KAHUNABLOG Weltreise Blog

Wohin geht es?

Reiseziele sind u.a. Australien, Neuseeland und die USA. Aber es geht auch in diverse Länder in Asien, Europa, Südamerika etc. Vorschläge für neue Ziele sind gern gesehen!

Was passiert hier?

In diesem Weblog werden allg. Informationen und persönliche Erfahrungen zu Reisen in versch. Länder weltweit veröffentlicht.

KAHUNACAST - Travel-Podcast

Reisen leichtgemacht

Hotels in Beijing

Beijing in China
8.6/10 bei 496 Bewertungen
Beijing in China
8.6/10 bei 7 Bewertungen
Beijing in China
8.2/10 bei 43 Bewertungen
Beijing in China
8.8/10 bei 83 Bewertungen
alle Hotels in Beijing anzeigen
alle Hotels in China anzeigen

Top-Beiträge, Kommentare, ...

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de


Mittwoch, 21.09.2011 - Asien > China > Peking/Beijing

Ni Hao! Auf Entdeckungsreise bei unserer neuen Supermacht China I

Wie in jedem Jahr verabschiede ich mich ab September/Oktober wieder aus Deutschland, um die Welt zu erkunden. Erneut liegt der Fokus auf Asien, wobei diesmal China den Anfang macht. Warum China? Nun, mit über 1,3 Mrd. Menschen, einer weiterhin boomenden Wirtschaft, mehreren Billiarden an Devisenreserven und einer sich stark wandelnden Gesellschaft dürfte China zukünftig global mehr und mehr den Ton angeben. Grund genug, um sich genauer mit dem Land auseinanderzusetzen und herauszufinden, "wie China tickt". Doch mit seiner Jahrtausende-langen wechselvollen Geschichte und den unterschiedlichsten Landschaften bietet das Land natürlich auch schier unzählige Anziehungspunkte für jeden Reisenden. Meine bisherige China-Erfahrung beschränkt sich zudem auf Hong Kong, Macau und Shenzhen. Doch der letztendlich ausschlaggebene Grund für den Trip nach China: Einem 280 EUR Returnflug Berlin-Moskau-Peking konnte ich einfach nicht wiederstehen...



Flug nach China: Mit Aeroflot für gerade einmal 280 EUR hin und zurück

Fangen wir vielleicht mit dem Flug nach China an. Es gibt mittlerweile aufgrund der großen Anzahl an Flughäfen (Hubs und Zubringer), Airlines, Airline-Bündnissen, Agenturen, Angebotsseiten, Sonderangeboten etcpp. einige Millionen mögliche Flugkombinationen weltweit an jedem einzelnen Tag. Mitunter kommt es vor, dass beim automatischen Pricing der Angebote, bei der Datenübertragung zwischen den Systemen oder bei kleineren Agenturen auch durch manuelle Dateneingabe ein Fehler passiert und ein Flug wesentlich günstiger ausgepreist wird, als dieser eigentlich sein dürfte. Dies bezeichnet man dann als "Error Fare". Meist sind die Error Fares nur für kurze Zeit - mitunter nur Minuten - gültig, bis dahin durchgeführte und bezahlte Buchungen werden jedoch nur selten nachträglich durch die Airline bzw. den Vermittler storniert. Wer häufiger verreist und wer sich v.a. auch spontan für ein Angebot entscheiden kann, dem kann ich nur empfehlen, einmal intensiver nach Error Fares zu googeln. So gibt es z.T. Return-Flüge in die USA für unter 200 EUR oder sehr gute Angebote für Flüge in sonst teurere Destinationen wie die Südsee oder Südamerika.

Mittlerweile hat sich eine große Anzahl an Blogs und Twitter-Accounts darauf spezialisiert, auf solche Angebote hinzuweisen und so bin ich letztendlich auch auf meinen China-Flug gestoßen, der mich für nur rund 280 EUR von Berlin-Schönefeld (SXF) über Moskau-Sheremetyevo (SVO) zum Beijing International Airport (PEK) in Peking brachte. Wohlgemerkt inklusive des noch anstehenden Rückfluges! Für diesen Preis kommt man sonst praktisch nie nach China. Mit der russischen Airline Aeroflot hatte ich bislang noch keine Erfahrungen machen können, nur der - wohl noch in der Sowjetzeit entstandene - eher mäßige Ruf der Airline war mir bekannt. Letztendlich ist Aeroflot aber auf den internationalen Routen eine Airline wie jede andere. Es wird überwiegend mit modernen Airbus-Maschinen geflogen (siehe auch SeatGuru), das Platzangebot war dem Preis entsprechend sehr begrenzt (2-4-2 am Ende einer A330), immerhin waren jedoch Verpflegung und On-Board-Entertainment positiv, letzteres entgegen der eigenen Angaben der Airline sogar in jedem Sitz mit breitem Filmangebot.

Einen Haken hatte der Flug über Moskau natürlich, denn 8h Aufenthalt in Moskau-Sheremetyevo gab es gratis dazu. Eine Stadtbesichtigung von Moskau entfällt dabei jedoch, denn dies wäre für EU-Bürger nur mit einem vorher bei der russischen Botschaft beantragten Visum oder einem teuer am Flughafen erworbenen Transit-Visum möglich. Ein reiner Transit ist dagegen ohne Visum möglich, man muss die Zeit jedoch komplett im Terminal verbringen. Die Terminals D/E/F sind supermoderne Stahl-Glas-Bauten und könnten so an jedem Flughafen weltweit anzutreffen sein. WiFi gibt es ebenfalls und zwar gratis und schnell (beim Test z.T. 15mbit). Wer längere Zeit auf dem Flughafen verbringen darf, sucht sich besser eine ruhige Ecke im Terminal D. Dieses ist sehr weitläufig, angenehm luftig und man hat eine tolle Sicht zu allen Seiten auf die komplexe Choreografie auf einem internationalen Flughafen, teils mit über 30 Flugzeugen im Sichtfeld. Das Terminal F hingegen, wo mein Weiterflug nach Peking startete, ist praktisch eine einzige Duty-Free-Shoppingmall mit Dutzenden quasi identischer Geschäfte. Sitzplätze gibt es so gut wie nicht, es ist laut und stickig. Daher besser vermeiden.

Und noch drei Probleme mit dem Flughafen: 1) Praktisch niemand spricht Englisch, 2) die Restaurants/Cafés sind immens überteuert (15 EUR für kleines Sandwich und eine Dose Cola???) sowie 3) eine Bezahlung ist ausschließlich in Rubel oder per Kreditkarte möglich. Warum sollte man auch an einem internationalen Flughafen die weltweit üblichen Währungen akzeptieren? Aber wenn der Flughafen architektonisch schon auf dem neuesten Stand ist, dann muss wohl wenigstens der Service noch ein wenig Sowjet-Flair erzeugen. Сердечное спасибо!

Von Berlin nach Moskau braucht man knapp 2 1/2h und rüber nach Peking sind es dann noch einmal etwa 7 1/2h. In Peking am Beijing Capital Airport 25km nordöstlich der Stadt angekommen, kann man dann über eine Schnellbahn in unter 30min direkt in die Innenstadt gelangen (25 RMB, alle 12min), wo ein Umstieg auf das sehr gute und weiter stark wachsende U-Bahnnetz möglich ist.



Bücher, Filme etc. zu Peking/Beijing (China)


Peking/Beijing Lonely Planet Reiseführer Beijing (Lonely Planet Reiseführer Deutsch)Lonely Planet Reiseführer Beijing (Lonely Planet Re...
LONELY PLANET DEUTSCHLAND
Erscheinungsdatum: 2017-08-03
Nur EUR 19,99
Peking/Beijing DuMont direkt Reiseführer PekingDuMont direkt Reiseführer Peking
DUMONT REISEVERLAG
Erscheinungsdatum: 2015-10-13
Nur EUR 9,99
Peking/Beijing GEO Special / GEO Special 01/2014 - Shanghai, Peking, HongkongGEO Special / GEO Special 01/2014 - Shanghai, Peking...
Gruner + Jahr
Erscheinungsdatum: 2014-05-01
Nur EUR 9,50

Weitere: GEO Special / GEO Special 01/2014 - Shanghai, Peking..., Peking (Beijing) 1 : 24 000 / 1 : 75 000. Einzelkart..., Vis a Vis Reiseführer Beijing & Shanghaimit Extra-K..., MARCO POLO Reiseführer Peking: Reisen mit Insider-T...

Kommentare zu diesem Beitrag



Ähnliche Beiträge im Weltreise Blog