KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Hotels in Bangkok

Bangkok in Thailand
8.1/10 bei 5610 Bewertungen
Bangkok in Thailand
8.1/10 bei 534 Bewertungen
Bangkok in Thailand
8.9/10 bei 929 Bewertungen
Bangkok in Thailand
8.9/10 bei 21 Bewertungen
alle Hotels in Bangkok anzeigen
alle Hotels in Thailand anzeigen

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de


Samstag, 05.05.2007 - Asien > Thailand > Bangkok

Hoch lebe König Bhumibol Adulyadej (Rama IX.)!

An meinem vorerst letzten Tag in Bangkok habe ich noch einmal alles an Transportmitteln genutzt, was diese Stadt zu bieten hat. Erste Station per SkyTrain war der "Lumphini Park", der größte, öffentlich zugängliche Park Bangkoks und zugleich die "grüne Lunge" der Stadt. Das Wetter war heute zumindest bis zum Abend fantastisch, da der sonst über der Stadt stehende Smog durch die Sonne gesprengt wurde und Bangkok somit in einem viel freundlicheren Licht erstrahlte. Zugleich musste man jedoch erstmals die UV-Werte beachten, welche zwar in den letzten Tagen z.T. schon auf 9/10 (d.h. auf "extrem") standen, unter der Smogdecke interessiert dies jedoch weniger.



Lumphini Park und die Fahrt auf dem Chao Phraya

Jedenfalls war dies sicherlich das geeignete Wetter um die ein oder andere Minute im "Lumphini Park" zu verweilen. U.a. findet man in dem Park einige große Seen samt Bootsverleih, viele kleine Open-Air-Restaurants und Pavillions.

Von dort aus ist es per SkyTrain nicht mehr weit zum Chao Phraya-Fluss. Von der Station "Saphan Taksin" aus kann man direkt zum Fährpier "Tha Sathon" rüberlaufen und nach kaum 5 Minuten war ich doch tatsächlich bereits auf einer der "Expressfähren" unterwegs, die Bangkok in Richtung Norden durchqueren und zahlreiche Fährpiers anlaufen. Vom Wasser aus hat man dann einen ganz anderen Blick auf die Stadt und man sieht u.a. die größeren Tempelanlagen (wie z.B. "Wat Arun"), die Luxushotels in Thon Buri, aber genauso teilweise wirklich erbärmliche Behausungen der Bevölkerung am Ufer des Chao Phraya sowie an den angrenzenden Khlongs.

Die großen Expressfähren durchqueren die Khlongs nicht, allerdings kann man an einigen Piers Speedboote mieten, mit denen man die Khlongs entlang gefahren wird.

Bis zum Pier "Tha Phra Athit" in Banglamphu dauert es nur knapp 20 Minuten und die Fahrt kostet ~10bt (< 0,25 EUR). Diese "Investition" lohnt sich also. Und bitte auch mal mit den Preisen in Venedig und Co. vergleichen. ;-)

05. Mai, Krönungstag in Thailand

Nachdem ich mich in Banglamphu mit einer frischen Kokusnuss gestärkt hatte, bin ich weiter zum zentralen Platz "Sanam Luang". Wie bereits berichtet, ist dieser Platz meist nur sehr leer, staubig und dreckig und ein Hindernis auf dem Weg z.B. zu den verschiedenen Wats im Stadtzentrum.

Am 05. Mai ist jedoch in jedem Jahr "Krönungstag", d.h. es wird an die Krönung von Königin und König von Thailand erinnert, welche jetzt bereits 61 Jahre zurückliegt (= 1946)! Damit ist dies die längste Zeit für einen Menschen als Monarchen, wie auch als Staatsoberhaupt überhaupt.

Und die Thais lieben ihren König. Zwar war auf dem Platz außer ein paar rudimentär errichteten Zelten nichts von Feierlichkeiten zu entdecken (vielleicht heute Abend?), als ich jedoch weiter zum "Grand Palace" gelaufen bin, blieben plötzlich die Leute stehen und verstummten. Die Polizei sperrte die Straße ab und tatsächlich: Nach wenigen Minuten verließ der thailändische König samt Gattin und großem Gefolge in ~50 Mercedes-Limousinen den "Grand Palace" und fuhr an uns vorbei.

Königin und König winkten dem Publikum zu und die Thais zeigten tiefe Ehrfurcht für Ihren König, denn sie verneigten sich zu einem "Wai" und riefen diesem anerkennende Worte zu, die ich zumindest z.T. als buddhistische Gebete interpretieren würde (mit meinem Thai hapert es noch ein wenig...).

MBK, das Ginza Bangkoks

Zurück bei den Shopping-Centern am Siam Square traf ich auf eine Szene, die ich bereits aus dem In-Viertel "Ginza" in Tokyo kenne. Genauso wie in Ginza versammeln sich anscheinend auch in Bangkok an jedem Samstag vor dem Eingang des MBK junge Thais, die sich wie Charaktere aus den japanischen Anime und Manga verkleidet haben - sei es als Warlord, Roboter oder Schulmädchen. Doch hierzulande gibt es einen erhöhten Schwierigkeitsgrad: Nicht nur möchte man einem Anime-Charakter möglichst ähnlich sehen, sondern zugleich möchte man noch wie ein Japaner ausschauen - und das durchaus mit Erfolg. Zumindest ein Foto dazu gibt es in der Thailand-Galerie zu sehen.

Start der Tour in Richtung Süden

Morgen früh geht es für mich weiter in Richtung Süden. Meine Planung ist allerdings immer noch nicht soweit fortgeschritten, wie sie eigentlich sein sollte, denn Thailand ist zwar eineinhalb Mal so groß wie Deutschland (max. N-S: 1620km, max. W-O: 780km), jedoch ist die öffentliche Infrastruktur meiner Meinung nach eher desaströs. Und ohne zu wissen, wann ich wo sein kann, macht eine genaue Planung keinen Sinn.

Es gibt z.B. ganze 4 Bahnlinien, die zwar allesamt Bangkok erreichen, allerdings gibt es Städte mit > 200.000 Einwohnern, wo pro Tag gerade einmal 1-2 Züge an- und abfahren.

Um einigermaßen mit der mir zur Verfügung stehenden Zeit das Land bereisen zu können, werde ich also überwiegend per Bus unterwegs sein. Und dies nur mit den staatlichen Bussen, da viele private Anbieter dafür bekannt sind, die Passagiere zwar in recht guten Bussen auf die Strecke zu schicken, mittendrin wird man aber einfach irgendwo abgesetzt und muss stundenlang warten, bis irgendwann ein viel zu kleiner, alter Minibus erscheint, in dem man den Rest der Strecke zurücklegen darf (zum bisherigen Preis und mit reichlicher Verspätung).

Für die erste Teilstrecke habe ich mir erst einmal ein Zugticket geholt, obwohl der Zug langsamer ist und mehr kostet, denn der Busbahnhof "Süd" (im äußersten Nord-Westen von Bangkok!) ist nur per Taxi erreichbar und dies dauert mind. 1h und kostet entsprechend. Danach werde ich schauen, wie es weitergeht. Die Lösung wird mich schon irgendwie finden. Hat bisher ja auch stets geklappt. ;-)



Bücher, Filme etc. zu Bangkok (Thailand)


Bangkok MARCO POLO Reiseführer Bangkok: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App und Event&NewsMARCO POLO Reiseführer Bangkok: Reisen mit Insider-...
MAIRDUMONT
Erscheinungsdatum: 2017-08-07
Nur EUR 12,99
Bangkok DuMont direkt Reiseführer BangkokDuMont direkt Reiseführer Bangkok
DUMONT REISEVERLAG
Erscheinungsdatum: 2014-10-28
Nur EUR 9,99
Bangkok Bangkok Insider-Reiseführer: 555 Tipps für Bangkok. Sehenswürdigkeiten, Shopping, Nachtleben & Geheim-Tipps: Insider-Reiseführer für Thailands HauptstadtBangkok Insider-Reiseführer: 555 Tipps für Bangkok...
Diener, Stefan
Erscheinungsdatum: 2017-07-31
Nur EUR 18,90

Weitere: Bangkok Insider-Reiseführer: 555 Tipps für Bangkok..., Lonely Planet Reiseführer Thailand (Lonely Planet R..., Lonely Planet Reiseführer Bangkok (Lonely Planet Re..., Reise Know-How CityTrip Bangkok: Reiseführer mit Fa...

Smartphone-Apps für Bangkok

Bangkok City Travel Guide im iTunes App Store kaufen Bangkok City Travel Guide im iTunes App Store kaufen Bangkok City Travel Guide
sebastian juarez
Marktplatz: iTunes App Store
Preis: 3,99 EUR
Version: 1.4
Größe: 16.9 MB
(Stand: 25.04.2010 - 01:39)
Bangkok Walking Tours and Map im iTunes App Store kaufen Bangkok Walking Tours and Map im iTunes App Store kaufen Bangkok Walking Tours and Map
GPSmyCity.com, Inc.
Marktplatz: iTunes App Store
Preis: 3,99 EUR
Version: - unbekannt -
Größe: 5.8 MB
(Stand: 25.04.2010 - 01:39)
Bangkok Maps - Download Transit Maps and Tourist Guides. im iTunes App Store kaufen Bangkok Maps - Download Transit Maps and Tourist Guides. im iTunes App Store kaufen Bangkok Maps - Download Transit Maps and Tourist Guides.
Edward Tsang
Marktplatz: iTunes App Store
Preis: 3,99 EUR
Version: - unbekannt -
Größe: 0.0 MB
(Stand: 25.04.2010 - 01:39)

Externe Links und Angebote



Kommentare zu diesem Beitrag



Ähnliche Beiträge im Weltreise Blog