KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wer verreist hier eigentlich?

Name: Robert Fischer
Alter: 32
Wohnort: Planet Erde ;-)
Email: info@kahunablog.de

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de


Sonntag, 25.11.2007 - Asien > Thailand > Koh Pha Ngan

Full Moon Party am Haad Rin Beach

Nach dem Besuch von Koh Samui bin ich für knapp eine Woche auf die 45min nördlich gelegene Insel Koh Pha Ngan gewechelt. Diese Insel ist v.a. für die seit einigen Jahren allmonatlich stattfindende "Full Moon Party" bekannt. Bei meinem Aufenthalt im Mai 2007 war ich leider zur falschen Zeit vor Ort. Diesmal hatte ich jedoch meinen Aufenthalt extra so gelegt, dass ich am 24.11. zum Vollmond (gleichzeitig das "Loi Krathong"-Festival in Thailand) die Full Moon Party besuchen konnte.




Die Party findet in Haad Rin statt, einem Ort ganz im Südosten von Koh Pha Ngan. Haad Rin liegt auf einer langgestreckten Halbinsel und besitzt einen Strand im Westen (Sunset-Beach) und einen Strand im Osten (Sunrise-Beach). Der östliche Strand ist wesentlich breiter und tiefer (vllt. 1km x 60m?) und ist daher auch Austragungsort der Full Moon Party.

Tagsüber verbringt man in Haad Rin den Tag am Strand, erkundet die Insel oder aber nimmt an einem der Trips in die Umgebung (Ang Thong Marine National Park / Koh Tao etc.) teil. Abends geht es dann in eines der vielen Restaurants und Bars, die vielfach mit bequemen Sofas und Großbildleinwänden versehen sind. Denn hier werden die neuesten Kinofilme gezeigt. Die passenden Camrips/kopierten DVDs, Bootlegs und MP3-Compilations kann man unweit davon frei erwerben.

Je weiter man sich dem Strand nähert, desto lauter wird es. Denn dort befinden sich die verschiedensten Strandbars und stets partywilliges Publikum. Dennoch geht es in Haad Rin eigentlich recht relaxt zu. Je näher der nächste Vollmond rückt, desto mehr Leute kommen jedoch nach Koh Pha Ngan. Dann ziehen die Preise an und Hotelbetten werden knapp (daher bin ich schon 4 Tage vorher auf die Insel gewechselt).

Zur Full Moon Party schließlich strömen dann in der Nacht je nach Saison zwischen 10.000 und 30.000 Leute nach Haad Rin, am Strand kämpfen knapp 10 überdimensionale Soundanlagen um Aufmerksamkeit und die Party geht bis zum Sonnenuntergang, wenn viele, die in Haad Rin keine Unterkunft mehr gefunden haben, wieder mit den Fähren zurück nach Koh Samui fahren.

Ich fand die Full Moon Party recht amüsant, jedoch im Vgl. zur ehemaligen Berliner Loveparade und ähnlichen Großevents nicht wirklich überragend. Zu wenig durchgeplant war das ganze. Z.B. gab es z.T. ziemlich konträre Musikstile direkt nebeneinander und der Sound kam oftmals nur aus einem Lautsprecher-Turm. Warum schaltet man denn nicht zumindest zeitweilig alle Anlagen zusammen und lässt den Sound wie eine La-Ola-Welle durch die Bucht gleiten und stetig lauter und intensiver werden? Auch in Punkto Beleuchtung (große Teile des Strandes waren einfach nur dunkel) war dies nicht wirklich durchdacht + der Strand stand teilweise unter Wasser, d.h. statt durch feinen Sand durfte man durch Matsch waten.

Vielleicht erwartet man einfach zu viel, je mehr Events man schon beigewohnt hat? Allerdings bezeichnen die Organisatoren die Full Moon Party auch als "worlds largest beach festival". Und wenn es dass wirklich sein will, dann sollte dies auch mit einem durchdachten Konzept einhergehen. So lautet mein Fazit wohl eher "been there, done that".

Mein Hotel auf Koh Pha Ngan war das "Baan Talay". Dies liegt etwa gleich weit von beiden Stränden entfernt und somit auch zentral zu allen Restaurants, Bars etc. Die Preise steigen hier während der Full Moon Party nicht ganz so stark wie andernorts (teilweise bis aufs 3-fache!), dennoch sind 1000bt für ein Double Ensuite nicht wirklich gerechtfertigt. Die Ausstattung ist doch sehr basic, zumindest im Vergleich zu anderen Orten in Thailand. Beim letzten Aufenthalt hatte ich ein Zimmer in der äusserst lebhaften Same-Same Lodge (die Partylocation schlechhin für blonde Schwedinnen), doch diese war bereits ausgebucht.

Koh Pha Ngan war nach fast zwei Monaten in Thailand nun auch meine letzte Station. Eventuell geht es noch einmal für 2-3 Tage zurück nach Koh Samui, danach werde ich mich aber endgültig auf den langen Weg nach Malaysia machen. Von Koh Samui bis nach Georgetown auf der Insel Penang im Nordwesten von Malaysia wird es wohl an die 20h dauern (alle Transfers, Wartezeiten und Grenzübertritt eingeschlossen)...

Noch ein Hinweis: Die Karte mit den Sehenswürdigkeiten in Thailand habe ich jetzt erweitert. Alle Stationen seit Anfang Oktober 2007 - wie z.B. Chanthaburi, Koh Samet und Kanchanaburi - sind ab sofort ebenfalls in der Karte zu finden. Zumindest solange die Google Maps für Thailand die Ortsnamen weiterhin nur in thailändischen Schriftzeichen anzeigen, ist dies sicherlich eine sinnvolle Hilfe für die Planung des eigenen Thailand-Trips.

© für das Bild: User "heavycrag" auf flickr.com (mit zahlreichen weiteren Thailand-Bildern)



Bücher, Filme etc. zu Koh Pha Ngan (Thailand)


Koh Pha Ngan Koh Pha Ngan in Thailand: Ein Reiseführer aus erster HandKoh Pha Ngan in Thailand: Ein Reiseführer aus erste...
Independently published
Erscheinungsdatum: 2016-12-22
Nur EUR 7,90
Koh Pha Ngan Ab auf die Insel: Leben und leben lassen auf Koh Pha NganAb auf die Insel: Leben und leben lassen auf Koh Pha...
Independently published
Erscheinungsdatum: 2016-12-13
Nur EUR 7,90


Externe Links und Angebote



Kommentare zu diesem Beitrag



Ähnliche Beiträge im Weltreise Blog