KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de


Sonntag, 02.12.2007 - Asien > Malaysia > Georgetown/Penang

Welcome to Malaysia! - Wirklich?

Nanu, keine neuen Einträge mehr im KAHUNABLOG? Ist die Reise etwa schon zu Ende? Nein, ganz im Gegenteil! Ich bin jetzt wie angekündigt von Thailand nach Malaysia gewechselt, allerdings waren die Eindrücke in den letzten Tagen doch so divers, dass ich mir quasi erst einmal eine Auszeit vom Bloggen genommen habe, um in der Zeit meine Meinung über dieses Land zu festigen. Doch nun der (zurückdatierte) Bericht zu den ersten Tagen in Malaysia.



Von Koh Samui bis nach Georgetown auf Penang (Malaysia)

Von Koh Samui bin ich zunächst am Donnerstag per Fähre zurück nach Don Sak bzw. Surat Thani übergesetzt (250bt). Da von Surat Thani jeweils nur ein Zug pro Tag nach Süden bis nach Malaysia fährt und dies um 01:00 (AM!), habe ich mich tagsüber wieder im Tapee Hotel (400bt) einquartiert und Kraft gesammelt für die etwa 11h lange Fahrt. Doch da ich mich glücklicherweise für eine 2. Klasse-Sleeper Cabin entschieden hatte (~1000bt), war die Fahrt aber sehr angenehm.

Eine richtige Kabine bekommt man nicht. Vielmehr handelt es sich um einen Großraumwaggon für 40 Leute, aber jeder hat eine per Vorhang abgetrennte Liege mit eigenem Fenster und da die meisten Leute anscheinend bereits in Bangkok bzw. Chumphon oder Hua Hin zugestiegen waren, war es mucksmäuschenstill im Waggon und so konnte ich die Fahrt bis zur malaysischen Grenze gut verschlafen.

Dort kommt man dann an der Grenzstation Padang Besar an. Während man den notwendigen Papierkram erledigt - sehr unkompliziert und als Deutscher kann man sich für 90 Tage in Malaysia ohne Visum aufhalten - wird der Waggon umgebaut und statt der aufklappbaren Betten sind dann nur noch normale Sitzplätze vorhanden. Bis zur Endstation in Butterworth dauert es noch ein paar Stunden, wobei die Landschaft unterwegs nicht übermäßig spektakulär ist.

In Butterworth bin ich schnell auf die Fähre (1,2RM, 1 EUR = 4,9 Ringgit) nach Georgetown auf der Insel Penang gehüpft, bevor ich endlich im "Hotel Malaysia" einchecken konnte, womit der Trip letztendlich am Freitag Nachmittag zu Ende ging. Das Doppelzimmer im Hotel kostet 115RM pro Nacht inkl. Frühstück, guter Sicht über die Stadt (7. Etage) und allmorgendlicher Zeitung. Schnelles WiFi gibt es für 11,50RM ą 24h.

Erste Eindrücke von Malaysia

Am Freitag und Samstag habe ich dann zunächst Georgetown erkundet, eine Stadt mit ehemals britischen Wurzeln, weshalb man hier noch einige Gebäude aus der Kolonialzeit vorfindet. Allerdings stößt man in Georgetown ebenfalls auf islamische Moscheen, verhüllte Frauen und die unüberhörbaren Rufe des Muezzin, chinesische Klan-Häuser und schräge Karaoke-Gesänge, Little India mit Szenen wie aus einem Bollywood-Film, Straßen-Prostitution und bettelnde Kinder, moderne Shopping-Center und einfallslose Sozialbauten, aufgehübschte Alleen und schmutzige enge Gassen uvm.

Obwohl ich in Thailand und v.a. in Bangkok ja schon einiges gesehen habe, war dies am Anfang doch ein wenig zu viel des Guten. V.a. da die einzelnen Bevölkerungsgruppen (u.a. islamische Malaiien, Chinesen und Inder) recht unterschiedliche Mentalitäten haben und sich z.T. sehr grob gegenüber anderen Leuten verhalten. Insbesondere als ich alleine östlich von Butterworth unterwegs war, durfte ich dies mehrmals quasi "hautnah" selbst erleben.

Ob der Werbe-Slogan "Malaysia, truly Asia" wirklich der Wahrheit entspricht? Ich kann darüber momentan sicherlich noch nicht wirklich urteilen, aber meine ersten Tage in Malaysia hatte ich mir etwas friedlicher vorgestellt. Weitere Details dazu aber nicht hier im Blog.

Anyway, ein paar interessante Orte in Georgetown im Schnelldurchlauf:

  • Little India, v.a. am Abend, wenn alles erleuchtet ist, man auf den Straßen Tandoori-Chicken an kleinen Ständen essen, Hindi-Songs hören und Saris kaufen kann
  • Eastern & Oriental Hotel
  • City Hall, Town Hall, Supreme Court
  • Penang Museum (1RM), mit recht umfangreichen und anschaulich aufbereiteten Informationen zur Geschichte von Georgetown/Penang
  • Masjid Kapitan Kelling Moschee, direkt im Zentrum von Georgetown
  • Fort Cornwallis (3RM), eine von den Briten und Captain Francis Light errichtete Festungsanlage (nur noch zum Teil vorhanden)
  • Chinatown, mit zahlreichen lebhaften Märkten

Der Zeitunterschied zu Thailand beträgt übrigens +1h. D.h. derzeit ist es bei mir stets 7h später (und etwa 25°C wärmer) als in Deutschland. ;-)



Bücher, Filme etc. zu Georgetown/Penang (Malaysia)


Georgetown/Penang POLYGLOTT on tour Reiseführer Malaysia: Mit großer Faltkarte, 80 Stickern und individueller AppPOLYGLOTT on tour Reiseführer Malaysia: Mit großer...
Polyglott, ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: 2015-12-30
Nur EUR 12,99
Georgetown/Penang Nelles Guide Reiseführer Malaysia - Singapur - BruneiNelles Guide Reiseführer Malaysia - Singapur - Brunei
Nelles
Erscheinungsdatum: 2016-08-31
Nur EUR 16,90
Georgetown/Penang Malaysia - Singapur - Brunei (Nelles Guide)Malaysia - Singapur - Brunei (Nelles Guide)
Nelles Verlag
Erscheinungsdatum: 2014-03-30
Nur EUR 15,90

Weitere: Malaysia - Singapur - Brunei (Nelles Guide), Penang per Bus, Nelles Guide Reiseführer Malaysia - Singapur - Brun..., Mit 15 Knoten um die Welt: Von Singapur bis Amsterda...

Externe Links und Angebote



Kommentare zu diesem Beitrag



Ähnliche Beiträge im Weltreise Blog