KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de


Dienstag, 04.12.2007 - Asien > Malaysia > Georgetown/Penang

Weitere Attraktionen auf Penang

Die letzten Tage über habe ich mich noch ein wenig auf der Insel Penang umgeschaut, bevor es morgen mit Air Asia weiter nach Kuala Lumpur geht. Penang hat außer der ganz im Nordosten gelegenen Stadt Georgetown natürlich noch einige weitere Attraktionen zu bieten, von denen die meisten auch über das öffentliche Busnetz erreicht werden können. Durch den bis zu 820m hohen Bergrücken im Inselinneren verlaufen die Straßen allerdings meist entlang der Küste. Speziell der dünner besiedelte Westen mit kleineren Ortschaften ist daher praktisch nur mit einem Mietwagen erreichbar.



Penang Hill mit Zahnradbahn und Canopy Walkway

Die Busse fahren in Georgetown direkt von der Fährstation bzw. vom alten Shopping-Center "Komtar" ab (durch den weithin sichtbaren Komtar Tower daneben kaum zu übersehen) und für 1,50RM bin ich bspw. zum Fuße des zentralen Penang Hill gefahren. Dort gibt es eine Zahnradbahn, die in knapp 30 Minuten recht gemächlich den Berg hochklettert. Von Weitem denkt man vielleicht, dass dies doch eher ein Hügel ist. Umso verwunderter war ich, als ein Schild an der oberen Station verkündete, dass ich mich nun auf 720m üNN. befinde. Klar, dass die Aussicht auf Georgetown und den ganzen Nordostteil der Insel sowie den Küstenstreifen des Festlandes und die über 13km lange Brücke dazwischen bei dieser Höhe und schönem Wetter natürlich fantastisch ist.

Optimal ist ein Ausflug auf den Penang Hill ebenfalls, wenn man ein wenig abkühlen möchte, denn dort oben ist es etwa 5°C kühler als am Boden. Von der oberen Station aus kann man zum Botanischen Garten wandern, eine Moschee und einen indischen Tempel besichtigen oder aber man folgt 2km lang den Schildern zum "Canopy Walk". Hoch über dem Boden kann man dort für 5RM auf zwischen den Bäumen frei schwingenden Hängebrücken umherlaufen.

Nach unten geht es anscheinend dann nur wieder per Zahnradbahn (Roundtrip für 4RM) und an der Basisstation kann man sich in einem kleinen Museum noch ein wenig über die Geschichte dieser Bahn informieren.

Kek Lok Si Tempel

Etwa 3km westlich der Basisstation der Zahnradbahn liegt auf einem kleineren Hügel mit dem Kek Lok Si Tempel die größte buddhistische Pagode in Malaysia. Diese z.T. noch im Bau befindliche Anlage besteht eigentlich aus mehreren reich verzierten Tempeln, bronzenen Skulpturen uvm. Ein Eintrittspreis ist hier nicht zu zahlen, eine Spende ist aber sicher gern gesehen (schließlich werden noch einige Tausend weitere Skulturen benötigt...). Vergleichbar ist die Anlage sicherlich mit dem "Monastery of Ten Thousand Buddhas" in Hong Kong.

Penang Bird Park

Schon am Samstag war ich auf dem Festland unterwegs und habe dort den Penang Bird Park besucht. Dieser liegt etwa 7km östlich von Butterworth in der Stadt Seberang Jaya. Einen Bus oder Minibus bekommt man direkt am Bahnhof in Butterworth für 1-1,5RM. Der mehrere Hektar große Bird Park hat durchaus einige interessante Vögel zu bieten (siehe Malaysia-Galerie). Allerdings ist die Anlage deutlich überholungsbedürftig, sprich es gibt alte Gehege, teilweise mit sehr engen, dunklen Gittern, so dass man kaum einen guten Blick auf die Vögel werfen kann. Zwei Freifluganlagen sind ebenfalls vorhanden, aber auch diese sind den Eintrittspreis von 20RM + 1RM für die Kamera nicht unbedingt wert.

Darüberhinaus gibt es direkt auf Penang noch weitere Attraktionen wie den Snake Tempel (in dem Schlangen sich frei bewegen dürfen, mangels Weihrauch-Verneblung dazu aber kaum in der Lage sind), den Badeort Batu Ferringhi, den angesprochenen Botanischen Garten etc. Für einen Aufenthalt von 3-4 Tagen hat Penang also mehr als genug zu bieten.

Morgen fliege ich dann vom Penang Airport (PEN) direkt nach Kuala Lumpur (LCCT bzw. KLIA). Eigentlich hatte ich einige Stopps dazwischen eingeplant (z.B. Ipoh mit Kellies Castle und den Cameron Highlands mit den Teeplantagen, aus diversen Gründen habe ich mich dann jedoch einen 50min-Flug mit Air Asia für nur 100RM (~20 EUR) entschieden.


Blick vom Penang Hill auf Georgetown und Butterworth aus 720m Höhe

Noch ein Tipp: Wer von Malaysia aus günstig nach Deutschland telefonieren will bzw. auch im Land selbst umhertelefoniert, der sollte sich eine SIM-Karte von "Digi" besorgen. Das Startpaket mit eigener Rufnummer (+ zwangsmäßiger Registrierung) gibt es für 8,5RM. Ein Gespräch ins deutsche Festnetz kostet damit nur ca. 0,07 EUR. Alternativ kann man bei offenen Hotspots aber natürlich wie gewohnt Skype und Co. benutzen.



Bücher, Filme etc. zu Georgetown/Penang (Malaysia)


Externe Links und Angebote



Kommentare zu diesem Beitrag



Ähnliche Beiträge im Weltreise Blog