KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Hotels in Phuket

Phuket in Thailand
8.2/10 bei 357 Bewertungen
Phuket in Thailand
8.2/10 bei 82 Bewertungen
Phuket in Thailand
8.3/10 bei 34 Bewertungen
Phuket in Thailand
8.3/10 bei 25 Bewertungen
alle Hotels in Phuket anzeigen
alle Hotels in Thailand anzeigen

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de


Freitag, 18.05.2007 - Asien > Thailand > Phuket

Zwei Tage in Phuket-Stadt bzw. auf der Insel Phuket

Die letzten zwei Tage habe ich auf Phuket verbracht, einer "Insel" in der Andamanensee. Da diese jedoch praktisch direkt am Festland gelegen und über eine Brücke erreichbar ist, ist Phuket eigentlich nicht mehr wirklich eine Insel. Phuket ist wohl die ab stärksten touristisch geprägte Region des Landes - weit mehr noch als z.B. Bangkok oder Koh Samui. Da ich am Samstag jedoch vom Phuket International Airport aus zunächst nach Bangkok und dann weiter nach Chiang Mai (ganz im Norden von Thailand) fliegen werde, musste ich notgedrungen auch auf Phuket vorbeischauen.



Dazu ging es zunächst am Donnerstag mit der Fähre von Koh Phi Phi nach Phuket-Stadt. Die Überfahrt kostet etwa 350bt und dauert nicht einmal 1 1/2h. Tickets für ein Taxi-Shuttle in die Innenstadt, an die Strände oder zum Flughafen werden direkt an Bord verkauft (50bt).

Zunächst habe ich mich am Donnerstag in Phuket-Stadt aufgehalten. Obgleich dies die "Hauptstadt" der gleichnamigen Insel ist, hat Phuket kein besonderes Flair. Es gibt hier keine Strände, keine Promenaden am Meer entlang und kaum wirkliche Sehenswürdigkeiten. Eben eine recht typische kleine thailändische Stadt mit Märkten, Shopping-Straßen und verlotterten Wohnvierteln, jedoch mit einem sehr hohen Anteil an Chinesen (ca. 1/3 der Bevölkerung). Da die meisten Besucher anscheinend direkt zu den Stränden fahren, ist Phuket-Stadt - glücklicherweise - nur bedingt auf Touristen ausgerichtet.

Empfehlen kann ich in der Stadt den Aufstieg zum "Khao Rang" (Phuket Hill) im Nordwesten der Stadt. Von dort oben hat man praktisch die gesamte Stadt, die Küste sowie die Berge im Westen im Blick. Als Teil des täglichen Workouts ist der Aufstieg ebenfalls zu empfehlen - und wer bei der Hitze noch nicht genug hat, der findet oben noch einen Fitness-Park. Einquartiert habe ich mich in Phuket-Stadt im "Imperial Hotel". Für 650bt gab es ein Twin Ensuite mit A/C, Minibar und kostenlosem WiFi, insofern also ganz ordentlich.

Am Freitag bin ich dann zum "Patong Beach" gewechselt, um noch einmal die vorerst letzte Möglichkeit für einen Abstecher an den Stand zu nutzen. Patong Beach war nach Khao Lak und Koh Phi Phi ja ebenfalls vom Tsunami 2004 stark betroffen, Spuren davon finden sich heute allerdings keine mehr. Ich war allerdings am Freitag mehrmals am Strand (u.a. um den Sonnenuntergang zusammen mit einem eisgekühlten Espresso zu genießen ;-)) und zwar bei Ebbe, wie auch bei der Flut. Und da wird einem schon klar, warum die Leute damals nicht wussten, wie zu reagieren ist, als plötzlich das Wasser stark zurückging, bevor die große Welle kam.

Der Strand fällt sehr flach ins Wasser ab und bei Ebbe geht das Wasser durchaus bis zu 100m zurück. Sprich, es ist nichts ungewöhnliches, wenn sich das Wasser in kurzer Zeit sichtbar zurückzieht und selbst bei dem heute recht lauen Lüftchen entstanden trotzdem bereits ansehnliche Wellen (kaum 100m weit graußen etwa 2-3m). Und wenn dann vom Meer her das Wasser in Richtung Küste gedrückt wird, dann hat man hier einfach keine Chance mehr zu reagieren, zu schnell werden die Wellen den Strand hinaufklettern.

Wie auf Koh Phi Phi hat man mittlerweile auch an Patong Beach Notfallwege eingerichtet und ein Tsunami-Warnsystem aufgestellt. Die Frage, ob das bereits ausreichend ist oder nicht muss aber hoffentlich nie geklärt werden...

Meine Unterkunft in Patong Beach war das "Expat Hotel", Doppelzimmer Ensuite für 790bt. Kein wirklicher Luxus, aber doch ausreichend für eine Nacht. Positiv ist sicherlich der große Pool in einer Art Gartenanlage, der bei der geringen Anzahl an Hotelgästen (im Moment) meist praktisch leer ist.

Damit geht meine Tour im Süden Thailands zu Ende und ich habe jetzt noch knapp 10 Tage, um nach Chiang Mai zu kommen bzw. von dort aus den Weg zurück nach Bangkok anzutreten (noch einmal ca. 700-1000km per Bus und Bahn).



Bücher, Filme etc. zu Phuket (Thailand)


Phuket MARCO POLO Reiseführer Phuket: Reisen mit Insider-Tipps. Inklusive kostenloser Touren-App & Update-ServiceMARCO POLO Reiseführer Phuket: Reisen mit Insider-T...
MAIRDUMONT
Erscheinungsdatum: 2016-07-05
Nur EUR 12,99
Phuket Phuket auf eigene Faust entdeckenPhuket auf eigene Faust entdecken
CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum: 2014-03-08
Nur EUR 12,90
Phuket Stefan Loose Reiseführer Thailand Der Süden, Von Bangkok nach Penang: mit ReiseatlasStefan Loose Reiseführer Thailand Der Süden, Von B...
LOOSE
Erscheinungsdatum: 2015-12-04
Nur EUR 25,99

Weitere: Stefan Loose Reiseführer Thailand Der Süden, Von B..., MARCO POLO Reiseführer Phuket: Reisen mit Insider-T..., POLYGLOTT on tour Reiseführer Phuket, Andamanenküs..., Reise Know-How Thailand: Reiseführer für individue...

Smartphone-Apps für Phuket

Phuket Island - Travel Map Navigator im iTunes App Store kaufen Phuket Island - Travel Map Navigator im iTunes App Store kaufen Phuket Island - Travel Map Navigator
Flytomap
Marktplatz: iTunes App Store
Preis: 2,39 EUR
Version: - unbekannt -
Größe: 7.3 MB
(Stand: 06.03.2010 - 16:07)
Phuket Town Travel Guides im iTunes App Store kaufen Phuket Town Travel Guides im iTunes App Store kaufen Phuket Town Travel Guides
FidesReef
Marktplatz: iTunes App Store
Preis: 0,79 EUR
Version: - unbekannt -
Größe: 0.5 MB
(Stand: 06.03.2010 - 13:37)

Externe Links und Angebote



Kommentare zu diesem Beitrag



Ähnliche Beiträge im Weltreise Blog