KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Hotels in Hong Kong

Hong Kong in Hong Kong
8.1/10 bei 2611 Bewertungen
Hong Kong in Hong Kong
8.1/10 bei 3392 Bewertungen
Hong Kong in Hong Kong
8.9/10 bei 2707 Bewertungen
Hong Kong in Hong Kong
8.2/10 bei 1561 Bewertungen
alle Hotels in Hong Kong anzeigen
alle Hotels in Hong Kong anzeigen

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de


Dienstag, 03.04.2007 - Asien > Hong Kong > Hong Kong

Macau: Das Las Vegas des 21. Jahrhunderts?

Am Dienstag habe ich Hong Kong wieder für einen Tagesausflug verlassen. Das Ziel war diesmal Macau, ebenfalls eine Ende des letzten Jahrhunderts an China zurückgegebene ehem. europäische Kolonie. Mit der MTR ging es dazu über die Station Sheung Wan zum Hong Kong-Macau Ferry-Terminal. Ein Ticket habe ich dort direkt beim Anbieter "TurboJet" gekauft, welcher 24h am Tag nach Macau fährt - tagsüber z.T. im 15min-Rythmus. Nach dem üblichen Papierkram an der Quasi-Grenze zur Sonderverwaltungszone Macau konnte dann auch gleich das Boarding losgehen und nach nur 55min traf die Fähre im etwa 65km entfernten Macau ein.



Der Name "TurboJet" ist daher schon ganz passend. Besonders wenn man mal von einer der normalen Passagier-Fähren in Hong Kong aus die TurboJet-Boote an sich vorbeifliegen sieht:

Ankunft in Macau und Rundgang in der Stadt

In Macau war es heute bewölkt und mit nur max. 16°C richtiggehend kalt im Gegensatz zu Hong Kong am Wochenende. Dennoch ging es natürlich zu Fuss durch die ehemalige portugiesische Enklave. Macau ist mit nur 500.000 Einwohnern auf kaum 28km² Fläche wesentlich kleiner als Hong Kong und eigentlich auch in allen Bereichen (d.h. wirtschaftlich, politisch, kulturell...) kaum von Bedeutung. Allerdings ist dort das Glücksspiel schon seit über 150 Jahren legal und so erzielt Macau mittlerweile gut 70% seiner Steuern genau dadurch.

Und dieser Bereich boomt so richtig. Derzeit gibt es außer einigen kleineren, alten Casinos erst das lokale Wynn (eine verkleinerte Kopie des originalen Wynn in Las Vegas) und das Sands mit einer goldglänzenden Fassade. Zahlreiche weitere Projekte mit einem Volumen >20 Mrd. USD sind im Bau. Schon seit 2006 soll der Wetteinsatz in der Stadt dabei höher liegen als in Las Vegas. Dies dürfte dann aber eher an den "High Rollern" liegen bzw. an dem hohen Risiko, welches die chinesischen Spieler beim Spielen ohne zu zögern eingehen.

Die aktuell offenen Casinos findet man alle südlich des Ferry-Ports auf der östlichen Seite von Macau. Ganz im Gegensatz zu Las Vegas sind die Spielbereiche aber nicht von außen einsehbar und man kann auch nicht einfach mal kurz zum Slot-Play reinschlendern. Daher habe ich mir den Besuch der Casinos gespart und bin stattdessen die verschiedenen "Sehenswürdigkeiten" Macaus abgelaufen. Dazu gehören z.B.

  • der Berg Guia mit der gleichnamigen Festungsanlage und kleinem Leuchtturm (gut um einen ersten Überblick über die Stadt zu erhalten)
  • die Festung "Fortaleza da Monte" samt dem recht interessanten Macau Museum (der Eintrittspreis liegt bei 15 Macau Pataca, wobei 1 MOP ~= 1 HKD ~= 0,10 EUR)
  • der steinernen Fassade der Kirche St. Paul (der Rest ist abgebrannt)
  • dem historischen Zentrum mit diversen noch von den Portugiesen errichteten Gebäuden (Senatsgebäude, Kathedrale etc.)
  • dem A-Ma Tempel (ältestes Gebäude der Stadt), dem Macau Tower und der Fishermans Wharf (dazu unten mehr)

Diese Sehenswürdigkeiten sind aber allesamt nicht sonderlich spektakulär oder außergewöhnlich. Zumindest entsprach Macau nicht gerade meiner Vorstellung einer ehem. portugiesischen Kolonie in Asien, gerade da es auch sehr viele heruntergekommene Ecken in der Stadt gibt. Dennoch ist der kleine historische Stadtkern seit Mitte 2005 auf der List der Weltkulturerbe-Stätten der UNESCO vertreten.

Macau Tower mit Skywalk X, Bungee-Jumping uvm.

Interessanter fand ich den 338m hohen "Macau Tower" an der Südspitze von Macau. Mit dieser Höhe ist der Macau Tower derzeit der zehnthöchste, freistehende Turm der Welt (bzw. laut Wikipedia Nr. 17). Nicht nur hat man von der geschlossenen und der darüberliegenden offenen Aussichtsplattform einen hervorragenden Überblick über Macau, die zwei ebenfalls zu Macau gehörenden Inseln im Süden sowie die chinesische Grenzstadt Zhuhai im Norden, sondern man kann auf dem Macau Tower u.a. den weltweit höchsten/tiefsten Bungee-Jump machen, der Tower-Mast will erklommen werden, man kann mit dem "Skywalk X" direkt am Rand des Tower umherlaufen (ohne Absperrung, nur durch ein Seil gesichert) uvm. Diese Aktivitäten werden dabei von A.J. Hackett organisiert (dem "Vater des neuzeitlichen Bungee-Jumping").

Ein Ticket nur für die Observation Decks kostet 75 MOP und ein "SkyJump" bspw. ist schon für 588 MOP zu haben. Niedrigere Preise gibt es dann für die nächsten Sprünge. Bei dem Wind am heutigen Tag waren jedoch nicht alle Aktivitäten verfügbar.

Fishermans Wharf südlich des Ferry-Ports

Meine letzte Station an diesem Tag war dann die sogenannte "Fishermans Wharf", welche man in unmittelbarer Nähe zum Sands-Casino findet. Dies ist eine langgezogene Promenade direkt am Wasser, welche sich selbst als "Themenpark" versteht. Auf einer Fläche von derzeit schon über 115.000 m² wurden überwiegend europäische Straßenzüge in Originalgröße nachgebaut. Keine spezifischen Sehenswürdigkeiten, dafür ist das jeweilige Land aber recht klar erkennbar. V.a. gibt es dabei viele portugiesische Gebäude, aber auch ein Kolosseum, Teile von New Orleans, ein afrikanisches Dorf, eine Festung aus der Tang-Dinasty und einiges mehr. In den Gebäuden sind jeweils thematisch passende Geschäfte, Restaurants und Casinos untergebracht.

Obwohl ich dieses Konzept bereits aus Las Vegas kenne (z.B. mit dem Hotel Aladdin und der "Desert Passage"-Mall), passt diese Anlage irgendwie nicht zu Macau. Denn Macau hat ja eigentlich eine eigene Geschichte und muss nicht unbedingt eine andere Stadt (Las Vegas) nachbauen. Aber vielleicht fügt sich die Fishermans Wharf dann in ein paar Jahren besser in das Stadtbild ein, wenn sich Macau mit den vielen neuen Casinos und weiteren Entertainment-Anlagen gewandelt hat, so dass die Fishermans Wharf nicht mehr solch einen starken Kontrast zum restlichen Stadtbild abgibt. Mal schauen, wie Macau weiterentwickelt wird und ob man die Stadt neben Las Vegas und Dubai als Entertainment-Metropole etablieren möchte oder ob man vielleicht auch etwas mehr aus seinen historischen Wurzeln machen wird.

Für mich ging es nach knapp 7h Fussmarsch in Macau am Ende des Tages über den Ferry-Port wieder zurück nach Hong Kong. Der Wind war zwischenzeitlich erheblich stärker geworden. Da mir aber eigentlich alle Arten von Rollercoastern Spaß machen, fand ich den wilden Ritt über die Wellenkämme recht interessant. Einige andere Leute waren aber bemerkenswert grün im Gesicht. ;-) Achja: Ein Return-Ticket für die TurboJet-Fähre liegt je nach gewünschten Fahrtzeiten ca. bei 310 HKD (= 30,00 EUR).



Bücher, Filme etc. zu Hong Kong (Hong Kong)


Hong Kong MARCO POLO Reiseführer Hongkong, Macau: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App und Event&NewsMARCO POLO Reiseführer Hongkong, Macau: Reisen mit...
MAIRDUMONT
Erscheinungsdatum: 2017-07-26
Nur EUR 12,99
Hong Kong DuMont direkt Reiseführer HongkongDuMont direkt Reiseführer Hongkong
DUMONT REISEVERLAG
Erscheinungsdatum: 2016-02-26
Nur EUR 9,99
Hong Kong Top 10 Reiseführer  Hongkong: mit Extrakarte und kulinarischem Sprachführer zum HerausnehmenTop 10 Reiseführer Hongkong: mit Extrakarte und ku...
Dorling Kindersley Deutschland GmbH
Erscheinungsdatum: 2017-09-12
Nur EUR 12,99

Weitere: Top 10 Reiseführer Hongkong: mit Extrakarte und ku..., 111 Orte in Hongkong, die man gesehen haben muss: Re..., Baedeker Reiseführer Hongkong: mit GROSSEM CITYPLAN, Reise Know-How Reiseführer Hongkong mit Stadtplan

Smartphone-Apps für Hong Kong

Hong Kong Taxi Guide im iTunes App Store kaufen Hong Kong Taxi Guide im iTunes App Store kaufen Hong Kong Taxi Guide
HoodHot, Inc.
Marktplatz: iTunes App Store
Preis: 3,99 EUR
Version: 2.0
Größe: 0.8 MB
(Stand: 05.03.2010 - 23:39)
Hong Kong City Travel Guide im iTunes App Store kaufen Hong Kong City Travel Guide im iTunes App Store kaufen Hong Kong City Travel Guide
sebastian juarez
Marktplatz: iTunes App Store
Preis: 3,99 EUR
Version: - unbekannt -
Größe: 28.6 MB
(Stand: 06.03.2010 - 13:53)
Hong Kong Walking Tours and Map im iTunes App Store kaufen Hong Kong Walking Tours and Map im iTunes App Store kaufen Hong Kong Walking Tours and Map
GPSmyCity.com, Inc.
Marktplatz: iTunes App Store
Preis: 3,99 EUR
Version: - unbekannt -
Größe: 6.6 MB
(Stand: 06.03.2010 - 13:55)

Externe Links und Angebote



Kommentare zu diesem Beitrag



Ähnliche Beiträge im Weltreise Blog