KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Hotels in Phimai

Nakhonratchasima in Thailand
8.5/10 bei 37 Bewertungen
alle Hotels in Phimai anzeigen
alle Hotels in Thailand anzeigen

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de


Montag, 16.11.2009 - Asien > Thailand > Phimai

Phimai-Festival im Isaan: Long-Boat-Rennen, Mönche uvm.

Von Khon Kaen bin ich nach Nakhon Ratchasima weitergezogen, einige Fahrtstunden per Zug weiter südlich. Den Aufenthalt in Nakhon Ratchasima hatte ich schon vor einiger Zeit so eingetaktet, dass ich genau während des "Phimai Festival" (11.-15.11.) hier eintreffe. Das Phimai Festival ist eine alljährlich seit mehr als 100 Jahren stattfindende Veranstaltung in dem kleinen Städtchen Phimai, 60km nordöstlich von Nakhon Ratchasima, mit welcher die über 1000-jährige Geschichte der Stadt zelebriert wird. Phimai war früher ein bedeutender Handelsposten auf dem Weg nach Angkor im heutigen Kambodscha und beherbergt Tempel-Ruinen, die sehr stark an Angkor erinnern, aber weitaus früher errichtet wurden. Angeblich war Phimai sogar DAS Vorbild für Angkor, aber Beweise dafür gibt es nicht.



Da Phimai nicht direkt per Bahn erreichbar ist und per Bus nur eingeschränkt sowie kaum vernünftige Hotels/Gästehäuser bietet, habe ich die Stadt nur als Tagesausflug von Nakhon Ratchasima (früherer Name: Khorat) aus besucht. Dies geht am besten per Bus vom "Bus Terminal 2" im Norden der Stadt. Dort fahren Standard-Busse (Orange) und 2nd Class-Busse (Weiss-Blau) alle 30 Minuten nach Phimai. Die Fahrt ist mit 50bt sehr günstig (1 EUR) und dauert angeblich auch nur 1h. Allerdings halten diese Busse alle paar Hundert Meter, wenn jemand ein- oder aussteigen will und ständig kommen Händler mit Essen vorbei (ja, Thais essen sehr sehr häufig).

Das ist anfangs ganz witzig, aber wenn man nur schnell von A nach B kommen will, doch leicht irritierend. Nachdem wir also 20min nach der Abfahrt die Busstation fast noch in Sichtweite hatten, bin ich aus dem Bus rausgehoppst und stattdessen per Taxi nach Phimai gebraust. Dies kostet One-Way ca. 600bt, Return 1000bt. Man sollte sich für letzteres entscheiden und den Fahrer warten lassen, da man in Phimai sonst nur den Bus zurück nehmen kann (es gibt keine Taxen in Phimai).

Ok, Transportproblem geklärt. Was gibt es also in Phimai zu sehen? Wie gesagt hat die Stadt eine lange Geschichte. Von dieser kann man sich heutzutage im "Phimai Historical Park" überzeugen. In diesem Park liegt der "Prasat Phimai", eine Tempelanlage aus dem 10../11. Jahrhundert, bestehend aus äusseren und inneren Befestigungswällen, diversen gut erhaltenen Gebäuden und einem 28m hohen Schrein aus Sandstein im Zentrum. Auf der gepflegten Anlage kann man einen guten Eindruck von der einstigen Ausdehnung erhalten (ca. 700-1000m). Englischsprachige Guides sind verfügbar, wenn man weitere Details zu Teilen der Anlage erhalten möchte. Übrigens hat der zentrale Schrein weiterhin religöse Bedeutung, weshalb zahlreiche buddhistische Mönche in den klassischen orangenen Roben unterwegs sind. Der Eintrittspreis für den Phimai Historical Park liegt bei 100bt.

Rund um den zentralen Phimai Historical Park erstreckt sich das Städtchen Phimai. Während des Phimai Festivals bildeten die Straßen rundherum praktisch einen durchgängigen Markt, auf dem die diversen Köstlichkeiten des Isaan angeboten wurden und zwar nicht nur die typischen Reis-basierten Gerichte oder Insekten. Zudem war der Markt eine gute Gelegenheit, im Schatten unterzukommen, denn heute waren es bei bestem Sonnenschein locker schweisstreibende >35°C, sozugagen Grillhähnchen-Feeling pur. Andere Farangs habe ich während des Besuchs von Phimai übrigens nicht gesehen, sondern ausschließlich Thais. Und wo sind denn bloß all die Backpacker? Liegen wohl nur faul an den Stränden im Süden Thailands? ;-)

Doch das Phimai Festival hat außer Märkten, thailändischer Musik und rundherum guter Stimmung noch einiges mehr zu bieten. Im Phimai Historical Park findet Abends eine Light&Sound-Show statt mit kulturellen Vorführungen und Wettbewerben. Dazu gehören wahrscheinlich auch Elefanten, denn die waren tagsüber in einem Garten in Phimai "zwischengeparkt". Ohne Bewachung oder Umzäunung.


In der Mittagshitze wird die Stimmung weiter angeheizt durch die Long-Boat-Rennen, die auf dem Mun-River im Norden von Phimai ausgetragen werden. "Long-Boat" ist hierbei durchaus wörtlich zu nehmen, denn auf diesen mindestens 20m langen Booten sitzen 40, 50 oder noch mehr Leute. Unter den frenetischen Anfeuerungsrufen ihrer jeweiligen Fans und der auf Plattformen zu beiden Seiten des Flusses tanzender "Cheerleader" rudern immer zwei Mannschaften über eine Stecke von vielleicht 500m um die Wette und kämpfen mit aller Kraft um den Sieg. Sehr unterhaltsam und mit einer frisch geköpften, kühlen Kokusnuss in der Hand kann man diese Rennen auch entspannt genießen.

Eine weitere Station in Phimai war dann noch das "Phimai National Museum". Dort werden Ausstellungsstücke von den Ausgrabungsarbeiten aus Phimai und der umliegenden Region gezeigt. Das Museum ist ziemlich klein und nur bedingt sehenswert, aber gut zum Abkühlen. Der Eintrittspreis beträgt 100bt (Thais 20bt). Worauf nicht hingewiesen wird: Das Ticket gilt gleichzeitig u.a. für den Phimai Historical Park.

Phimai ist also - gerade während des Phimai Festival - durchaus einen Trip wert. Es gibt einiges zu sehen, man muss aber nicht unbedingt vor Ort übernachten. Mangels passender Unterkünfte, Restaurants etc. ist Khorat da wahrscheinlich die bessere Alternative.



Bücher, Filme etc. zu Phimai (Thailand)


Phimai DuMont BILDATLAS Thailand: Land des LächelnsDuMont BILDATLAS Thailand: Land des Lächelns
DUMONT REISEVERLAG
Erscheinungsdatum: 2016-03-11
Nur EUR 9,95
Phimai Thailand • Old Siam (Tischkalender 2018 DIN A5 quer): Thailand - Impressionen Thailändischer Kultur heute und früher (Monatskalender, 14 Seiten ) ... [Kalender] [Apr 01, 2017] G. Zucht, PeterThailand • Old Siam (Tischkalender 2018 DIN A5 que...
Calvendo
Erscheinungsdatum: 2017-04-01
Nur EUR 18,90
Phimai DuMont Bildatlas ThailandDuMont Bildatlas Thailand
DUMONT REISEVERLAG
Erscheinungsdatum: 2014-04-30
Nur EUR 9,95

Weitere: DuMont Bildatlas Thailand, POLYGLOTT Edition Thailand, Lonely Planet Reiseführer Thailand: mit Downloads a..., MARCO POLO Reiseführer Thailand: inklusive Insider-...

Kommentare zu diesem Beitrag



Ähnliche Beiträge im Weltreise Blog