



Bücher, Filme etc. zu Sukhothai (Thailand)


Sukhothai DuMont BILDATLAS Thailand: Land des LächelnsDuMont BILDATLAS Thailand: Land des Lächelns
DUMONT REISEVERLAG
Erscheinungsdatum: 2016-03-11
Nur EUR 9,95
Sukhothai SÜDOSTASIEN - Faszination der Ferne: Original Stürtz-Kalender 2018 - Großformat-Kalender 60 x 48 cmSÜDOSTASIEN - Faszination der Ferne: Original Stür...
Stürtz
Erscheinungsdatum: 2017-06-26
Nur EUR 21,99
Sukhothai Baedeker SMART Reiseführer Thailand: Perfekte Tage im Land des LächelnsBaedeker SMART Reiseführer Thailand: Perfekte Tage...
BAEDEKER, OSTFILDERN
Erscheinungsdatum: 2016-12-08
Nur EUR 8,54

Weitere: Baedeker SMART Reiseführer Thailand: Perfekte Tage..., Best of THAILAND - 66 Highlights - Ein Bildband mit..., SÜDOSTASIEN - Faszination der Ferne - Original Stü..., THAILAND - Land des Lächelns: Original Stürtz-Kale...

Externe Links und Angebote



Kommentare zu diesem Beitrag



Ähnliche Beiträge im Weltreise Blog